Der WITZ und der TOD

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • mercruiser wrote:

      das Video auf alt zu trimmen ist übertrieben
      Eigentlich bin ich auch kein Fan von SW, aber hier tritt das irgendwie in den Hintergrund. Übertrieben finde ich das nicht. Ist eben Stilmittel - und Geschmacksache.


      mercruiser wrote:

      bei 4:20 gibt der Tod sein Hut an den Witz, ab INTERMEZZO trägt der Tod den Hut wieder bis 5:17 da ist der Hut wieder weg.
      Gut gesehen - normalerweise fällt mir sonst sowas auf. ;)


      mercruiser wrote:

      an der Sterbeszene, sieht man mehr als deutlich das hier Anfänger am Werk sind.
      Stimmt - es sind ja auch Laien am Werk. Wir sind aber hier auch im Drohnenforum und nicht bei der Bewerbung für Hollywood. :P :D
      Fly long and prosper.
    • Hallo UWE, erstmal vielen Dank, dass Du Dich mit meinem Vid auseinandergesetzt hast und Dir die Mühe für ein ausführliches Feedback gemacht hast.

      Teilweise stimme ich Dir zu - ja ich bin was Sterbeszenen angeht, blutiger Anfänger, gut, dass das nur in dieser Szene auffällt.

      Interessant ist Deine Ansicht, dass die Vorstellung vom Tod zu lang ist, ist ja auch Intro fürs Vid, wenn man sieht, dass die Vorstellung vom Witz länger ist - na das nehme ich mal als persönliches Kompliment.

      Die Intermezzo Szene - well, habe ich da die Audience überfordert? - da nimmt der Tod seinen anderen Hut, weil er in ein Gewitter gerät.

      Die Musikbegleitung, tja die spiegelt die einzelnen Episoden (erkennbar an den Titeln) wieder und da könnte man diskutieren, aber leider ist das bei Deinem, mehrfach genanntem, "Argument" - geht gar nicht - eher mal schwierig.

      Anyway, jeder kann denken und schreiben, was er will und da gibt es schon mal Exclusivansprüche.


      An alle anderen in diesem Chat...

      Clint Eastwood, Dieter Hallervorden, Sergio und Ennio, Käpt'n Blaubär, Matrin Semmelrogge, Till Schweiger...

      Ich finde es klasse, wie das Vid Eure Fantasie anregt und bin überzeugt, dass das genau auch das Anliegen vom Autor, Frank Schätzing, war....well...win..win

      Nochmals big hands für Euer Feedback!


      Ciao Rob
    • Filme sind Geschackssache und der ist bekanntlich verschieden, jedem seine Meinung, solang es nicht eine aufgezwungene ist...

      mercruiser wrote:


      7.) das ganze Video hätte locker in der hälfte der Zeit gepasst, die Szenen sind einfach zu lang und wirken dann Langweilig.
      Genau hierzu hätte mich mal folgendes interessiert: schon mal den original Western 'Spiel mir das Lied vom Tod' gesehen?
      Insbesondere in der EIngangsszene teilen sich die Meinung schon zwischen 'genial' und 'langweilig'
      Irgendwo hab ich dazu mal gelesen: "Leones überragende Inszenierung und langsames Pacing machen den Film nicht langweilig sondern einprägsam."

      Die Schnitte von Filmen wurden im Laufe der Zeit immer kürzer, hektischer...

      Ich finde diese Inzenierung hingegen durchaus mal wieder interessant weil weg vom Mainstream
    • Moin Rob,
      Du musst nichts rechtfertigen!
      Wer kritisiert sollte evtl. auch mal was liefern, wie es besser sein sollte. Damit meine ich jetzt nicht das gleiche Thema, sondern überhaupt ;) - finde ich zumindest!
      Das mit dem Hut (nachfassen) war mir auch aufgefallen, aber was soll's - ich finde das macht das Werk echt! :thumbup: ;) :)
    • Da Rob viele Szenen in unterschiedliche Einstellungen gefilmt hat, sind sie meiner Meinung auch nicht zu lang. Dadurch wird die Aufmerksamkeit der Betrachter(1) aufrechterhalten.

      @Jatekman Mache doch einmal eine Auflistung des genutzten Equipment.


      (1) Gendern ist nicht so mein Ding.
    • mercruiser wrote:

      Auch wenn ich bisher hier alleine mit meiner Meinung stehe, ich finde das Video nicht berauschend
      Wie Du schon schreibst, es ist DEINE Meinung und jeder kann dazu eine andere haben.

      Die Frage ist, welchen Background DU hast, die mich dazu bringen würde, Deine Meinung zu teilen?

      Wärst Du jetzt beispielsweise Filmemacher, dann würde ich denken "Wow, der ist ein Profi, da muss er wohl Recht haben".

      Aber selbst das ist nur eine Meinung, es handelt sich ja um Kunst. Sagen wir mal als Beispiel Quentin Tarantino würde das Video bewerten, den ich für so einen Film für durchaus geeignet halte, der würde bemängeln, das in der Schlussszene massenhaft Blut hätte spritzen müssen. Seine Filme sind oft total übertrieben in der Darstellung, polarisieren und genau das ist der Punkt.

