JJRC X17 - Crash beim ersten Flug

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • JJRC X17 - Crash beim ersten Flug

      Hallo zusammen,

      Leider muss ich meinen Einstand in das Forum mit einem nicht so schönen Thema beginnen.
      Ich hoffe, dass der ein oder andere eine Meinung oder Tipps zu dem folgenden Sachverhalt hat.

      Nachdem ich meine letzten Flüge mit der Eachine E520s gemacht hatte, wollte ich ein wenig mehr Kameraqualität und habe ich für die JJRC X17 entschieden.
      Das Auspacken am Mittwoch sah für mich noch echt viel versprechenden aus, also Akkus laden damit es gestern zum ersten Flug raus gehen konnte.

      Am Startort Drohne und Fernbedienung eingeschaltet und das Handy inkl. App mit der Drohne verbunden.
      Nächsten Schritt die Kompass Kalibrierung durchgeführt und den Gyroskop kalibriert.
      Nachdem dann endlich 10 Sateliten gefunden waren die Drohne in die Luft befördert.

      Was mir als erstes aufgefallen ist, war eine leichte taumelnde Bewegung in eine Höhe von ca. 3 Metern.
      Diese viel je nach Unterschiedlichen Untergrund unterschiedlich stark aus.
      Also auf um die 8 Meter gestiegen und da stand die Drohne ganz gut in der Luft.
      Ein, zwei mal die Drohne um 360° drehen lassen und ich dachte alles ist ok.
      Habe anschließend nach oben zur Drohne geschaut als diese urplötzlich wegkippte und im 45° Winkel auf den Boden zu raste.
      Das ganze ohne das per Handy oder Fernbedienung gesteuert wurde.

      Resultat ein gebrochener Drohnen Arm, gebrochene Propeller, gebrochenes Body Gehäuse.

      Nach etwas Recherche habe ich im Internet das ein oder andere Video gefunden wo sich die selbe Drohne genauso verhalten hat und gecrasht ist.
      Ist euch so etwas bekannt, was kann der Grund dafür sein.

      Ich habe auf jeden Fall gleich gestern ein Rücksendeantrag bei Banggood aufgemacht und schaue mal was die dazu sagen.
      Für mich ist das ein klarer Produktfehler :(

      Gruß,
      Markus
    • Ich habe einen Nachtrag, vielleicht lüftet der das Geheimniss. Das Thema läßt mir nicht so wirklich ruhe.
      Deswegen habe ich die Drohne heute nochmal in die Hand genommen und eingeschaltet.
      Die Fernbedienung der X17 zeigt ja per Kompass Rose die Blickrichtung der Drohne an.
      Dies tut sie auch bei der Kalibrierung. Also habe ich nochmals eine Kalibrierung durchgeführt.
      Bei der horizontalen Kalibrierung zeigt die Fernbedienung sauber in die Blickrichtung und der Pfeil wandert langsam kreisum.
      Anders schaut es bei der vertikalen kalibrierung aus, an einer Stelle hält der Pfeil an und springt dann unvermittelt ein riesen Stück weiter.
      Kann mir nicht vorstellen, dass dies so gewollt ist.

      Was passiert wohl wenn die Drohen in der Luft genau in diesen Bereich kommt, dann kann die Software doch nur versagen und einen Absturz produzieren.
    • Jup, genau das habe ich mir dann auch gedacht.
      Sollte es gut ausgehen,dass Banggood das Geld erstattet werde ich wohl drauf legen und mir die DJI Mini 2 holen.
      Denke das ich damit ein wesentlich robusteres System bekomme was wirklich erprobt ist und funktioniert.
    • Leider sind derartige Chinadrohnen bekannt dafür immer mal wieder ein Eigenleben zu entwickeln.
      Ich hatte Anfangs mal ne Reely GeeNi Mini Pro - also auch ne JJRC (glaub die 9er). Ansich flog die erstmal recht OK. Allerdings hat es wirklich vor JEDEM Start mindestens 5min gedauert, bis wenigstens mal 5-8 Satelliten da waren. Die Kamera war ne Katastrophe, RTH ging IMMER auf rund 100m hoch, und damit aus der Reichweite des Signals raus, egal was ich in die App gespeichert hatte. Und zur Krönung hat auch diese Drohne unerwartete „Luftsprünge“ gemacht…
      Konnte sie zum Glück zurückgeben, und hab mein Geld wieder erhalten (Conrad).
      So wurde es dann direkt eine DJI Mini 2 gebraucht als FMK… Ein himmelweiter Unterschied! Und wäre ich nicht so scharf auf gute Photoqualität, dann hätte ich sie auch heute noch! Aber ne Air2S oder die Mini 3 sind tatsächlich nochmal etwas besser. Dennoch: Im Vergleich zur ChinaBilligdrohne war dies die beste Entscheidung!!!! Eine DJI Mini 2 ist einfach nur eine SEHR gute Drohne, mit der man definitiv nichts falsch macht beim Kauf…
      Selbst eine gebrauchte DJI Mini 1 dürfte 1000x besser sein als deine JJRC fürchte ich…
    • New

