DJI Action 2 Review für FPV

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • spreecopter wrote:

      action2 kostet 399€
      Er hat die Touch combo - die kostet 500 - 520 Euro.. Naja könnte man sich jetzt drauf anhängen, lässt einen aber einfach auch ein bisschen an der Glaubwürdigkeit des reviews zweifeln. Die only battery pack comb ist CA preisgleich mit der hero 10 - die touch comb deutlich teurer.

      Er hat auch kein Wort über den extrem langsamen Daten Transfer von Kamera auf sd Karte verloren, sondern gesagt - einfach Modul aufsetzen, übertragen und wieder fliegen. Das lässt schon nen Faden Beigeschmack.. Für n ehrliches review sollten genau diese show stopper erwähnt werden - vielleicht sollte das Review aber ja auch einfach nen DJI positiven Anstrich haben. Danke fürs posten auf jeden Fall!
    • spreecopter wrote:

      kamera einmal einstellen und ansonsten nur noch an / aus, mache ich bei den gopros auch nicht anders. wozu ein externes display?
      Wenn man immer nur unter gleichbleibenden Verhältnissen fliegt kann das hinhauen. Es gibt aber auch mal strahlenden Sonnenschein und dann mal eine starke Bewölkung oder man fliegt Indoor. Mit den gleichen Einstellungen klappt das nicht. Wenn ich immer mit den gleichen Einstellungen fliege brauche ich keine Cam für "399€", da kann ich mir auch für knapp 100€ eine Runcam Orange zulegen.
    • Ich hatte das auch nicht vor. :D
      Aber selbst mit besserem Displayschutz ist es nur eine Frage der Zeit bis das kaputt geht. Für FPV muss man dieses Display am KAmeramodul IMO direkt abschreiben.
      Die Frage ist, ob es für dich günstiger kommt, jedes mal wenn das Display bricht die care refrersh Karte zu ziehen? Wenn du alle drei Austauschgeräte für gebrochene Displays verbrauchst, kommt dich das genau so teuer wie wenn du das Display einfach kaputt lässt bis du mal einen schlimmeren Schaden hast, und solange auf das Display-Modul als Backup setzt. Dann kannst du dir deine care refresh Aufladungen für schlimmere Schäden sparen.
      Die App kann den Touchscreen zwar im Alltag komplett ersetzen, aber die macht Einstellungen umständlich, und wenn man mal in die Situation kommt die Kamera neu mit dem Handy binden zu müssen, geht das nicht ohne Screen an der cam.
      "If I go home with a single Drone still working, I have not done my Job."
      - Botgrinder 2021

      The post was edited 1 time, last by gsezz ().

    • Nach dem Update gibt es während der Aufnahme in 4k120 kein Preview mehr. Auf die Hitzeentwicklung scheint das aber keinen Einfluss zu haben. Ich komme hier bei Raumtemperatur fast auf die Sekunde genau auf die gleiche Aufnahmezeit wie neulich.´

      Der Transfer von Intern auf die SD Karte läuft jetzt mit 23MB/s rund 50% schneller als zuvor. - Immer noch viel zu langsam, aber dass per Firmwareupdate überhaupt noch so viel drin ist, ist schon nicht schlecht. (...Oder ist es schlecht, weil man das auch vorm Verkaufsstart hätte haben können? ;))
      Der Transfer von der SD Karte zum PC läuft jetzt merkwürdigerweise wesentlich langsamer als vorher, nur noch 11MB/s statt 30MB/s. Aber das ist ja egal, das macht man ja sowieso mit einem Cardreader.
      "If I go home with a single Drone still working, I have not done my Job."
      - Botgrinder 2021
    • Ich warte noch auf das FW-Update, dass die Linse besser schützt, sowie den Akkuwechsel bezahlbar und das Frontglas austauschbar macht. Dann noch die Datentransferrate ins aktuelle Jahrzehnt holt. Wäre mir die 4-500 dann aber wert.
      Schätze, das könnte aber noch 2-3 Wochen dauern.
    • gsezz wrote:

      Der Transfer von Intern auf die SD Karte läuft jetzt mit 23MB/s rund 50% schneller als zuvor.
      wie hast du das gemessen?
      wenn ich die cam an den pc anschliesse und von dem internen speicher auf den pc kopiere komme ich auf 36 mb/s.

      wenn ich am pc von intern auf die sdcard verschiebe komme ich sogar nur auf 9 mb/s...

