Motoren zu schwach

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Motoren zu schwach

      Und zwar habe ich meine cinelog 25 v2 fertig eingerichtet und als ich sie gestartet habe ist sie nur maximal 5 Meter hoch geflogen. Bei vollem throttle blieb sie für paar Sekunden da aber sie ist dann wieder langsam auf den Boden gegangen. Ich habe alles bisher überprüft der Akku ist voll geladen mit richtiger Spannung. Die Motoren drehen sich in die richtige Richtunf.Meine throttle ist im Bereich 1000 -2000 und die PID Einstellungen sind auf Standard. Beim starten ist die Drohne aber sehr laut was mich wundert da sie trotz der Lautstärke nicht genügend Kraft hat. Hat irgendjemand eine Idee was der Grund ist
      Danke im Voraus
    • Ideen genügend, Informationen wenig.
      Was wiegt dein Copter ohne Akku und was mit Akku, was für Props nutzt du, was für einen Akku nutzt du (Hersteller, Zellenanzahl, Kapazität)?
      Ist der Rest ein Standardbuild so wie hier aufgelistet?

      Ideal wäre auch zusätzlich noch ein Blackbox-Log von dem Test, bei dem man die Motordrehzahl sehen kann. Aber eigentlich reichen erst einmal die Informationen, die ich aufgelistet habe
    • ja das müsste eigentlich stimmen aber vielleicht hab ich auch einen Fehler gemacht
      Images
      • image.jpg

        125.03 kB, 768×576, viewed 16 times
      • image.jpg

        209.18 kB, 1,024×768, viewed 17 times
      • image.jpg

        186.27 kB, 1,024×768, viewed 12 times
      • image.jpg

        166 kB, 1,024×768, viewed 10 times
    • Ich kann es nicht mit Gewissheit sagen, aber ich glaube, die Props sind zumindest zum Teil tatsächlich rückwärts montiert.
      Foto 1: scheint falsch zu sein
      Foto 2: unsicher, eventuell richtig
      Foto 3: auch unsicher, eher falsch
      Foto 4: sieht auch falsch aus

      Die Dicke Kannte muss in Drehrichtung nach vorne zeigen, und die dünne scharfe Kannte nach hinten. Die Wölbung muss nach oben konvex und nach unten konkav sein.
    • Bei Props ist das recht einfach, die Beschriftung zeigt immer nach oben, dann sitzen sie zumindest schon mal richtig rum. Also bei dir jetzt muss die zu den Motoren hin zeigen.
      Das ist auf jeden Fall bei deinem ersten Bild falsch herum. Und dann muss mindestens ein zweiter Prop noch falsch herum sein.


      284g sind am absolut oberen Ende für 2.5", trotzdem sollte die noch locker abheben können.

      The post was edited 1 time, last by Schwurbelmeister ().

    • Ich kann dir nicht sagen, was die für Leistungsreserven haben sollte, habe keinen Whoop in der Größe. Ich kann dir nur sagen, dass übliche nicht-whoop-Gewichte mit 1404 Motoren bei ca. maximal 180g ohne Akku sein sollte und mit Akku dann genau 250g oder weniger. Und die sind dann schon schwer. Mit GoPro wird das Ding auf jeden Fall wie ein Backstein fliegen.
      Beworben wird dein Whoop ja auch mit 250g.
    • Wenn du unbedingt 4k Videos machen willst wirst du dich nach einer GoPro Alternative umschauen müssen. Ich hatte eine Runcam Thumb 4k, die wiegt nur 16 Gram. Mit kleineren Akkus wie 450mAh sollte das gehen, die Flugzeit wird halt nicht überragend sein aber wäre mir lieber als schlechteres Handling mit schwererem Akku.
      Ich hatte die runcam auf einem 3.5" Freestyle Copter und sie hat den ersten richtigen Crash nicht überstanden, aber für cinematics sollte es gehen und Gyroflow zum stabilisieren geht wenn man das möchte.