C1 Zertifizierung laut DJI

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Kindergarten.

      Abgesehen davon, dass wir das Thema in diesem Thread schon vor 4 Wochen hatten. Aber was will man erwarten, es wird ja noch nicht mal der Eingangsthread gelesen, denn sonst müsste man nicht nach einer offiziellen Quelle fragen, oder gar den gleichen Link des EIngangsthreads noch mal mittendrin posten und noch mal ne schöne neue Schleife drehen. :rolleyes:
      Zitat DJI: "When the ActiveTrack Intelligent Flight Mode is used to film people or objects, the distance from the person/object will be limited to 50 m. Beyond 50 m, ActiveTrack will be disabled." Vielleicht ist aber ja auch DJI selbst manchen nicht offiziell genug. :rolleyes:

      Wird langsam so richtig albern hier, so generell.

      The post was edited 6 times, last by skyscope ().

    • F!o wrote:

      Bin ich eigentlich der einzige der sich daran stört dass dass kommende C1 Update die Active Track Funktion ab 50m Entfernung zum Startpunkt deaktivieren wird?
      heise.de/news/Drohnen-DJI-erha…avic-3-Reihe-7223071.html

      Weitere Quellen berichten das gleiche.
      Wenn dich dieses stört? Aus 50 Metern Entfernung bist du nicht mehr zu erkennen, außer von denen die dich gut kennen.

      Aber: Die Drohnenidentifikation stößt Keinem von Euch die sprichwörtliche Magensäure auf? Wird lustig, wenn die breite Bevölkerung und besonders die drohnensensible damit das Werkzeug in die Hand bekommt, Straftaten erfolgreich zu verfolgen. Dann kann sich der "redliche" UAS Pilot nicht mehr mit einer Entschuldigung aus der Affäre ziehen.

      Mir aber kommt die Klassifizierung recht, da die MAVIC 3 dann ein größeres Einsatzumfeld bedecken kann als bisher. Die Beschränkungen der 2,5 km (weitere Threads lesen) müssen noch gekippt werden.
    • johntravolta wrote:

      Wenn dich dieses stört? Aus 50 Metern Entfernung bist du nicht mehr zu erkennen, außer von denen die dich gut kennen.
      Es soll Leute geben, die Active Track nutzen, um damit insbesondere mittels FocusTrack/Spolight anderes als selbstverliebt nur sich selbst zu tracken. Dürften bei der Mavic 3 auch noch mal deutlich mehr als bei den kleinen Consumer-Drohnen sein, denn Clips nur von sich selbst verkaufen sich bestimmt schlechter.
    • johntravolta wrote:

      Wenn dich dieses stört? Aus 50 Metern Entfernung bist du nicht mehr zu erkennen, außer von denen die dich gut kennen.
      Aber: Die Drohnenidentifikation stößt Keinem von Euch die sprichwörtliche Magensäure auf? Wird lustig, wenn die breite Bevölkerung und besonders die drohnensensible damit das Werkzeug in die Hand bekommt, Straftaten erfolgreich zu verfolgen. Dann kann sich der "redliche" UAS Pilot nicht mehr mit einer Entschuldigung aus der Affäre ziehen.

      Mir aber kommt die Klassifizierung recht, da die MAVIC 3 dann ein größeres Einsatzumfeld bedecken kann als bisher. Die Beschränkungen der 2,5 km (weitere Threads lesen) müssen noch gekippt werden.
      zu 1. Du hast es nicht korrekt verstanden. Die Entfernung der Drohne zum Startpunkt bzw. der Fernsteuerung (genaueres ist noch nicht klar) darf 50m nicht überschreiten, danach bricht Active Track ab.
      Nur mal so zum Verständnis, kaum jemand den ich kenne nutzt Active Track wirklich um sich selbst zu tracken. Meistens gehts um Objekte oder Sportler welche nicht gleichzeitig der Pilot ist.

      2. Ganz ehrlich? Wenn jemand unerkannt bleiben möchte, trägt er da einfach xyz ein. Fertig. Außerdem ist mir nicht bekannt woher du die Info nimmst ,dass die breite Bevölkerung in Zukunft in der Lage ist, die Drohnenidentifikation aus der Ferne auszulesen.
    • F!o wrote:

      woher du die Info nimmst ,dass die breite Bevölkerung in Zukunft in der Lage ist, die Drohnenidentifikation aus der Ferne auszulesen.
      Das ist tatsächlich so, kann dann jeder mit seinem Smartphone machen. Wurde auch hier schon thematisiert (Klick), und damit bitte wieder weg vom Offtopic oder Lamentieren über die böse Verordnung.
    • ----die Drohnenidentifikation ist sinnlos, wenn "xyz" einzutragen möglich wäre (noch ist es möglich). Das Ganze wird sicher ein abgestimmtes Prozedere mit den Behörden werden.

      Fürs Publikum braucht es eine APP auf Smartphone. Wie weit der Umkreis um den Piloten gesteckt wird, ist ein weiteres Detail....Aber Quelle kann ich dir leider keine nennen. Wir werden sehen.
    • Naja, wenn man mal davon ausgeht dass die App auch nur die Hardware des Smartphones nutzen kann, und die Wlan Reichweite recht gering ist, hab ich da keine große Angst.
      Für Menschen die gerne mal in der Nähe von Menschen fliegen sicher ein Wagnis.
      Für mich ziemlich egal, ich fliege eh nur an Örtlichkeiten wo außer mir kaum jemand ist.

      Ich werd die Zertifizierung eh erstmal nicht machen.
    • Und dann? Sind mehr als 1 Drohne in der Luft. Was dann? Woher weiß Bürger xy denn jetzt, welche der Drohnen die ihm am App angezeigt werden, zu welcher Drohne in der Luft gehören? Welche dieser Drohnen verstößt denn nun gerade gegen irgendein Gesetz?
      Ganz schwierige wenn nicht unmögliche Nummer.

      In der Regel dürfte die App bei einem normalen Bürger auch keinerlei Verwendung als "Beweismittel" standhalten.
      Meine Kollegen vom grünen Gewerbe werden wohl auch ziemlich sicher nicht mit Blaulicht und Martinshorn angedüst kommen, weil der 100. Bürger am Tag nun mit seiner neuen tollen App irgendwo eine Drohne aufgeschnappt hat, obwohl er nichtmal weiß ob diese gegen irgendwelche Gesetze verstoßen hat.

      Das ganze ist ein Rohrkrepierer und eher für ganz andere Szenarien gedacht.

      Drohnen in der Nähe von Flughäfen, oder anderen sensiblen Bereichen. Das erleichtert dann die Ermittlungen, aber sonst wird da nicht viel bei raus kommen.

      The post was edited 1 time, last by F!o ().

    • Bitte sei so lieb und lass dich nicht von mir, der zu diesem Thema bislang ausschließlich in der "Glaskugel" liest, derart hinreißen. Es ist ja noch nichts passiert.
      Alles Wichtige kommt ja noch. Aber ich werde im Thread kundtun, wenn ich meine MAVIC 3 an die "Behördenangel" hänge, wies mir dabei geht. Bis dorthin fische ich wie alle hier im Trüben (YT; HEISE; Foren; etc.).

      Ich bin aber dankbar, wenn im Forum zu gegebener Zeit jemand kundtut: Hallo "Freunde"! Es geht los in Österreich.!!!!! Zertifiziert eure MAVIC 3! Oder lasst es.....
      Danke dafür :thumbsup: