Mavic 3 Zubehör-Sammelthread

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Noch nicht, aber da das eigentlich nur andere Anschlüsse hat bei 17,6 V Ladeschluss-Spannung wie bei der Mavic 2 Pro, werden wir wohl nicht lange warten müssen ^^
      Einziger Unterschied ist ja die höhere bereitgestellte Stromstärke gegenüber zu dem, das ich gepostet hatte.

      Aber wie zuvor bitte immer Bedenken: ja, Schnellladen funktioniert, ist aber nicht so toll für den Akku...

      Immer gutes Licht
      Wolf
    • Ich glaub, das ist genau das Modell das hier alle meinen mit 3x Output und 4A - also doch schon verfügbar :)
      de.aliexpress.com/item/1005003662372659.html <- hier sogar ohne Versandkosten.

      Die Frage ist halt : ist Schnellladung tatsächlich ok oder stresst es den Akku doch deutlich mehr?

      Meinereiner findet bei dem von Amazon (übrigens gleicher Hersteller, "YX") vor allem den Storage-Modus interessant, denn nach einem Flugtag (außer im Urlaub) pausiere ich üblicherweise etwas. Da würde auf 100% aufgeladen und das BMS entlädt automatisch nach etwa 3 Tagen auf 60% -> ungünstig.
      Das andere kann auf 60%, und bei dieser Teilladung wird noch nichtmal die Ladezyklenzahl um 1 höher gesetzt.

      Ich denke, im Grunde man kann beide zum Laden nehmen.
      Wenns schnell gehen muss und man noch weiter fliegen möchte und hofft, dass die Akkus das längere Zeit mitmachen oder eben wenn Normalladung reicht.
      Habe mir jetzt zusätzlich mal das Blaue geklickt und werde es zuvor sehr sicher mal aufschrauben - das ist ein Metallgehäuse und die Chinesen "vergessen" nämlich ganz gerne mal die Erdung zu verbinden...

      Gruß Wolf
    • Teil-OT: Jein, darüber könnte man sich jetzt streiten - die Frage für mich ist: wie sind die Zellen tatsächlich verschaltet?

      Die einzige Angabe die ich gerade finde ist 4S - aber nicht ob 4S1P oder 4S4P oder wie der Akku sonst im Inneren aufgebaut ist.

      Von den reinen Daten her - 17,4 V und 5000mAh würde ich auf 4S2P, also insgesamt 2x 4 in Reihe geschalteten Zellen á 2500 mAh tippen, und das sollte eigentlich ohne Probleme die 1A Ladestrom pro Zelle aushalten (65W Input mit 90 Minuten Ladedauer).
      Damit wäre es den reinen Werten nach tatsächlich kein Schnelladen, da unter 1C und jede Zelle nur 0,5 A "abbekommt".

      Was aber, wenn es (theoretisch) 4S8P ist und sie Mini LiPos verwenden? Von der viereckigen Größe her könnte es sogar hinkommen, damit wären das die üblichen 650 mAh-Zellen und das ist dann Schnelladen mit >1C.
      Was hier halt so stört ist "sollte" und "eigentlich", da aktuell meines Wissens nach noch keiner nen Akku auseinandergenommen hat und auch weiß welche, Geometrie und Zellenmarke DJI verwendet und wie verlässlich die Zellen und das BMS das überhaupt abkönnen.

      Da ich aber grundsätzlich länger Spaß damit haben möchte, kann ich natürlich versuchen, etwas schonender zu Laden - z.B. mit der Hälfte des Ladestroms (und zusätzlich unter Beachtung der Temperaturgrenzen). Dann lade ich halt rund 150 Minuten, aber schonender. Normalerweise habe ich dafür die Zeit.

      Das Gleiche ist direkt bei der Charakteristik von Handys oder den E-Autos zu sehen: Schnelles Laden geht, aber immer zu Lasten der Lebensdauer (und auch das BMS freut sich nicht wirklich).
      Ein Schelm, wer denkt dass DJI auch Akkus verkaufen möchte... ;)

      Aber wie gesagt: Jeder wie er mag.
      Genug des Ausflugs in die Technik, es geht hier um sinnvolles Zubehör ;) Gerne per InMail bei weiteren Fragen.

