Air 2s noch empfehlenswert? / C1 update

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Air 2s noch empfehlenswert? / C1 update

      Hey
      erstmal wünsche ich allen Mitgliedern ganz frohe Ostern!
      Es wird wieder Frühling (eeeeendlich!!!), Budget ( um 600€, niedriger besser :P )für eine Kameradrohne hab ich :saint: Meine Prioritäten:
      -Keine Kinoreifen, aber nutzbare Aufnahmen
      -Tracking wäre super
      -Klein,praktisch, mit möglichs langen Flugzeiten
      -Keine riesen Menge um mir bei jedem Flug
      = möglichst leise und schnell bereit

      Ist viel, muss aber nicht alles erfüllt werden; )
      Perfekt wär die Mini 3Pro, ist aber zu teuer mit Smart Controller( Also der mit dem Bildschirm)

      Dann wär die Mini 3 Pro
      Air 2s mit 1Zoll Sensor :rolleyes:
      Mini 3 mit Smart Controller
      noch da

      Zur Air 2s fühl ich mich irgendwie hingezogen :D Der Sensor , so vom Aussehen und den ganzen Feutures( richtig geschrieben? ;( ) find ich richtig nice. Auch das irg hohe Gewicht, einerseits Nachteilig, aber auch irgendwie wieder positiv.
      Ansonsten hät ich gerne aber auch den Smart Contr von der Mini 3.

      Kurzgesagt: Ich kann mich nicht entscheiden und suche Hilfe bei euch; )

      Wenn die Air 3 Auch so mit Smart Contr verfügbar wär, hät ich ja direkt zugeschlagen!
      Aber 1000+ bin ich nicht bereit zu bezahlen, da ich höchstens (!!!) 1 mal die Woche/ 2 Woche wirklich raus und filmen gehen möchte!

      Danke :thumbup:
      Love it,
      ………change it,
      ………………or leave it
    • Kommt darauf an wo Du fliegen willst. Die Air 2 darf nur noch im Rahmen von Modellflugverbandsregeln oder im Luftraum A3 geflogen werden, das ist eine ziemliche Einschränkung.
      Und die RC1-Steuerung der Mini 3 Pro ist nicht das Gelbe vom Ei, die RC2 von Mini 4 Pro und Air 3 ist deutlich besser. Ich würde halt einfach auf ein günstiges Angebot z.B. für eine Mini 4 beim Blödmarkt warten wenn es nicht zu eilig ist, da gibt es ja immer mal wieder diese Aktionen mit 19% Rabatt.

      Gruß Gerd
    • Jap, ich weiß. Die ganzen Steuerungen von Low, bzw Middelbudget sind alle ziemlich bescheiden :thumbdown: Vorallem die Standart Funke hat ja nicht wesentliche Unterschiede zur Billigkonkurrenz aus China!Die Gimbal sind auch nicht grade gut gelöst :whistling:
      Ich bin momentan aber nicht in der Lage, mir was anderes leisten zu können. Würde das eh erst als reines Freizeithobby machen,…

      Im Verband genießt man spezielle Regulierungen, da bin ich wirklich froh drüber. Deshalb wäre es auf jeden Fall komplexer, jedoch auch nicht komplett unmöglich, mit der air 2s zu fliegen.

      Im Vergleich, der 1/1.3 Sensor vs der Sensor der Air 2s
      Ist da wirklich ein großer Unterschied? Auch speziell im Thema fototechniken( habe vormich spezifisch auf Fotos zu konzentrieren)
      :huh:
      Dlog M, spezifische Belichtungsstufen, der große Sensor, 5.4k, hdr,höhere Geschwindigkeiten, … spricht ja alles für die air 2s
      Love it,
      ………change it,
      ………………or leave it

      The post was edited 1 time, last by FlyRc: Fehler ().