      Markus Sierpinski wrote:

      Ich habe auf jeden Fall gleich gestern ein Rücksendeantrag bei Banggood aufgemacht und schaue mal was die dazu sagen.
      Für mich ist das ein klarer Produktfehler
      Es geht alles seinen Gang, das erste Angebot seitens Banggood waren 100€ und ich darf den Trümmerhaufen von Drohne behalten.
      Ist immerhin schonmal mehr als gar nichts, mal schauen ob man da noch mehr raus bekommt.
      So wäre das Lehrgeld was zu zahlen ist zumindest ein wenig minimiert.
    • New

      „Leider sind derartige Chinadrohnen bekannt dafür immer mal wieder ein Eigenleben zu entwickeln.„

      Dir ist bekannt woher DJI kommt?

      Meine nagelneue Mini2 fliegt bisher nur in der Wohnung. Kommt meine ID an (das dauert ja laut Webseite), geht es mal nach draußen.
      Mini 2 (Ab dem 17.11)

      Ich muss alles das erste mal machen. Update, Registrierung, Anmeldung, Haftpflicht, e-ID holen, und fliegen lernen. Ich habe etwas Muffensausen
    • New

      OlliHH wrote:

      Dir ist bekannt woher DJI kommt?
      Ich glaube das ist hier allen bekannt.
      Aber auch da muss man ein paar Unterscheidungen machen.
      Immerhin ist DJI so groß, dass es einen deutschen Service gibt, der wie ich gelesen habe sehr kulant zu sein scheint.
      Das hat man bei vielen anderen "China Drohnen" halt nicht.

      Sollte ich den Trümmer behalten dürfen bzw. müssen, steht noch die Frage im Raum ob man ihn nicht doch irgendwie flugfähig bekommt.
      Wäre ja schade drum.


      OlliHH wrote:

      Kommt meine ID an (das dauert ja laut Webseite), geht es mal nach draußen.
      Das hat bei mir keine drei Stunden gedauert, ging schneller als erwartet.
    • New

      In China gibt es einige High-Tech Zentren wie z.B. Shenzhen, welche Spitzentechnologie und Qualität liefern und davon ausgehend nimmt die Qualität der Produkte mit der Entfernung immer weiter ab. Es kommt also sehr darauf an, wo genau produziert wird, man kann chinesische Produkte daher nicht über einen Kamm scheren.

      Gruß Gerd
    • New

      hättest du dir um diese Kohle lieber eine Mini 2 gekauft oder hier vielleicht mal nachgefragt , bin früher auch mal mit diesem JJRC Zeugs herumgeflogen aber nie lange freunde an diesen Dingern gehabt .

      The post was edited 1 time, last by Hadir ().

    • New

      Du hast ja recht. Aber wie war das mit dem Spruch? Hätte, hätte, ....
      Ich war so überrascht über die Drohne für unseren Sohn (Eachine E520s), dass ich nicht davon ausgegangen wäre, das bei einer doppelt so teuren Drohne so ein Desaster droht.
      Die Eachine ist auch eine "billig" China Drohne fliegt aber dafür richtig gut und viel stabiler.

      Wie schon oben geschrieben, wird die nächste Drohne dann wohl eine Mini 2, es sei denn, es kommt noch jemand mit einer viel besseren Idee :D .

      Nichts desto trotz, sollte die X17 in meinem Dunstkreis bleiben, wäre es ja schon Flugfähigkeit der Drohne zu bekommen.
      Und das ohne das man immer ein schlechtes Gefühl in der Magengegend haben muss, dass sie plötzlich unvermittelt vom Himmel fällt.
    • New

      Dauert wohl noch. Steht auch im Popup. Gestern hatte ich das ausgefüllt und abgeschickt.

      Ich hatte auch gewartet bis ich das Geld für die Mini2 habe. Diese NoName Drohnen haben meist mieseste Bewertungen.
      Images
      • 5933F32E-90BF-4466-B906-44181240964D.png

        152.73 kB, 354×768, viewed 5 times
      Mini 2 (Ab dem 17.11)

      Ich muss alles das erste mal machen. Update, Registrierung, Anmeldung, Haftpflicht, e-ID holen, und fliegen lernen. Ich habe etwas Muffensausen

      The post was edited 1 time, last by OlliHH ().