Kann man die BetaFPV Lite Radio 2 Fernsteurung auf Mode 3 umbauen?

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Kann man die BetaFPV Lite Radio 2 Fernsteurung auf Mode 3 umbauen?

      Als alter Flächenflieger fliege ich Mode 3, der für Flugzeuge einige Vorteile hat. Würde mir gerne einen Whoop zulegen und bin auf diese FS gestossen.

      Mode 3 : Linker Knüppel: Roll, Nick rechter Knüppel: Gas, Gier (ums mal Helimässig auszudrücken)

      Recherchen haben ergeben:
      1. Mit open XT müsste sich der Mode softwaremässig ändern lassen.
      2. Fotos der geöffneten Fernsteuerung lassen es wahrscheinlich erscheinen die Steuerknüppel mechanisch anzupassen.

      Ansich bin ich optimistisch, dass es geht.

      Hat aber jemand Kommentare, evtl Erfahrungen dazu?

      Dank Reiner :)
    • Ohne die Funke selbst gesehen zu haben bin ich mir 98% sicher dass das kein Problem ist.
      Die Gimbals sehen identisch aus, nur um 180° gedreht. Wahrscheinlich ist es damit getan den Blechstreifen und die Feder auf die jeweils andere Seite zu wechseln. Falls die Gimbals doch irgendwie unterschiedlich sein sollten, wird man aber bestimmt die kompletten Gimbals vertauschen können.
      Mit OpenTX ist das kein Problem, damit lässt sich jede Achse völlig frei nach Belieben belegen.
    • Super, genau dieses Bild hatte ich auch vor mir und hatte auch die gleichen Gedanken wie du. Da wir nun schon 2 sind werde ich es wagen. Einzige Frage ist noch, ob da evtl eine Federung mit verbaut ist. Aber auch das wird man lösen können.

      All das liegt natürlich an der DJI fpv. Ihr Erscheinen hat bei mir das Interesse an fpv, das ich damals mit Flächen gemacht habe, erweckt. Allerdings habe ich auf dji aus vielen Gründen keine Lust und so dachte ich an das hier.

      Link zum Amazon-Produkt

      Falls hier nicht noch warnende, oder konstruktiv Alternativen benennende Anmerkungen kommen, würde ich die dann wohl Sonntag bestellen und umbauen.

      Auf jeden Fall nochmals herzlichen Dank
    • Die Feder für die Zentrierung des Sticks sitzt im Bild am linken Gimbal oben rechts, etwas vom grün/schwarzen Kabel verdeckt. Die kommt dann beim rechten Gimbal unten links an den Haken. Die Befestigungslöcher für den Blechstreifen sind auch an beiden Gimbals vorhanden, also gehe ich fest davon aus dass das zwei identische sind, die für alle Modi umgebaut werden können.

      Viele Alternativen gibt es in der Preisklasse nicht. Die Tinyhawk Sets von Emax, aber das war es so ziemlich.
      Ich denke das ist ein ganz gutes Set zum reinschnuppern. Langfristig wirst du sicherlich mal eine bessere Brille und Fernsteuerung haben wollen.
    • Ich bedanke mich bei dir. Foren sind doch wahrlich eine tolle Sache, wenn so viel Erfahrung und Sachverstand zusammen kommt, sodass Probleme so schnell gelöst werden können.
      Machs gut.
    • Die Dinge gestalten sich leider schwieriger als ich gedacht habe.
      Das Problem ist, dass die bei dem Kit mitgeschickte Fernsteuerung eine LiteRadio 2SE ist. Soweit ich es verstehe ist sie damit nicht Open TX fähig. Es ist mir auch überhaupt nicht gelungen sie mit Open TX zu verbinden.
      Die einzige Möglichkeit die ich nun sehe ist tatsächlich hardwaremäßig in der Fernsteuerung einzugreifen.
      Ich müsste die Kabel der Gimbals verlängern und an die entsprechenden Anschlüsse anschließen (siehe Bild).
      Im Prinzip sehe ich da kein großes Problem, bin mir aber nicht sicher ob dann die Trimmung stimmt und nicht eventuell irgendetwas reverse läuft. Falls das so wäre könnte ich ja wieder nicht eingreifen und die Dinge einstellen.
      Vielleicht reicht mein Verständnis von der Sache auch nicht und für Vorschläge und Kommentare bin ich natürlich offen, dazu ist so ein Forum ja da.
      Eine andere Möglichkeit die mir durch den Kopf geht, ist das ganze zurückzuschicken und mir Einzelkomponenten zu besorgen.

      Naja, man lernt immer dazu. Learning by doing. :)


      Meine ersten Versuche, so wie der Copter kommt, also im mir ungewohnten Mode 2 zu fliegen haben aber Spaß gemacht.




      Das Bild zeigt, wie die Anschlüsse verändert werden müßten. Die Feder und der Bügel bei Throttel sind wohl das kleinste Problem.

    • Nur um den Thread abzuschließen.

      Es hat geklappt :) :) :) :) :) :) Ja, ich freu mich, auch wenns sonst keinen interessiert. Ich fliege jetzt einen FPV Whoop....

      War aber komplizierter als gedacht. Der Teufel liegt oft im Detail.
      Im Prinzip:

      1. Gimbals vertauschen
      2. Hauptproblem ist dann, dass die Hauptplatine nicht mehr passt. Da muß man dann echt fummeln.
      3. Alle Kabel verlängern und wie oben gezeigt anschließen.

      Wie gesagt, Probleme im Detail. Wenn man weiß wie es geht würde ich sagen 2-3 Stunden.

      Funktioniert.

      Ich denke, dass es auch für alle anderen Steurungsmodi geht

      Post by Alva Xenia ().

      This post was deleted by Dieselfan ().