Mavic Propeller auf der Air3

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Mavic Propeller auf der Air3

      Ich habe daheim noch diverse Mavic 1 Platinum Propeller. An sich würden sie auf die Air 3 passen, optisch schauen sie fast identisch aus wie die von der Air3. Hat wer von euch schon mal versucht, mit den Mavic 1 Propellern auf der Air3 zu fliegen?

      Gruß
      Claus
    • Das könnte ich mir gut vorstellen, da wären immerhin knapp 7 Jahre zwischen den Vögeln.
      Von daher wird da zum einen kaum einer auf die Idee kommen (können), zum anderen wird kaum einer die alten Propeller, wegen des Alters eben, an einer neuen Drohne testen. ;)
      Ist die Steigung gleich?
    • YourMum wrote:

      Ist die Steigung gleich?
      Ich hab nicht nachgeschaut, optisch schaut sie gleich aus, theoretisch haben beide +/- 3" Steigung. Ich werde den umgekehrten Weg gehen und mal die Air 3 Propeller auf der Platinum testen, da habe ich auch eine Drehzahlanzeige am Display. Vom Gewicht her sind die beiden Drohnen auch ziemlich gleich.
      Dann mach ich auch gleich eine Geräuschmessung.

      Das mit dem Alter der Propeller ist relativ, vor sieben Jahren sind die ersten Mavic 1 erschienen, aber ich glaube, meine Reservepropeller sind höchstens drei Jahre alt und soo hoch ist die Drehzahl auch wieder nicht.

      The post was edited 2 times, last by cmoss ().

    • Ja, aber anders herum würde ich das sehr, sehr vorsichig dann probieren.
      Die Mavic steigt und sinkt nur halb so schnell, die max Aufstiegshoehe ist 20% niedriger.
      Wenn die Motoren nicht deutlich schneller drehen koennen, bei der Air 3, muss da wohl die Flaeche und/oder Steigung der Props. anders sein.
    • Die Frage ist nur: Warum?

      Zum einen sind die sicherlich lauter. Der Silikon-Wingtip nimmt sicherlich einiges an Lärm raus. Dann die Effizienz - wenn man sich die Air 3-Props anschaut sind die doch um einiges aufwändiger geformt.
      Und nicht zuletzt das Risiko, das die Drohne im Schadensfall sicher als nicht mehr zertifiziert gelten würde und auch Care/Garantie verweigert werden könnte.

      Ich mein... jetzt hat der Teufel mal nen besonders guten Tag, der Akku versagt, der Vogel kommt runter und deppert nem Menschen auf die Fontanelle - da sind wir bei Schadenssummen, wo die Versicherung einen Gutachter schickt, der sich die Sache genau anschaut.
    • @MajorGriffon Es war eher Neugier der Grund meiner Frage, ich werde es aber trotzdem testen. Eine aufwändige Form kann zu einem gewissen Grad auch Show sein und wenn man die Dinger nebeneinander legt, sieht man echt kaum einen Unterschied.

      Btw.: Wenn die Drohne mit den falschen Propellern abstürzt, zahlt die Versicherung nur dann nicht, wenn ein Propeller die Ursache für den Crash war!