TTRobotix GHOST PLUS - Fehler, Probleme, Verbesserungen, Wünsche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • TTRobotix GHOST PLUS - Fehler, Probleme, Verbesserungen, Wünsche

      Ich wollte hier mal eine Liste ins Leben rufen, die wir dann ggf auch an Thunder Tiger / TTRobotix kommunizieren können..

      Alle aktuell aufgetretenen Fehler und Probleme sowie Verbesserungsvorschläre und Wunsche (Funktionen etc).
      • IOS App fehlt aktuell noch
      • Dämpfer-Gummis vom Gimbal müssten von besserer Qualität sein / zu empfindlich
      • bei der Follow-Me Funktion sollte sich der Kopter auch mit der Nase (=Kamera) drehen hin zum "Verfolgten"
      • Problem bei einigen Wenigen (inkl mir): GHOST startet nicht (blinkt gelb-rot) - Beitrag hier

      Weitere Dinge bitte hier als Beiträge/Antworten schreiben - keine großen Diskussionen und genau schreiben, worum es geht - bzw. bei Problemen, wir man diese nachstellen kann (am besten Link zu einem separaten Beitrag, in dem das Problem im Detail beschrieben ist).
      Willkommen in unserem Forum!
      Hilfe findet ihr hier >> FAQ
    • Was mich auch stört sind die jeweils unterschiedlichen Angaben auf der App zur Akkuladung. Die ändern sich bei mir nämlich im Sekundentakt: mal habe ich 80% mal 35%. Diese Angaben sind während dem Flug leider unbrauchbar in dieser Form. Die Batterieanzeige auf dem Kopter funktioniert noch weniger. Ach ja, einen Akku für den Sender wäre auch kein Luxus sondern schlicht und einfach ein Muss.

      Weiter wünschenswert: faltbarer Kompass, automatisches Ausfahren des Landegestells bei way-point-navigation & Return Home, ausführliche Bedienungsanleitung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von scory ()

    • Also ich würde mir eine ausführliche Bedienungsanleitung wünschen. Die "Quickstartanleitung" ist zwar nett aber weiß Gott nicht ausführlich.
      Einige Funktionen sind gar nicht oder nur Ansatzweise beschrieben.

      - Binding Prozedur
      - Transmiter calibration
      - Mobile Control
      - Follow me
      - Way Point
      und die Installation Guide könnte auch mal beschrieben werden.

      Abgesehen davon sollte man deutlich kalr stellen dass man den Thundertiger Ghost ohne Smartphone nicht betreiben kann.

      Außerdem wird nicht beschrieben, was beim "Return Home" geschieht. Ich bin davon ausgegangen, dass der Copter erst auf eine Sicherheitshöhe geht und dann zum Startpunkt zurück kehrt. So ist sie unbrauchbar außer man fliegt auf ner flachen Wiese. Warum kann man nicht manuell eine Sicherheitshöhe bestimmen?

      Das Flugverhalten ist ja ganz nett ... die "Landing" Funktion führte bei mir zum Bruch des kompletten Landegestells (alle vier Beinchen) mit viel zu hoher Sinkgeschwindigkeit)... welches leider nicht als Ersatzteil leiferbar ist. Scheinbar geht es vielen anderen Piloten mit dem Ghost ebenso. Allerdings habe ich sie auch aus etwa 5 Meter Höhe eingeschaltet und nicht bei unter 2 Metern (aber damit habe ich echt nicht gerechnet)
      Manuell ließ sich der Ghost mehrfach ganz sanft landen. Wie gesagt ... wenn er fliegt dann läßt er sich gut steuern.

      Ach ja ... ich hab auf menem Smartphone Kitkat ... und die App unterstützt dieses nicht korrekt. Tolle Sache.

      Als ich das Mobile Control ausprobierte wanderte der Copter nach links und verlor an Höhe bis zur unsanften Landung. Landefußhalterung gebrochen.
      Ersatzteil auch nicht lieferbar.

      Insgesamt empfinde ich den Ghost leider als unausgereift und das Geld nicht wert.
      Wenn die ersten Käufer entwicklungsarbeit leisten sollen, dann sollten sie den Copter auch billiger bekommen.
    • Hallo Miguel! Offenbar hast du nicht die besten Erfahrungen mit dem Ghost+ gemacht, was ich teilweise nachvollziehen kann.

