Anfänger, Mavic Air gebraucht gekauft - Fragen!

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Anfänger, Mavic Air gebraucht gekauft - Fragen!

      Guten Abend,

      ich habe mir eine Mavic Air auf eBay ersteigert und habe Fragen bezüglich der Drohne - ich bin absoluter Neuling und freue mich auf eure Erfahrungen.

      Wenn man sie anschaltet, gehen spätestens 3-5 Minuten später die Lüfter an und laufen ununterbrochen, ich gehe mal davon aus, das dass normal ist oder?

      Die Mavic Air wird einige Zeit danach spürbar warm - nicht heiß aber bemerkbar! - ist das auch normal?

      Ich bin ca. 5 Minuten mit der Drohne geflogen und hatte sie danach 30 Minuten an, der Akku hatte dann ca. 50 Grad - ist das auch normal?

      Ich würde gerne neue Akkus kaufen, jedoch sind die kosten dafür wirklich utopisch.. bekommt man irgendwo noch günstig welche?

      Ich danke euch im Vorraus.

      Liebe Grüße

      TweaQx3
    • Moin und erstmal viel Spaß beim neuen Hobby.

      Das der Lüfter angeht und die Drohne inkl. des Akkus sehr warm wird ist normal.

      Die Preise für Akkus sind recht hoch, das allerdings bei jedem Modell - nicht nur bei der Air.

      Die originalen Akkus sind angeblich nur noch schwer zu bekommen, dafür könntest du dich direkt an den Hersteller DJI wenden. Dazu gibt es aber bereits ein Thema, schaue doch mal im Mavic Air Forum nach. Ist noch nicht allzu lange her.

      Wenn du aber meinst, dass mit neuen Akkus die Flugzeit viel länger wird muss ich dich leider enttäuschen - nach maximal 15 Minuten wird auch ein neuer Akku leer sein.

      Eines vor weg, bevor du startest, lese dir sicherheitshalber die Bedienungsanleitung durch - dann hast du mehr von deiner Drohne.



      Grüße
    • Die fragen sind schon alle Beantwortet aber das mit de Akkus ist so eine Sache. Gerade ältere Drohnenmodelle sollte man nicht einfach kaufen da man meist wie in deinem fall keine Akkus mehr bekommst und wenn dann völlig überteuert. Schreibe am besten mal den DJI Support an wie schon erwähnt. Mich würde auch eine Inspire 1 reizen aber auch hier gibt es leider so gut wie keine Akkus mehr.

      LG Chris
    • tweaqx3 wrote:

      Lüfter ... normal
      ja, da die Kühlung durch die Luft beim Flug fehlt muss der Lüfter "einspringen"


      tweaqx3 wrote:

      spürbar warm ... auch normal?
      ja, passt auch


      tweaqx3 wrote:

      Akku hatte dann ca. 50 Grad - ist das auch normal?
      ja, auch das ist normal ... ab 40° fühlt er sich erst so richtig wohl, 50° kurz nach dem Betrieb sind auch ok nur sollte er nicht längere Zeit über 60° gehen (oder auch lagern, z.B. im heißen Auto im Sommer), das mag die Zellchemie nicht


      tweaqx3 wrote:

      neue Akkus kaufen, jedoch sind die kosten dafür wirklich utopisch.. bekommt man irgendwo noch günstig welche?
      zur Zeit problematisch, Stichwort globale Halbleiterkrise usw. ... davor war's via 3rd-party-Hersteller ganz gut aber aktuell ist's schwierig ... PS: DJI Air Akkus, woher?
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • Ich hatte wohl Glück. Konnte gerade 3 Akkus (neu, maximal 1-2 Ladezyklen) für 205 € ergattern. Ihm war der Markt wohl nicht bewusst!

      Was ich krass finde, sind die Leute die vorher nicht wussten was ein Akku kostet und dann plötzlich für einen Akku 120 € möchten mit 15 Ladezyklen.
      Dann wird die Drohne plötzlich raus genommen und die Akkus einzeln verkauft.

      Heute Mittag gutes Beispiel:

      Jemand hat seine Drohne mit vier Akkus für 429 € auf eBay gehabt.

      Ich habe ihm dann geschrieben ob er mir nicht zwei Akkus für 120 € verkaufen möchte.

      Plötzlich möchte er für einen Akku 110 €, die Drohne wurde raus genommen und die Akkus einzeln verkauft!

      Das mit dem Support von DJI scheint zu stimmen, man muss aber unbedingt beweisen können, dass die Akkus die man hat defekt sind!

      Jetzt hoffen wir mal dass meine Drohne in Ordnung ist! Naja kann ja die Akkus verkaufen ha ha

      Ich denke mit fünf Akkus bin ich erst mal ausgerüstet. Gib mir gerne Tipps damit sie lange halten!

      Habt ihr auch einen Tipp wo ich günstig Ein Kennzeichen bekomme?
    • Danke ...

      zum Thema "Litchi": bitte nicht alle Themen/Fragen vermischen denn das finden andere user in Zukunft nie wieder (bzw. siehe auch die Forenregeln) ... zum Thema Litchi (speziell zur Mavic Air als auch allgemein) gibt es etliche Beiträge hier im Forum -> bitte die SuFu (oben rechts) nutzen (bzw. in dem Fall auf die Textpassagen mit link in der Klammer klicken)
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • Hallo in die Runde,

      ich hänge mich hier mal in diesen Beitrag rein, da ich wegen Verlust meiner Air auch gerade vor der Herausforderung stehe eine gebrauchte Air zu erwerben.

      Wegen der Halbleiterkrise schaue ich mir nur Angebot incl. Akkus an, damit ich ergänzend zu meinen 3 noch Ersatz habe und für die vorgesehene Nutzungsdauer bis zum Erwerb einer zertifizierten Drohne (also so ca. 1 - 1 1/2 Jahre) gut über die Zeit komme.

      Dazu eine Frage: ich habe eine Drohne auf meiner Beobachtungliste die schon etwas älter ist (4 Jahre). Dennoch relativ wenig geflogen und auch die Ladezyklen (15-30) wären in einem Rahmen der für mich noch ok wäre.

      Ich frage mich jetzt allerdings ob es bei den ersten Air's evtl. Probleme gab die jetzt dann relevant werden könnten und wie sich generell die längere Lagerung auswirken könnte? Gar nicht so einfach ;)

      Danke für eure Unterstützung schon vorab und schönen Sonntag!