Mavic Mini - Verbindungsqualität

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Mavic Mini - Verbindungsqualität

      Hallo,
      zunächst möchte ich mich vorstellen, mein Name ist Andre, lebe in der nähe von Gummersbach.
      Bin Anfänger und habe eine Frage zum Verhalten der Mini.
      Ich möchte noch bemerken das die Drohne Versichert ist und ich als Pilot registriert bin.
      Meine Mini habe ich gebraucht gekauft, alles top bis auf eine Sache,
      bei einem der ersten Flüge ist mir aufgefallen das die Verbindung zwischen Fernbedienung und Drohe schwach wird bzw.
      abreißt, die Flughöhe war 17 Meter und die Entfernung zwischen 30-37 Meter auf freien Feld, im Umkreis von 3 km nichts.
      Ist das normal?
      Ich möchte mit der Drohne im nächsten Urlaub Landschaftsbilder machen.
      War die Mini die Falsche Entscheidung?
      Die App ist 1.4.8 Firmware ist 01.000.500 und 01.000.600 IMU ist Kalibriert FB ebenfalls,
      Kann es sein das die FB kaputt ist?

      Viele Grüße
    • Hallo und willkommen im Forum,

      die Mini (1) hat auf Grund der genutzten Technologie (WLAN) grundsätzlich eine geringere Reichweite/Verbindungsstärke als andere Modelle (z.B. mit OcuSync) aber 30-37 Meter auf freiem Feld ist schon sehr wenig ... war die rc bzw. deren Antennen passend auf den Kopter ausgerichtet (Anleitung S. 29)?
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • Wenn es immer bzw. an unterschiedlichen Standorten unter korrekter Benutzung auftritt, könntest du evtl. den DJI Kundenservice kontaktieren (Garantie?).

      - Antennen korrekt ausgerichtet
      - leistungsstarkes Smartphone
      - aktuelle Updates installiert
      - kein Funkschatten
      - keine Oberleitungen in der Nähe
      - keine Stahlbauwerke in der Nähe
      DJI Mavic Air 2 Fly More Combo
    • Moin,

      die korrekte Ausrichtung der Antennen zur Mini macht schon einiges aus.
      Zudem gibt es mit der aktuellen Version 1.4.8 build 1120 ein paar Probleme. Davon berichten auch einige User Forum von DJI. Manche machen ein Rollback auf eine frühere Version, andere wiederum installieren eine Beta-Version 1.4.8 mit Buildnummer 1185.
      Ich hatte schon beides gemacht und zu beiden Ansätzen gibt es entsprechende Threads im DJI-Forum.

      Grüße und schönen Rest vom Donnerstag :)

      Alexander

      P.S. Die Mini ist die richtige Enstscheidung: klein, leicht, unauffällig, niedlich - fast schon süß - wenn sie aus der Hand startet und auch wieder landet. Und nicht zu vergessen sind die Aufnahmen ein wahrer Genuss, gemessen an der Größe der Mini.
    • Auch für die Mini 1 sind 30 Meter Reichweite außerordentlich wenig - im freien Sichtbereich erreiche ich auch ohne Reichweitenextender regelmäßig problemlos Reichweiten von 200 bis 300 Meter. Mehr teste ich nicht das geht eh nur bei guter Sicht - sonst kann man die Mini ja schon nicht mehr erkennen.

      Wie äußert sich das Problem denn (keine Kontrolle mehr, Videobild-Verlust, RTH?)
      --
      Gruß aus dem Saarland, Jörg
    • Joerg Hemmerling wrote:


      Wie äußert sich das Problem denn (keine Kontrolle mehr, Videobild-Verlust, RTH?)
      Das wäre tatsächlich gut zu wissen. Wenn die Mini einfach nur nicht weiter fliegt, könnte es auch sein, dass in den Einstellungen der Beginner Modus aktiviert ist. Der schränkt die Reichweite und Höhe ein.
      Die Entscheidung für die Mini ist definitiv richtig. Super Drohne. Ich habe eigentlich nie Probleme mit der Reichweite. Die wird nur durch die Augen eingeschränkt. Ich könnte die Mini immer weiter weg fliegen, kann sie dann aber einfach nicht mehr sehen.