      Zum "return home" Modus: bei mir geschieht genau das was du beschreibst: er geht auf die "Sicherheitshöhe" von ca 20 Metern und fliegt brav zurück und landet auch mehr oder weniger sanft ( nur das Landegestell muss man dabei noch vorher rausfahren...). Wieso dies bei dir nicht funktioniert, erschliesst sich mir leider nicht ganz. Ich habe auch kitkat, aber bei mir funzt es problemlos. Aber vielleicht solltest du mal TTE per Email kontaktieren.

      Anyway: es gibt aber auch Ghost-Piloten die sehr zufrieden sind mit diesem Teil. Ich gehöre übrigens auch dazu.

      PS: selbstverständlich kann man die "Landebeine" ersetzen. Kostet nicht die Welt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von scory ()

    • Eine Sicherheitshöhe von 20 Metern ist wohl Outdoor nur auf ner Wiese eine Sicherheitshöhe. Wenn da mal nen erwachsener Baum in der Landschaft steht würde die kaum reichen.

      Eigentlich alle leichten Crashteile sind zur Zeit nicht erhältlich ... keine Beine, Landegestellservoeinheit nur eine Seite, Propeller keine (gut man kann auf Aeronaut ausweichen) und die Antenne auch nicht.
      Alles erst im Mai wieder erhältlich ... wenn es dabei bleibt.

      Was ich echt nicht verstehen kann, ist dass man von uns Piloten viel Verantwortungsbewustsein (zu Recht) fordert, aber eine Flugmaschine verkauft die noch so viele Macken hat, dass es dadurch immer mal wieder zu Abstürzen oder Bruchlandungen kommt. Egal ob die Phantom oder andere Hersteller ähnliche Probleme hatten oder haben. Mein Verständnis für diese Problem hält sich sehr zurück, vor allem weil damit auch Sicherheitsaspekte betroffen werden. Eigentlich ist es nur dem verantwortungsbewußtem Flieger zu verdanken, dass wenig schlimmes passiert. Wenn sich Vorkommnisse weiter häufen ist es nur eine Frage der Zeit wann der Gesetzgeber einschreitet ... und das wäre sehr schade.
    • Meines Erachtens ist der GHOST auch kein Outdoor-Fluggerät. Zum einen besteht eben genau die Gefahr, dass er (auch ohne angeblichen Pilotenfehler) ab über 25 Metern Höhe abschmiert, zum anderen aber eben meist in Reparatur steht, dies wohl mehr für ein "Indoor-drohnen" spricht.

      Ich selbst hatte mir einen GHOST+, vor einigen Wochen gekauft, dafür extra meine Vision+ veräußert,weil mir das Modell so gut gefiel.

      Ein Steuerungsdefekt, also ein Defekt an der Elektronik, war Grund der Rückführung an TT. Also noch nicht einmal "geflogen", den Fehler jedoch, schon nach dem Aufbau und Verbinden, festgestellt !
    • Ich habe inzwischen zwei Thunder Tiger Ghost erhalten ... beide hatten ein geöffnetes Siegel. Beide sind nicht in Ordnung.

      Mir drängt sich der Eindruck auf, dass reklamierte Geister einfach an einen anderen Kunden versendet werden, ohne dass die Fehler behoben worden sind.
      Gibt es noch andere Käufer die geöffnete Karton erhalten haben?
    • AW: TTRobotix GHOST PLUS - Fehler, Probleme, Verbesserungen, Wünsche

      So sah es bei mir aus bei Ankunft des Ghost+ :
      Bilder
      • 1427623142475.jpg

        47,15 kB, 1.024×683, 194 mal angesehen
    • scory schrieb:

      Hallo Miguel! Offenbar hast du nicht die besten Erfahrungen mit dem Ghost+ gemacht, was ich teilweise nachvollziehen kann.

      Zum "return home" Modus: bei mir geschieht genau das was du beschreibst: er geht auf die "Sicherheitshöhe" von ca 20 Metern und fliegt brav zurück und landet auch mehr oder weniger sanft ( nur das Landegestell muss man dabei noch vorher rausfahren...). Wieso dies bei dir nicht funktioniert, erschliesst sich mir leider nicht ganz. Ich habe auch kitkat, aber bei mir funzt es problemlos. Aber vielleicht solltest du mal TTE per Email kontaktieren.

      Anyway: es gibt aber auch Ghost-Piloten die sehr zufrieden sind mit diesem Teil. Ich gehöre übrigens auch dazu.

