Fliegen über Gewerbegrundstück mit Erlaubnis

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Fliegen über Gewerbegrundstück mit Erlaubnis

      Hallo zusammen,

      wie im Titel beschrieben geht es um die Frage in wie weit man mit der DJI Mavic Air 2 über ein Gewerbegrundstück mit entsprechender Erlaubnis fliegen darf.
      Ich habe den kleinen Drohnenführerschein und weiß, dass ich eigentlich 150m Abstand zu nahezu allen Gebäuden halten muss.
      Wie sieht das denn aus, wenn ich eine Genehmigung für den Überflug und Bildaufnahmen habe. Ist das eine Nische im Gesetz oder komplett ausgeschlossen?

      Vielleicht blickt hier ja jemand ein bisschen besser durch die Verordnungen..
      Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße

      ThoreWue
    • Hallo dir,

      um dir da eine genaue Auskunft geben zu können müsste man schon genau den Ort wissen wo du fliegen willst. Kannst es gerne hier per Googlemaps verlinken oder auch per Privatnachricht verraten wenn du willst, kannst, magst, oder darfst.

      LG Chris
    • Das Wort Gewerbegrundstück kommt in den für uns geltenden Verordnungen nicht vor. Nur Gewerbegebiete. Liegt es doch in solchem Gebiet, nützt dir auch die Genehmigung nichts, es sei denn, es ist riesengroß. Es gibt auch solche Grundstücke, die nicht in so einem Gebiet liegen. Supermarkt auf der grünen Wiese zum Beispiel. Da bräuchtest du auch keine Erlaubnis.
      Also, Gewerbegrundstück in einem Wohn- oder Gewerbegebiet mit einer Drohne ab 501g Gewicht ist das fliegen verboten sonst gibt‘s was auf die Pfoten.
    • Vielen Dank erstmal für die Infos.
      Ich weiß den genauen Ort momentan noch nicht. Ich habe bislang nur die Anfrage, ob ich entsprechende Aufnahmen machen kann bzw. darf und wollte mich deshalb erstmal generell über die Sachlage informieren.
      Mit Sicherheit liegt ein B-Plan vor. Wir sind ja in Deutschland!
      Dürfte man also in der Theorie auf einem Grundstück von 300m Durchmesser genau in der Mitte mit Erlaubnis fliegen? Egal ob es nun in Gewerbe- oder Wohngebiet liegt?
    • ThoreWue wrote:

      Genehmigung für den Überflug und Bildaufnahmen habe
      von wem hast Du die Genehmigung?
      was ist Ziel und Zweck des Fluges?
      was passiert mit den Bildaufnahmen?

      und zum einlesen für Dich:
      - Gewerbliche Drohnenaufnahmen (innerorts)
      - Haftpflichtversicherung für Drohne unter 250g
      - Frage zu Flugrechten - Wohngebiete
      - Gilt mein Flug als gewerblich oder privat?
      - Luftverkehrsordnung (LuftVO) ab 2021 ff.
      - Was sind Kriterien dafür, Aufstiegsgenehmigungen zu bekommen
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • Es geht um eine Luftaufnahme in die ein photorealistisches Rendering eines Neubaus eingefügt werden soll.
      Insofern nutzen sowohl der Architekt, als auch der Bauherr die Aufnahmen.
      Genehmigung bzw. Erlaubnis gäbe es vom Bauherren = Grundstückseigentümer.

      Danke für die Links. Ich schaue mal rein.
    • Für das Vorhaben des TE wird es (zumindest bis Ende nächsten Jahres) nur eine Lösung geben. Er muss das EU-Fernpiloten-Zeugnis zu machen. Dann fliegt die Mavic Air 2 bis Ende 2022 in der offenen Kategorie A2 und der Abstand von 150 m zu Wohn-, Gewerbe-, Industrie- und Erholungsgebieten ist nicht mehr erforderlich. Man wird ohne diesen Schein mit Sicherheit auch keine Ausnahme von einer Landesluftfahrtbehörde erhalten.

      The post was edited 1 time, last by quadle ().

      Post by RC-Role ().

      This post was deleted by the author themselves: korrigiert/erledigt ().

      Post by quadle ().

      This post was deleted by the author themselves: Obsolet ().
    • ThoreWue wrote:

      Dürfte man also in der Theorie auf einem Grundstück von 300m Durchmesser genau in der Mitte mit Erlaubnis fliegen? Egal ob es nun in Gewerbe- oder Wohngebiet liegt?
      Ich bin mir da nicht so sicher, denn auch dieses Grundstück wäre Bestandteil des Gewerbegebiets.

      quadle wrote:

      Für das Vorhaben des TE wird es (zumindest bis Ende nächsten Jahres) nur eine Lösung geben. Er muss das EU-Fernpiloten-Zeugnis zu machen.
      Alternativlos sozusagen? Es bestünde allerdings die Möglichkeit, sich eine Mini für wenig Geld zu mieten. Was sagst du dazu?
    • Ich habe soeben den genauen Standort bekommen um den es sich handeln würde und festgestellt, dass das Grundstück in unmittelbarer Nähe eines Segelflugplatzes liegt. Von daher ist das ganze sowieso nahezu hinfällig.
      Vielen Dank für die Infos trotzdem!
      Und allen weiterhin viel Spaß beim Fliegen :)
    • Jep genau deswegen meine Frage nach dem Ort. Den man muss da vieles in Betracht ziehen wenn es darum geht Luftaufnahmen und Flüge zu machen. Wohn/Gewerbegebiet. Eisenbahnlinien, Bundestrassen ect ect ect.

      LG Chris