Zubehör für Mini3

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Michael67 wrote:

      Die Mavic 3 ist schon auf dem Weg zu mir. Aber hacken darf ich sie nicht. Und ich auch kein 10km Test. Sichtweite bebaut und unbebaut mit Hindernissen ggf.
      Such dir doch eine funktechnisch üble Ecke, wo viele WLAN funken und du bei 150m schon Einbrüche siehst.

      Wobei, ich habe ja eine neue RC bekommen weil meine erste keinen Ton mehr ausgab. Heute mal auf 30m Höhe über den Wald geflogen, hier im Ländlichen und da kam bei der Alten nach 200m erster Einbruch und bei 240m rot. Freifeld ging mehr, da war ich gegenüber anderen die so berichten und nörgelten eher sehr zufrieden.

      Nun die Neue macht es aber nochmal deutlich besser, 350m und noch nichts orange auf selber Strecke ( hier gibt es keine Funkeinflüsse. Wetter und Luftfeuchte war fast identisch)
      Ich habe dann umgedreht, weil ich sie nicht mehr richtig sah.. :rolleyes:
      --
      Gruß, Ingo
    • Hier habe ich gegen die hohen Temperaturen einen kleinen Lüfter gefunden.
      Mit Saugnäpfen, falls das Teil an glatten Flächen kleben soll.
      Kommt mit Versand (in meinen Fall 17 Tage)und Steuer auf 3.66 Eur direkt vom gelben Mann.

      Auf Wunsch sende ich den Link dazu.
      Images
      • IMG_20220810_141351.jpg

        106.73 kB, 432×768, viewed 43 times
    • Gerade das Landegestell aus der Packstation abgeholt..
      Damit wiegt die Drohne jetzt 266 Gramm und den Akku bekommt man nur noch schwer rausgezogen
      Images
      • Screenshot_20220810_172538_com.amazon.mShop.android.shopping_edit_266850432800946.jpg

        73.74 kB, 677×714, viewed 27 times
      Gruß
    • OK, auch nicht schlecht.. ich wollte das Landegestell nur Mal ausprobieren, da der Start auch vom Landepad wenn es nicht auf ganz ebenen Boden liegt schwierig ist. Etwas schräg, und schon stößt eine Seite der Propeller am Landepad auf.
      Gruß
    • NikNolte wrote:

      Gibts hier tatsächlich welche, die keinen 3D-Drucker haben ??? :D

      Bestimmt.

      Aber es sollte keinen geben, der nicht einen kennt, der einen Drucker hat.

      Ich würde ja auch was ausdrucken, aber wenn man dann eine kleine Entschädigung für den Zeitaufwand (Download, Slicen, Drucker mit Material bestücken, Drucken (ok, man braucht nicht zuschauen, aber manchmal muss man zweimal ausdrucken, weil irgendwas schief gelaufen ist), Einpacken, zur Post bringen, Mails hin und her schicken) und das Material rechnet, zusätzlich noch Porto, dann kommt da für solche Kleinteile ein nicht mehr angemessener Preis heraus. Und dann kommen noch 5 oder 10 weitere und man ist den ganzen Tag beschäftigt.

      Also, irgendein Kumpel oder Verwandter muss doch so einen Drucker besitzen, oder?
      Gruß
      Peter
    • Es gibt sie, die seltene Spezies..!!
      Ich habe keinen und kenne auch niemandenden mit einem 3D Drucker..
      Aber ich bin froh das meine Mini unter 250g ist und werde auch nix anbauen, dann lieber ein fahrbares Landepad..
      Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser..
    • TomTommes wrote:

      Es gibt sie, die seltene Spezies..!!
      Ich habe keinen und kenne auch niemandenden mit einem 3D Drucker..

      Ok, ich kenne außer mir auch nur zwei weitere (im Modellflug-Club). Kommt halt drauf an, wo so die Interessensgebiete liegen

      TomTommes wrote:

      Aber ich bin froh das meine Mini unter 250g ist und werde auch nix anbauen, dann lieber ein fahrbares Landepad..

      Das sehe ich auch so, aber man kann sich auch zig andere nützliche Dinge ausdrucken.
      3D-Druck ist allerdings auch ein eigenes Hobby und kostet ne Menge Zeit, insbesondere wenn man selbst konstruiert und zeichnet.
      Gruß
      Peter
    • Ich habe gerade die Info gelesen, dass es eine akzeptierte Toleranz gibt, was das Drohnengesamtgewicht betrifft:
      [das ist natürlich unverbindlich, weil es am Telefon übermittelt wurde und nicht schriftlich UND auch nicht mir]
      UND, ich kann es auch kaum glauben, weil Gesetze und Grenzen haben nie Toleranzen oder persönlichen Hanlungsspielraum.

      "Anbauteile die der Sicherheit, bessere Sichtbarkeit oder Standfestigkeit dienen, liegen im Toleranzbereich (+20g).
      Dazu gehört z.b eine Nachtflugbeleuchtung, LED Stroboskop-Blitzer, oder ein Landefahrwerk. Es muss jeden Piloten gegeben sein, trotz des Mehrgewichtes, die Vorschriften für den Nachtflug einhalten zu können, auch wenn das Gewicht minimal überschritten wird. Hierzu gibt es eine interne Toleranz von +20g...
      Quelle: Facebook, nach Telefonat m. LBA"

      Mit 20g plus, wäre Nachtflug dann wohl kein Problem (z.B 4g je Flytron C1) und......die Beine wären dann ja auch OK.

      DeWi wrote:

      @TimDJI
      Was meinst du mit Forenaktion?
      Na wenn mehrere Interesse an solchen Beinen haben und du sie drucken und versenden kannst, dann entsteht daraus eine kleine Forenaktion ;)
      Ich habe keine Drucker, kenne auch leider niemanden.
      --
      Gruß, Ingo
    • TimDJI wrote:



      DeWi wrote:

      @TimDJI
      Was meinst du mit Forenaktion?
      Na wenn mehrere Interesse an solchen Beinen haben und du sie drucken und versenden kannst, dann entsteht daraus eine kleine Forenaktion ;) Ich habe keine Drucker, kenne auch leider niemanden.
      Oh nein, sowas habe ich 1x gemacht und nie wieder. Dem einen passt die Farbe nicht, dem anderen ist die Toleranz zu gering, die Qualität nicht professionell genug oder bei der Montage bricht was ab. Nein nein. Das bringt, abgesehen von echt viel Arbeit, nur Ärger.
      Sorry, aber Nein