      PS: selbstverständlich kann man die "Landebeine" ersetzen. Kostet nicht die Welt.[/quo

      Da bin ich grad etwas überrascht denn bei Autolanding bzw comighome war ich bisher immer positiv überrascht wie PERFEKT der Ghost von selbst landet, bzw butterweich aufsetzt.
      bei uns im Verrein gibt's inzwischen Yuneec, Align m480 und natürlich auch die Phantom, aber keiner dieser Copter landete so perfekt im Autolanding Modus wie der Ghost.
    • Ich bin hin -und hergerissen, wenn ich all diese negativen Berichte über den Ghost lese. Soll ich mir den Ghost nun kaufen, oder nicht?
      Es wäre schön, wenn alle zufriedenen Besitzer diese Fluggerätes mal ihre positiven Erfahrungen hier posten würden.
      Ich bin (eigentlich schon) überzeugt, dass es die große Mehrzahl ist.
      Vielleicht ist es typisch deutsch, dass immer nur das Negative in den Vordergrund gestellt wird (?)
    • Hallo Thomas, wenn die Ghost-Käufer so zufrieden wären, hättest Du mit Sicherheit, nicht auf allen Foren und in allen darüberhinaus von GHOST-Geschädigten abgesetzte Rezensionen, diese unerfreulichen Ergebnisse zu entnehmen !

      Das hat mit deutsch hin oder her überhaupt nichts zu tun, denn lieber Thomas gehe bitte mal in die Foren auf den Seiten in
      England und USA, oder Spanien z.B. auch etc.

      Richtig ist, dass einer der "Mitglieder", also einer der wirklich wenigen, die sich positiv zu diesem Modell äußern, selbst nach dem 3. Austausch des GHOST, so dermaßen positiv über seinen Kontakt zum Monteur in Dasing schwärmt, dass man davon ausgehen könnte, er wäre der Marketing-Manager von TTR. Wenn dann noch ausgeführt wird, dass der Monteur in Dasing rund um die Uhr, auch am Wochenende, erreichbar ist und sehr gern bei Problemen rund um den GHOST weiterhilft, dann haben alle anderen 99% wohl die falsche Rufnummer erwischt. - Und im Übrigen, das was die Rücksendungen betrifft, so ist SCORY´s Beitrag, nicht überzogen, nichts aus der Luft gegriffen, denn ein "Kopter-Freund" erhielt nach Einlieferung an TTR, weil sein GHOST nicht startete, ebenfalls wieder einen "defekten GHOST" zurück. Das ist u.a. wohl auch systematisch bei TTR, wenn auch andere über das Phänomen berichten.

      Was Modelle von Wettbewerbern betrifft, natürlich "schmieren" da auch DJI´s oder YUNEEC´s etc. ab ! - Aber bitte schaut genau warum, nämlich da geben doch schon die "Fluggerät-Eigner" ihre "Pilotenfehler" zu !!....wenn von Abstürzen berichtet wird und dann wird darüber auch ohne Scham berichtet. - Das ist ne ganz andere Berichts-Qualität !

      Im Übrigen, so scheint es mir, gibt es demnach ja wohl auch keine Endkontrolle nach der Fertigung des GHOST ! - Die Endkontrolle erfolgt hier durch den Käufer !

      Lieber Thomas,....ich bin überzeugt, dass Du hier Freunde findest, die Dein Hobby und Leidenschaft teilen ! - Oder möchtest Du tatsächlich, dass Dich jemand zum Kauf einer Sache beflügelt, nur weil er selbst nichts anderes hatte außer Ärger ?

      Kauf ihn Dir und teile Deine Erfahrung mit den anderen hier. - Vielleicht hast Du ja auch echt Glück. - "Die meisten von uns spielen zukünftig jedoch kein "Tilt-Poker"

      LG
      Andy
    • Danke Andy, für dein ausführliches Statement.
      Ich werde bis Herbst warten, dann wird der Ghost mit dem Sony Gimbal auf dem Markt sein und 1. Kinderkrankheiten diesbzgl. bekannt und hoffentlich beseitigt sein.
      Also Herbst 2015 meine ich :)