    • FlyRc wrote:

      Dlog M, spezifische Blendenstufen, der große Sensor, 5.4k, hdr,höhere Geschwindigkeiten, … spricht ja alles für die air 2s
      Die Air 2S hat eine Fix Blende. Die Mavic 2 Pro mit der Hasselblad Cam hatte eine variable Blende. Du meinst sicher Belichtungreihen.
    • Genau, sry auch für die Schreibweise. War grad unterwegs :)
      Eine kleine Nebenfrage:
      Fly more kit? Ja, Nein?
      Hauptsächlich wegen den 2 extra Akkus.
      1h+ werde ich selten fliegen, Erfahrungen damit?
      Love it,
      ………change it,
      ………………or leave it
    • FlyRc wrote:

      Brauch ich momentan nicht: ) Bis 2kg darf ich fliegen, hab ich aber mal trotzdem gemacht;) Bis 14kg sind jetzt drin.
      14kg? Mit dem A1/A3 sind doch bis 25kg in A3 möglich ... und warum scheinbar auch ohne A1/A3 bis 2kg? Verein?

      Es kommt natürlich darauf an, was du vorhast. Wenn du unter A1 Bedingungen fliegen willst, würde ich zur Mini 3 Pro greifen, wenn es nicht so wichtig ist, ist die Air 2s sicher stabiler in der Luft uns macht sicher bessere Aufnahmen (lowlight). Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, soll ab April (?) eine Nachzertifizierung der Air 2s in C1 möglich sein.

      Ansonsten eben Mini 4 Pro / Air 3 mit RC2 ... aber dies kostet leider mehr, wie du ausgeben magst.
    • Ja genau, bin im Verein. Darauf wird es höchstwahrscheinlich auch hinauslaufen. Werde den Copter oftmals im Urlaub nutzen wollen.
      Vorzeil der Dji mini 3 krnn ich ja jetzt. Werd erstmal abwarten und dann entscheiden :)
      Danke
      Love it,
      ………change it,
      ………………or leave it
    • HenryCon wrote:

      Im Fotobereich ist die Air 2S viel besser. Ich habe beide und kenne den Unterschied.
      Klar, sagte ich ja schon oben. Aber die M3P ist in A1 unterwegs und nicht in A3. Dazu müsste die A2s erstmal die C1 haben ... im Moment scheint da aber wenig zu passieren ... selbst wenn sie C1 hätte, funkt sie die ID durch die Gegend ... muss ja auch nicht sein. Wenn du aber eh nur in der Natur unterwegs bist, mag dies alles nicht wirklich relevant sein.
    • FlyRc wrote:

      Ist da wirklich ein großer Unterschied? Auch speziell im Thema fototechniken( habe vormich spezifisch auf Fotos zu konzentrieren)
      Kauf dir eine gebrauche DJI Mavic 2 Pro mit Smart Controller. Bekommt man unter 1000 €. Da hast du dann alles inkl. Hasselblad Kamera, 1Zoll Sensor, Blendeeinstellung (2.8-11), eine Menge Voreinstellungen (siehe Bild), usw.

    • Kauf Dir eine guterhaltene Mini 2 pro.
      1. Du bekommst sie für, mit ein bisschen Suchen, für richtig kleinesGeld.
      2. die Fotoaufnahmen und Videos sind sehr brauchbar.
      3. die Reichweite auch im CE Modus ist außerordentlich gut (ein Typ namens Videoformer hat er diverse Versuche gemacht).
      4 Wenn du das Teil schrottest, ist das finanzielle Risiko sehr überschaubar, zumal defekte und gebrauchte Mini 2 aus irgendeinem Grunde hohe Preise in der Bucht erzielen.
      5. aufgrund fehlender optischer Sensoren gibt es keine Hinderniserkennung und Ähnliches, ist nicht unbedingt ein Nachteil, denn du lernst damit gut fliegen.
      6. Follow me und ähnliche Dinge nebst Wege Punkte kannst du mit dem Zusatzprogramm Litchi machen was ist für die Mini zwei gibt und nicht sehr viel kostet.
      7. die Mini zwei ist technisch recht ausgereift und du erhältst immer noch sehr viel Zubehör. Sie ist außerordentlich leicht mit 250 g und recht robust.
      8. Wenn du sie mit der ANAFI Propellern fliegst, wird sie flüsterleise, musst nur die Schrauben Strichbolzen der ANAFI verwenden.
      9. Die Drohne ist in so gut wie allen Firmenversionen gegen kleines Geld zu jailbreaken (Gesetze beachten) und sendet, soweit ich weiß, keine Remote ID.
      10. und, da unter 250 g, in A1 zu fliegen.