      LG Wolf
    • Manchmal hasse ich euch :P

      Ich hab dieselbe Suche gestern und heute morgen ausgeführt und bin mindestens bis Seite 3 gegangen, da waren sie noch nicht da - also die für die Mavic 2 Pro und Co, alles gefunden, aber nicht für die Mavic 3.
      Und jetzt klick ich auf den Link und hab gefühlt nur noch die dastehen ?(

      Anyway, bei Aliexpress kommen die Teile auch innerhalb von 14-21 Tagen für inzwischen 46,99 € (plus 1,x Euro Versand), die Angebote bei Amazon beginnen bei 61,99 € mit Wartezeit bis Juni oder eben 76,99 € mit Prime - ist aber immer dasselbe Yx Ladegerät, die China-Inserate bei Amazon schreiben nur ihren eigenen Firmennamen davor.

      Gruß Wolf
    • alternativ ggf. noch in der Bucht (techn. Daten hab ich im Detail nicht verglichen), 'nen Tick teurer wie Ali aber günstiger wie beim großen A und vor allem schneller wie Ali: update: sorry, Fehler meinerseits, der verlinkte passt NICHT für die M3 !!, URL gelöscht
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!

      The post was edited 1 time, last by B69 ().

    • B69 wrote:

      alternativ ggf. noch in der Bucht (techn. Daten hab ich im Detail nicht verglichen), 'nen Tick teurer wie Ali aber günstiger wie beim großen A und vor allem schneller wie Ali: update: sorry, Fehler meinerseits, der verlinkte passt NICHT für die M3 !!, URL gelöscht
      Das ist genau das Fiese, der verlinkte is nämlich für die Mavic Pro ;)
      Es unterscheiden sich ja wirklich nur die Stecker und die Ladeschlussspannung/Stromstärken (IUO) - das für die Mavic Mini sieht auch so aus, gleiche Bauform, gleiches Gehäuse usw... :D
      Im Grunde auch gut, das Wandlerboard wird immer dasselbe mit anderen Widerständen oder anderer Programmierung sein, somit kann man eine Vielzahl von Konfigurationen bereitstellen 8o

      The post was edited 1 time, last by B69 ().

    • Kurzes Update, das blaue Yx ist angekommen.

      Uuuuuuuund wie schon öfters bei China-Ware gehab: Erdung ist vorhanden, aber mit deutlich höherem Widerstand als vermutet.
      Ich nehms heute Abend mal auseinander, evtl. hat wieder ein übereifriger Arbeiter eine Plastikunterlegscheibe bei der Erdungsschraube verwendet 8| oder auf ein lackiertes Teil geschraubt :rolleyes:

      Sonst wie gesagt: Funzt. Und für rund 48 € wäre das Meckern auf recht hohem Niveau...

      Guten Flug
      Wolf
    • Jetzt hab ich doch glatt vergessen zu antworten :S
      Am Ladegerät hatte ich dann die Kontakte nachgelötet, jetzt scheint alles einwandfrei zu funktionieren. Hatte halt einfach mal wieder Pech bei China.

      Mal ne andere Frage hinsichtlich sinnvolle ND-Filter: die von PGY sollen "sehr schwer" sein, ~4,9 g, und der Gimbal teilweise beim Stoppen schon aufgrund der Fliehkraft hochziehen.
      Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, sind die von DJI selbst nur 2,5g schwer, also knapp die Hälfte.
      Meinungen? Erfahrungen? Empfehlungen? Möchte mir jetzt nicht das Ausgangsmaterial (gerade im Urlaub) mit sowas versauen...

      Immer gutes Licht
      Wolf
    • New

      Ist jemand von euch von der Mavic 2 auf 3 umgestiegen und vermisst die handliche kleine Tasche, mit der ich die Drohne immer so einfach im Rucksack dabei hatte? Und hat jemand einen Ersatz für die 3 er gefunden? Die Tasche die beim fly more combo dabei ist, ist schwachsinn.

      Und weiß man schon was, wann ein vernünftiges Autoladegerät heraus kommt? So wie für die 2er wo man den Akku direkt laden kann?

      The post was edited 1 time, last by jay5409 ().

    • New

      Äh ... oh guck' mal da, ein Eichhörnchen!


      Ich wusste, dass dort ein Gurt oder etwas ist - hatte es aber so verstanden, dass sich damit ein Rucksack aus der Tasche bauen lässt.
      Und ein Rucksack war nicht, was ich wollte.

      Jetzt gucke ich mir das doch mal selber an.

      Danke.
      Ich kam, ich knipste, ich musste mich setzen.