      Gruß
      Thomas
    • Ich hatte den Ghost auch bestellt, konnte ihn aber noch stornieren, weil der Händler nach zwei maligen Verschieben des Liefertermins immer noch keinen verbindlichen Termin nennen könnte! Habe mich dann kurzerhand für den Phantom 2 Vision plus entschieden und bin sehr zufrieden! Habe mir dann noch den Q 500 gegönnt und auch dieser ist absolut empfehlenswert!
      Ich finde das Konzept und das Design des Ghost immer noch überzeugend, ist aber schade, dass TT es offenbar immer noch nicht geschafft hat, die Technik in den Griff zu bekommen! Wünsche euch dafür viel Glück!
    • Hallo Banditho! Könnte ich heute nochmals entscheiden, ich würde den Ghost+ nicht mehr kaufen. Auch ich nerve mich über nicht eingehaltene Termine und Versprechungen von TT. Am 14.11.14 schrieb TT wortwörtlich, dass das RX-Gimbal "on the way" ist. Monate später - ich flieg noch immer ohne Gimbal - ist diese Firma immer noch nicht im Stande, das Gimbal auszuliefern geschweige denn einen verbindlichen Termin zu nennen. Da werden kritische Updates zum Download bereitgestellt, nur um sie ein paar Wochen später wieder von der Downloadseite zu entfernen. Jetzt ist wieder ein neues erhältlich: was es bringt? Keine Ahnung, Beschreibung hierzu fehlt vollständig!! Und und.........

      TT hat den Kredit bei mir definitiv verspielt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von scory ()

    • Hallo ! Bin ganz neu hier ... Beschäftige mich schon seit langem mit dem Thema quadrocopter ... Kann mich aber bis heute nicht entscheiden welcher denn jetzt der beste ist ... Der Ghost ist eigentlich mein absoluter Favorit weil diesen Phantom hat irgendwie jeder ... Jetzt lese ich heute zum ersten Mal diese ganzen negativ Kritiken und mir fehlen plötzlich die Worte :( ! Welche ist denn jetzt brauchbar ? Ich möchte mit den Teil viel fliegen und Videos machen ... Und ich möchte das was die Kamera Rec gleich auf meinem handy (Apple ) sehen !
    • Wenn Du FPV auf dem Handy willst, dann macht der Ghost doch generell eher wenig Sinn.

      DJI Phantom 2 Vision+ ist die eine Möglichkeit, DJI Inspire 1 die andere. Plus alternativ der Q500 von Yuneec (der macht zwar eher schwache Fotos, aber nette Videos). Wer besser oder schlechter ist, da kannst Du hier im Forum sehr viele Diskussionen nachlesen, das liegt im Auge des Betrachters. Top Videos macht sicher am ehesten der Inspire, da ist man aber auch mit ein paar Akkus dazu gleich bei über 4.000,- €.

      Eigentlich wäre für Dich aber auch ein Phantom 2 mit H4-Gimbal und GoPro ne tolle Wahl, dazu ein FPV-System usw. Gibts ja u.a. auch bei GlobeFlight fertig konfiguriert. Da hast Du zwar keine Handy-App, aber mit ner GoPro 4 Black tolle Videomöglichkeiten.

      Ob "jeder" solch ein Teil hat, weiß ich nicht. Aber es hat schon was für sich, einen ausgereiften Kopter zu fliegen statt einen Exoten, mit ggf. mehr Fehlern und Problemen.

      Unter Kosten-/Nutzen Aspekten macht in meinen Augen am ehesten der Phantom 2 Vision+ Sinne, ein ausgereiftes System mit tollen Möglichkeiten. Es soll ja angeblich in 2 Tagen ein neuer Kopter von DJI vorgestellt werden, vielleicht kommt da ja auch noch was...

      Generell gilt: Kaum eine Kamera macht mega Videos "Out-of-the-box", man sollte sich also mal in Ruhe mit Nachbearbeitung beschäftigen.
    • TTRobotix GHOST PLUS - Fehler, Probleme, Verbesserungen, Wünsche

      Vielen Dank ... Ich hab ne Gopro 3 Black Edition die wollte ich gerne verwenden also reicht ein Copter ohne Kamera aber mit Gimbal ! Ich bin erschlagen von den ganzen Dji Phantoms und weiß gar nicht so richtig welche jetzt zu mir passt ...
    • Die Phantom 2 Vision Plus, die neue Version !!!......hat eine hervorragende Kamera ! Und bei den Vision - Modellen kannst Du alles über die Vision App auf dein Smartphone verfolgen. - Entscheidest du dich aber für die Phantom 2 mit Gimbal, dann kannst du deine GOPRO zwar einsetzen musst aber extra fur ein FPV investieren und basteln !!......die Vision Plus ist mit Sicherheit ne gute Empfehlung. Nur achte drauf, dass es die verbesserte, leistungsstarke Version 3.0 ist !......kaufe nicht die V2 !!! Die neue Vision Plus kostet neupreis 965 Euro !!!!! Aber einige Händler wollen die V2 als V3 unterjubeln. Wenn du die foto Qualität begutachten willst dann sende ich dir gern ein Foto und ein Video von HEUTE zu !