      Für mich zählt als Zuschauer, und für Zuschauer ist der Film gemacht, das er mich unterhält, fesselt, emotional berührt, nicht zum Vorspulen anregt und genau das war bei mir der Fall. Dafür verantwortlich war aber genau das, was Du kritisierst, die Musik, das auf alt gemachte, all das fand ich total klasse und es ist auch OK, wenn DU es anders siehst.

      Hätte er den Film so gemacht, dass er DIR gefällt, dann hätten vielleicht alle anderen hier einschl. mir gesagt, geht gar nicht, war schlecht, langweilig.

      Zum Glück ist Filmen eine Kunst und viele Dinge sind Geschmackssache, bis auf manch handwerkliche Ausführung, wenn es beispielsweise in der Kameraführung unsaubere Bewegungen gegeben hätte, was m.E. aber nicht der Fall war.

      Aber es wäre natürlich schön, Du hast ja sicher auch eine Drohne, falls Du auch Videos machst, etwas davon mit uns zu teilen. Das sage ich jetzt nicht, um gegen Dich zu wettern, sondern einfach als Gegenpol mal zu sehen, wie es Deiner Meinung nach besser aussieht.
    • mercruiser wrote:

      Auch wenn ich bisher hier alleine mit meiner Meinung stehe, ich finde das Video nicht berauschend
      Zu Punkt 3:

      Die Sache mit dem Hut da, Hut weg...das nennt man einen Anschlussfehler und wird am Profi-Set von der "Continuity" überwacht, die nichts anderes zu tun hat solches schon bei den Proben zu korrigieren und zu verhindern (Da es beim Schnitt oftmals dann nicht mehr möglich ist),
      ist aber in diesem Fall unerheblich...

      Was bemerkenswert ist und das Video interessant macht, ist folgendes: Ein nicht unwesentlicher Teil sind Drone-Shots die sich in die Story einfügen und das ganze als eine Art Experimental-Video rüberkommen lässt...darum sind alle Freiheiten erlaubt und das Video ist im Prinzip auch nicht kritisierbar...

      Aber wie schon gesagt...zeig mal was von Dir! 8)
      love life and life will love you...
    • Die Zuschauer sind sicher willkommen, und können natürlich auch ihre Meinung zum Video äussern.

      Ob sie aber dem Macher eine ganze Latte von Kritikpunkten unter die Nase halten sollen, noch dazu in herablassender Art, und augenscheinlich ohne jegliche Erfahrung oder Bezug zum Filmemachen....

      ist für mich etwa so, wie wenn Nichtmusiker Musik beurteilen...oder Abstinenzler über Whisky reden.... 8)

      *** Habe übrigens gerade mein neues Video reingestellt 8)
      love life and life will love you...

      The post was edited 2 times, last by DroneZone ().

    • DroneZone wrote:

      Ob sie aber dem Macher eine ganze Latte von Kritikpunkten unter die Nase halten sollen
      Warum nicht - er kann ja nur lernen.


      DroneZone wrote:

      noch dazu in herablassender Art
      Das sollte natürlich unterbleiben.


      DroneZone wrote:

      wie wenn Nichtmusiker Musik beurteilen.
      Genau das machen wir doch ständig. Jetzt nicht gerade direkt an den Musiker. Aber das auch nur, weil an den so schlecht ranzukommen ist. Sämtliche Hitparaden sind im Prinzip nichts Anderes. Und dann kritisieren wir ja auch durch den Plattenkauf. Gefällt die Mukke nicht, bleibt der Geldbeutel zu.
      Fly long and prosper.
    • Huui, was für eine schöne Welle an Meinungen, thanx for that, dafür schätze ich ja unser Forum.

      Eine Diskussion ist leider nicht entstanden, da die gegenläufige Meinung sich nicht weiter eingebracht hat - das ist schade und hinterlässt einen trolligen Eindruck.

      Meine Antwort an ihm war keine Rechtfertigung, sondern eine Antwort an jemanden, der sich Zeit und Mühe gemacht hat ein Feedback zu erstellen - ein ganz normaler Vorgang, dem man gerne nachkommt.

      Zu Euren Fragen/Anregungen....

      Dialog ist technisch, besonders draußen, schwer zu realisieren und braucht Equipment, das ich nicht habe - ein schwaches Bild geht meist durch, schlechter Ton fällt sofort jedem auf und ist unangenehm.
      Nachvertonung ist auch so eine Sache, aber das Hauptargument ist einfach, dass ich nicht glaube, dass unsere Stimmen überzeugend sind - abgesehen davon, dass wir unseren Text noch viel besser hätten lernen müssen. :)

      Durch die gute Vorbereitung (Shotlist in sinnvoller Reihenfolge) konnte die Shottime angenehm reduziert werden.
      Wir sind einmal raus (ich habe 2 Akkus) und konnten die Szenen für die Begegnung und für den Deal drehen...ca 3 Stunden.
      Am nächsten Tag haben wir das Finale gemacht, ca 3 Stunden, auch durch viel Latscherei, weil viele Leute unterwegs waren und.....zu Hause festgestellt, dass ausgerechnet die Sterbeszene ab und an massiv ruckelte.....muss wohl an der SD Karte liegen, ich habe noch nie so etwas erlebt...tja umsonst gestorben...war aber nicht so schlimm, denn unsere Wunschlocation war, durch die vielen Menschen, nicht zugänglich gewesen und wir haben Plan B genommen.