      The post was edited 1 time, last by spreecopter ().

    • Ich habe die Zeit gestoppt, die das verschieben eines Clips gedauert hat. Für die Berechnung der Transferrate habe ich nur die Größe der mp4 Datei beachtet. Die Größe der Previewdatei habe ich bewusst nicht mitgerechnet, weil die ja die Transferrate nur drückt, ohne mir einen Nutzen zu bringen.


      Zusammenfassend:
      • Intern -> SD 50% schneller
      • Intern -> PC nicht/kaum schneller
      • SD -> PC Bei mir 60% langsamer !! Allerdings habe ich das sofort getestet nachdem die Datei von Intern zur SD Karte verschoben wurde. Das teste ich nochmal anders.
      Wenn ich die Puzzelteile zusammensetze, dann sieht das für mich so aus, als könnte DJI den deutlichen Boost von intern -> SD dadurch erreicht haben, dass sie das Preview nicht mehr mit verschieben, sondern einfach löschen, und im Anschluss an den Kopiervorgang auf der SD Karte neu erstellen lassen. Das würde erklären weshalb mein Test von SD -> PC gleich danach so langsam lief.

      Ich würde mir ja wünschen dass man die Preview Dateien einfach abschalten könnte. Das würde Strom, Hitze und Speicherplatz sparen. Wer schaut sich denn bitte seine Videos auf der Kamera an?
      "If I go home with a single Drone still working, I have not done my Job."
      - Botgrinder 2021
    • Das kann ich mir nicht vorstellen. Und selbst die 50% sind doch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Ob ich zum Kopieren der gesamten Karte nun 15mnin oder 20min brauche ändert nichts an der Handhabung auf dem Feld.

      Ich denke, am besten gewöhnt man sich an nach jedem Flug sofort die Datei zu verschieben, während man den Lipo wechselt. Zusammen mit der Stromversorgung aus dem Lipo, und solange die Hitze trotz der gesperrten Option nicht zum Problem wird, denke ich nicht dass man sich mit der Action 2 gegenüber anderen Kameras einschränken muss. Aber sie macht halt mehr Arbeit als andere.

      Alle Nachteile die sie hat ließen sich kontern indem man zwei Kameras abwechselnd benutzt. Aber das kann ich mir auch mit care refresh nicht rosa rechnen. ;)
      "If I go home with a single Drone still working, I have not done my Job."
      - Botgrinder 2021
    • Nach dem Update gibt es während der Aufnahme in 4k120 kein Preview mehr. Auf die Hitzeentwicklung scheint das aber keinen Einfluss zu haben. Ich komme hier bei Raumtemperatur fast auf die Sekunde genau auf die gleiche Aufnahmezeit wie neulich.´
      Sorry, das stimmte nicht. Ich habe doch glatt die falschen Zeiten verglichen. X/
      Jetzt habe ich nochmal ausführlich getestet, unter fast* gleichen Bedingungen wie in #1. (*mit externer Stromversorgung)
      Tatsächlich komme ich nach dem Firmware Update, in allen Einstellungen im standard Temperatur Modus auf ähnliche Aufnahmezeiten wie vorher im hohen Temperatur Modus. :thumbsup:

      4k1205:31
      4K6010:04
      4K30keine Überhitzung



      Also konnte DJI entweder die Temperaturentwicklung mit dem Update deutlich senken, oder sie haben die Grenzwerte für den Standard Modus erhöht. - Ich habe die Temperatur leider nie gemessen.
      Die externe Stromversorgung wird die Wärmeentwicklung in der Kamera sicherlich etwas geringer halten, ist aber bestimmt nicht für mehr als eine Verdopplung der Aufnahmezeit in 4K60 verantwortlich.

      Mit diesen Zeiten sehe ich dann eigentlich auch keine Probleme für den Sommer.
      "If I go home with a single Drone still working, I have not done my Job."
      - Botgrinder 2021