      Ich wünsche dir viel Spaß und schau, wie du dich entscheidest.

      The post was edited 3 times, last by Birdie ().

    • Gefühlt jeder hat ein anderes Bild für meine unklar beschriebenen Vorraussetztungen ^^
      Generell vermeid ich gebrauchte Copter eher, da ich vorab schonmal negative Erfahrungen damit sammeln konnte :thumbdown:
      Mein Verband ( Dmfv, Komform) schließt jediglich Kanada und die Usa aus. Ansonsten gilt die Haftpflicht Weltweit :thumbsup: Das ist super, zumal ich oft verrreise( Holland, Griechenland,…) Generell, besteht aus den Regulierungen kein wirklich bemerkenswerter Unterschied( Über 250g darf ich keine Menschenansammlungen überfliegen-50m Abstand, Menschen( unbeteiligt) mit 25m Höhe überfliegen)
      = Wo liegt der Unterschied? Also wer kontrolliert ob es nur unbeteiligte Menschen/Ansammlung ist? :D
      Deshalb würde ich gerne Über 250g fliegen.
      Einfach wegen des Designs, sowie der Robustheit im Wind/Aufprall.
      Alle Ideen, sind eig ganz gut. Aber eben nicht für mich passend. Ich setz mich mal auf 2 Scenarien, die ich für mich als passend empfinde, ein:
      a) Sub 250, Mini Serie - Mit Rc Controller
      b)Über 250, Air Serie - Ohne Rc Controller
      Generell empfind ich die Fly more combos als unnötig für mich, da ich eh selten Zeit haben werde, mehr als 30min zu fliegen. Dagegen wär der andere Controller wirklich wichtig für mich.

      Zu a)
      Passend wären nur die Mini 3 / pro
      Für momentan 499 gäbe es die 3er mit Rc Controller

      Zu b)
      Sehr schwierig, nur die air 2s/ die air 3

      Hört sich erstmal gut an. Werde eine Kombi daraus wählen, erstmal evt a) ( mini 3 mit Rc Controller) und dann b) Die Air 3 ??? im Basismodell
      Ist sie kompatibel mit der „alten“ Rc Funke ?
      LG
      Love it,
      ………change it,
      ………………or leave it
    • FlyRc wrote:


      Mein Verband ( Dmfv, Komform) schließt jediglich Kanada und die Usa aus. Ansonsten gilt die Haftpflicht Weltweit :thumbsup: Das ist super, zumal ich oft verrreise( Holland, Griechenland,…)
      Hm! Deine Verbandregeln gelten nur in Deutschland. In der EU gelten grundsätzlich die gleichen Regeln und bei >250gr. brauchst du auf jeden Fall den A1/A3 Nachweis. Mit einer Bestandsdrohne ohne Zertifizierung > 250gr. landest du auf jeden Fall in A3 ... auch im EU-Ausland. Ich wäre auch im Ausland vorsichtig, so müssen zB in Frankreich Drohnen vorher angemeldet werden und die Strafen können ja nach Land empfindlich sein.

      Um möglichst wenig Einschränkungen zu haben, würde ich zu einer Sub-250gr.-Bestanddrohne oder zu einer C0 greifen ... und auf jedenfall zu einem Controller mit Display.