      Also nochmal raus, Finale an der Wunschlocation gedreht, mache Szenen sicherheitshalber gedoppelt - ca 2 Stunden.
      Am nächsten Tag nochmal raus und einige Shots für das Intermezzo gemacht, ca 1 Stunde.

      Das Equipment war übersichtlich, Mav 2 Pro, 1 Shot GoPro 7 Black (Uhr Nahaufnahme war mit der Mavic nicht scharf zu bekommen), altes Wackelstativ auf dem die Mav immer ausbalanciert werden musste, mangels Befestigung, geschnitten mit Magix Pro, Sounds von freesound.org, und die Gewitter Geschichte bei videezy oder pexels gezogen.
      Einige Shots mit Stativ, einige aus der Hand (lässt sich gut handeln, mein Schwager musste ja mich filmen) und ab und zu ist die Drohne auch geflogen. :)

      Nochmals danke an alle für die rege Beteiligung!

      Ciao Rob
    • gents, so lange sich alle an die gegebenen Regeln halten (in dem Fall insb. A.1) und feedback, auch wenn es mal ein kritisches ist, konstruktiv und höflich formuliert ist (höflich, nicht weichgespült), ist doch alles im grünen Bereich ... also lasst uns in der Diskussion wieder zum eigentlichen Thema, dem Film von Rob zurückkommen und weniger die Diskussion anderer Diskussionsbeiträge in den Vordergrund stellen, schon gar nicht bei den Temperaturen ;)
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!

      The post was edited 1 time, last by B69 ().

    • Erstmal muss ich garnichts, wenn hier ein Video online gestellt wird und gefragt wird, wie es gefällt, was ist dann angebracht ?

      Nur Lobeshymnen, damit sich der Ersteller am Bauch gekitzelt fühlt ?????

      Leute Leute was ich mache und wie ich zur Kritik komme, ist einzig und alleine meine Sache, ich stehe doch hier nicht zur Kritik, sondern das Video
      ich muss auch nicht beweisen das ich es besser kann, oder dürfen nur professionelle Filmemacher hier kritisieren ?
      Mir gefällt das Video aus den genannten Gründen nicht.

      Der Beschützer Instinkt von manchen hier in allen Ehren, aber wenn ich etwas zur Kritik stelle, muss ich auch damit rechnen das es nicht nur gut ankommt.

      Kleiner Tipp, stelle das Video doch mal in einem Filmemacher Forum ein, die werden es in der Luft zerreissen.

      Im übrigen, bringt dem Ersteller des Videos den Lobgesang nicht weiter, sondern die Kritik.

      Ich bin jetzt schon überzeugt davon, dass ein weiteres Video besser werden kann

      Und damit bin ich raus aus der Diskussion
    • mercruiser wrote:

      Und damit bin ich raus aus der Diskussion
      Du hast doch noch gar nicht (mit Rob) diskutiert?! Du könntest ihn z.B. fragen, was er sich dabei gedacht hat mit den in deinen Augen zu langen Szenen.
      Das bleibst du Rob und uns hier schuldig, deshalb stehst du jetzt in der Ecke.
      Genauso wie die Clips hier, ist die Kritik dazu nicht absolut sondern immer diskutierbar.

      The post was edited 1 time, last by RC-Role ().

    • RC-Role wrote:

      Du hast doch noch gar nicht (mit Rob) diskutiert?! Du könntest ihn z.B. fragen, was er sich dabei gedacht hat mit den in deinen Augen zu langen Szenen.Das bleibst du Rob und uns

      hier schuldig, deshalb stehst du jetzt in der Ecke.
      Genauso wie die Clips hier, ist die Kritik dazu nicht absolut sondern immer diskutierbar.

      Ich bleibe keinem was schuldig, wenn mir etwas nicht gefällt, dann gefällt es mir nicht, ich muss es nichtmal begründen.
      Warum soll ich darüber diskutieren ?? wo steht geschrieben, wenn man etwas kritisiert, das man sich danach an einer Diskussion beteiligen muss ???

      Ich stehe in der Ecke :D jetzt wird's aber lächerlich, ich habe keinerlei Verpflichtungen Euch, dem Thread Starter oder dem Forum gegenüber.
      Ich muss mich lediglich an die Forenregeln halten :rolleyes:

      Und zum Video, keine Diskussion macht es besser, Kritik aber ggf. das nächste Video ;)

      Und das war zum Thema hier mein letzter Beitrag :thumbsup: