Düsseldorf Gerresheim

    • Landschaft

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Düsseldorf Gerresheim

      Meine zweite Flugsession.

      Mein Mopped und mich kann man auch sehen ;)

      Ich taste mich so langsam an die Kamera heran. Fliegen geht mittlerweile, wobei ich manchmal schon ein wenig nachdenken muss, wie rum jetzt was ...








      Sozusagen "out of the cam" ohne jegliche Bearbeitung des 180 Grad Panoramas.
      Im Zentrum ist Düsseldorf Gerresheim zu sehen.


      Zugehöriger Ort

      6VQC+WG Düsseldorf, DeutschlandAlle Orte anzeigen

    • Um so länger ich drüber nachdenke, um so verworrener wird es:


      Also von ganz oben nach ganz unten sind 180 Grad.

      Wenn man die 180 Grad dann einmal ganz um sich herumlaufen lässt, das sind das 360 Grad.

      Oder:

      Man lässt erst 180 Grad von ganz oben nach ganz unten laufen und dann gleich drangesetzt die 180 Grad wieder nach oben, sind 360 Grad.

      Und die 360 Grad lässt man dann 180 Grad um sich rumlaufen.


      Jedes Mal erhält man dann eine geschlossene Sphäre, aus der es kein Loch mehr zum Entweichen gibt.



      Sphäre sind dann also immer 540 Grad (180+360 oder 360+180). Ist kommutativ, also egal, was man zuerst macht. Anders als bei kommunikativ.


      Oder wie addiert man

      einen Vollkreis, der in einem Halbkreis
      bzw.
      einen Halbkreis, der in einem Vollkreis

      jeweils in einem bestimmten Winkel (diesmal nur um 90 Grad abgedreht??) um einen herum rotiert? Also richtig wäre dann: 180+360+90 = 630 Grad?


      Und kann es sein, dass in einem Kugelpanorama "Gerresheim" im Zentrum ist? "Ist" da im Zentrum nicht immer ich? Ich, der in diese 360 vermehrt um 180 Grade reinguckt?

      Und im Übrigen: Gerresheim! Da kommt doch niemand hin, weil dazwischen gefühlt 1000 Mal erst "Gerresheimer! Gerresheimer! Gerresheimer!" in allen Schattierungen kommt.


      Ich werde auch den Verdacht nicht los, dass das Bild in #1 etwas mehr von den 360 und 180 enthält als das Bild in #2. Sonst müssten in #2 die Ecken und Ränder irgendwie anders (gequollener? gestauchter? verzerrter?) aussehen.

      Aber Spiegeleiesser, schätze ich, werden auf jeden Fall Bild #2 bevorzugen. Bild #1 dann eher für die Leute, die sich Teppiche an die Wand hängen.


      P.S.
      Ich mach das jetzt über vier Jahre mit dem Drohnen durch die Luft schupsen. Schupse kurz vorm Abstieg immer noch vorsichtig in eine Richtung, gucke dabei nach oben, und wenn es sich dann doch andersherum bewegt, als ich erwartet habe, dann mache ich danach erst den eigentlich notwendigen kräftigeren Schups in die andere Richtung.


      P.P.S.
      Das mit dem Mogick und Dich und Erkennen, das ginge nur, wenn wir einen anderen Forenkomprimierungsalgorithmus hätten. Also: Lerne externen Webspace zu nutzen, wenn du erkannt werden willst (etwa so wie Joseph Maria erkannte??)
    • YourMum wrote:

      Frage:
      Du weisst, das 180 Grad "out of the Drohne" Panorama eine Sphere ist?
      Ich hab das mit deinem "180Grad" Bild mal kurz dargestellt
      ;-)
      ähm....nein, wusste ich nicht. Nu bin ich schlauer.

      Und: Wie hast Du das denn als Sphäre dargestellt/rechnen lassen?
      Mit welcher Software (habe auf dem MacBook "High Sierra", also OS 10.13.6 installiert).

      Danke auf jeden Fall für den Hinweis.
    • Schnappi 1309 wrote:

      Und: Wie hast Du das denn als Sphäre dargestellt/rechnen lassen?
      Mit welcher Software (habe auf dem MacBook "High Sierra", also OS 10.13.6 installiert).

      Danke auf jeden Fall für den Hinweis.
      Das geht zum Beispiel mit App THETA+ zum Beispiel auf dem iPhone oder zum Beispiel mit einem Insta 360 Programm. Ob und wie das alles noch bei High Sierra funktioniert, das kann ich dir nicht sagen.
      "Machst du keine halbe Sache, fahr lieber mit der Schwalbe!

      Olli
    • Schnappi 1309 wrote:

      YourMum wrote:

      Frage:
      Du weisst, das 180 Grad "out of the Drohne" Panorama eine Sphere ist?
      Ich hab das mit deinem "180Grad" Bild mal kurz dargestellt
      ;-)
      ähm....nein, wusste ich nicht. Nu bin ich schlauer.
      Und: Wie hast Du das denn als Sphäre dargestellt/rechnen lassen?
      Mit welcher Software (habe auf dem MacBook "High Sierra", also OS 10.13.6 installiert).

      Danke auf jeden Fall für den Hinweis.
      Beim Apfel darfst du mich nix fragen!
      Ich hab Rico Theta für Win benutzt, dein Photo eingeladen und Gerresheim schön im Zentrum belassen.
      Weil du kannst ja mit der Kugel ALLES machen, jeden Punkt ins Zentrum rücken, den du möchtest. drehst halt in alle Richtungen, bis es dir am besten passt!
      Frage: Speicherst du zusaetzlich die Einzelbilder?
      Auch für Mac gibt es Programme, womit du dann 100+ MB grosse Spheres, oder flache Spheres (wie das, was die Fly App raustut) erstellen kannst.
      Gut, da fehlt dann "oben" wieder ein Stück Himmel, den du selber korregieren musst.
      DJI laesst ja die App die letzten paar Grad gestalten, weil die cam nicht ganz senkrecht nach oben sehen kann.
      Aber fürs ausdrucken, oder auch auf 4 oder 8 k TV zeigen, da kommt das dann doch noch etwas besser


      ....

      Ulrich60b wrote:

      ....

      Ich werde auch den Verdacht nicht los, dass das Bild in #1 etwas mehr von den 360 und 180 enthält als das Bild in #2. Sonst müssten in #2 die Ecken und Ränder irgendwie anders (gequollener? gestauchter? verzerrter?) aussehen.

      Aber Spiegeleiesser, schätze ich, werden auf jeden Fall Bild #2 bevorzugen. Bild #1 dann eher für die Leute, die sich Teppiche an die Wand hängen.





      P.S.
      Ich mach das jetzt über vier Jahre mit dem Drohnen durch die Luft schupsen. Schupse kurz vorm Abstieg immer noch vorsichtig in eine Richtung, gucke dabei nach oben, und wenn es sich dann doch andersherum bewegt, als ich erwartet habe, dann mache ich danach erst den eigentlich notwendigen kräftigeren Schups in die andere Richtung.


      P.P.S.
      Das mit dem Mogick und Dich und Erkennen, das ginge nur, wenn wir einen anderen Forenkomprimierungsalgorithmus hätten. Also: Lerne externen Webspace zu nutzen, wenn du erkannt werden willst (etwa so wie Joseph Maria erkannte??)
      Bei Bild 1 ist ein flaches Sphere, rechts ist links und umgekehrt.
      Zumindest so weit, wie das die Fly App genau errechnen kann.
      Kann sie offenbar recht gut.
      Leg 2x Bild 1 nebeneinander, das passt (ziemlich) übergangslos.
      Und oben, sowie unten, das läuft halt spitz ins Zenit, bzw. in den Boden, so das es sich beim Kugeln zum INNEREN Globus auffaltet.


      Zu PS: Ich fliege den Rest IMMER rueckwärts zu mir.
      Man vertut sich einfach weniger mit der FB, dann ;)

      Zu PPS: Wer erkannt werden will, sollte niedriger fliegen. Imho.
    • YourMum wrote:


      Leg 2x Bild 1 nebeneinander, das passt (ziemlich) übergangslos.


      Und oben, sowie unten, das läuft halt spitz ins Zenit, bzw. in den Boden, so das es sich beim Kugeln zum INNEREN Globus auffaltet.
      Bild 1 links an rechts gelegt, das muss einen geschlossenen Zylinder ergeben, sonst hätte jemand beim Berechnen ziemlich geschlampt. Es macht Sinn, sich zu überlegen, an welcher Stelle man diesen Zylinder auftrennt, wenn man die ganzen 360 Grad oder auch nur einen Ausschnitt davon präsentieren will. Unterschiedliche Trennpunkte führen zu extrem unterschiedlichen Bildeindrücken.

      Und Zenith und Nadir kann man in dieser Form gar nicht präsentieren. Das ist zu den Enden hin so extrem verzerrt/aufgeblasen und damit auch Informationsverschwendung, da diese äußeren Zeilen bei der Kugelprojektion extrem verdichtet werden müssen.

      Bau den kleinen Planeten mal verkehrt herum: als kleines Himmelsloch. Dann fällt sofort auf, dass das mit dem Planeten an den Rändern überhaupt nicht hinkommt. Beim kleinen Planeten achtet aber keiner darauf, dass der Himmel hier irgendwie unvollständig angeflanscht wird.

      Also:
      Bild 1 ist vollständig, aber für das Zeigen von Zenith und Nadir indiskutabel.
      Bild 2 (kleiner Planet) wirkt irgendwie in Ordnung, ist aber unvollständig, was aber nicht so auffällt, da sich in den meisten Fällen um den unvollständigen Himmel niemand schert.

      Mögliche Lösung: Es wie Jens machen, also immer ganze begehbare Panoramen liefern.