Wie kann man die Drohne für ein Panorama fixieren (Litchi)

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Wolfgang63 wrote:

      Neue Drohne kaufen scheidet leider aus.
      Ups. ich habe den Eröffnungsthread wohl zu schnell überflogen....

      Ich war der Meinung Du wolltest eine Drohne vom Nachbarn KAUFEN.
      Deswegen auch die STATT Geld für die Drohne vom Nachbarn das Geld für eine NEUE auszugeben.

      Und das manuelle schooting hatte ich auch überlesen. :whistling:

      Ich werde versuchen demnächst gründlicher zu lesen um nicht wieder Zeit mit meinen Posts sinnlos zu verschwenden...
    • Nochmal vielen Dank für alle Antworten.

      Vielen Dank @YourMum für die ausführliche Anleitung! So ähnlich könnte es gehen. Ich werde es versuchen.

      @gnorf - Kein Problem :) - das geht mir auch manchmal so. Es scheint ein Problem mit dieser Art der Kommunikation zu sein

      Ich wollte dann nur verhindern, dass der Thread in eine falsche Richtung fliegt.

      Wenn ich Ergebnisse habe, werde ich berichten.
    • Da bin ich dann gespannt. Vor sllem, mit welchem Aufwand du vorgehen musst.

      Zu guter letzt noch einés : Der Rat, ein älteres Phone zu n,ehmen, meinetwegen auszuleihen (Vorbesitzer?) und die GO4 raufzuspielen und das Teil damit auszutesten, den meinte ich wirklich.

      Ich weiss aus dem Stehgreif nichteinmal, ob Litchi IMU und Compass Kalibrierung ueberhaupt anbietet.
      Weil normalerweise, also bisher immer, hatte und habe ich beide Apps nebeneinander auf dem Phone oder Tablet gehabt. Und auch genutzt. Und dann in der Go4 die Meldungen bekommen.

      Und IMU und Compass wuerde ich auf sicher nochmal kalibrieren wollen, in diesem Fall.
      Oder zumindest nur mal checken, was die Go4 bei beiden sagt.
      Und auch Testfliegen, wie das Verhalten in der Luft beim hovern da ist.

      Theoretisch koennte auch leichte Propellerbeschaedigung da noch mit reinspielen, kleine Kinken in einem/denen.

      Nur wuerde ich nach wie vor die IMU oder nen Sensor vermuten.

      Guten Flug!

    • Moin in die Runde.
      Ich glaube ich habe die Lösung gefunden. Momentan ist der Wind allerdings mit 30 - 50 km/h etwas stark, um es auszuprobieren
      Also zunächst ... Man kann die App mit einem langen Druck auf die Mitte des oberen Statusbalkens in einen Simulationsmodus versetzen - das ist sehr praktisch. So habe ich getestet, ob es funktionieren würde.
      Der Homepoint lässt sich per Drag and Drop verschieben. Man fliegt dann die Drohne dorthin, von wo aus das Panorama erstellt werden soll. Dann verschiebt man den Homepoint dorthin. Man macht die ersten Bilder (manuell). Dann sieht man, ob die Drohne driftet oder nicht. Driftet sie, drückt man kurz den Home-Button. Die Drohne fliegt dann wieder zum Homepoint. Dann bricht man das Home-Manöver ab und macht die nächsten Bilder.
      Alles findet im Flugmodus P statt.
      Dieses Verfahren hat verschiedene Vorteile. Man hat auf dem Smartphone eine super Kontrolle, ob und wie weit die Drohne vom Ursprung entfernt ist. Es sind nur kurze Manöverzeiten, um die Drohne wieder in korrekte Position zu bringen.
      Ich werde weiter berichten.
      Lieber Gruß,
      Wolfgang
    • Hallo in die Runde.
      Ich wollte euch schreiben, dass das tatsächlich die Lösung war. Ich habe heute bei ca. 20 km/h Wind ein Panorama gemacht, welches ich fast problemlos mit Hugin stitchen konnte.
      Ich habe keine Ahnung, ob man hier Links posten darf - ich mach es jetzt einfach mal.

      ferien-am-tressower-see.de/fer…e/panoramen/februar-2024/

      Beim Zenit habe ich natürlich geschummelt, deswegen passt der nicht so 100%ig. Ich habe einfach mit der Drohne einmal vom Boden aus in den Himmel fotografiert. Dieses Bild habe ich dann so oft dupliziert, bis ich den Himmel voll hatte. Finde ich aber ok.
      Das einzige kleine Problem ist, dass die Verschiebung vom Home Point in der App mega fummlig ist. Also meistens erwischt man nicht den Home Point sondern die Karte selber. Das muss ich mal noch im Simulator Modus üben.
      Ansonsten sieht man sehr schön auf der App, wie seit die Drohne von ihrem Home entfernt ist und kann dann eben manuell nachsteuern.
      Danke an das super Forum und alle, die mitgelesen und mitgewirkt haben.
      Lieber Gruß,
      Wolfgang
    • Alo bei Panoramen von Landschaften aus gößerer Höhe, dürfte ein Driftversatz im Radius von 5 m nichts ausmachen.
      Beim stitching werden die Einzelbilder trotzdem korrekt miteinander verbunden. Habe bei meiner Air3 Pano-Fotos mit 70mm-Objektiv gemacht. Dabei werden 137 Einzelbilder aufgenommen. Das dauert einige Minuten.
      Schaut man sich die Flugdaten an, so driftet die Air 3 in einer Ebene von etwa 10 m Durchmesser. Windgeschwindigkeiten lagen unter 15 km/h. Das Pano ist trotzdem okay.
      Allerdings findet das stitching mit den 137 Bildern nicht während des Flugs statt. Erledige dies mit PTGui am heimischen PC.