Fly-Aways - Vermeidung / Gründe / Tipps

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fly-Aways - Vermeidung / Gründe / Tipps

      Es gibt - mit steigender Beliebtheit der Multicopter-Szene - auch immer mehr Berichte von sogenannten FlyAways.

      Was ist ein Fly-Away?

      Fly-Away ist englisch und bedeutet soviel wie "Wegflug" - man meint damit speziell einen ungewollten Verlust des eigenen Multicopters oder Quadrocopters, weil dieser ungewollt und angeblich selbständig weggeflogen ist.
      Dies endet nicht selten mit dem Verlust der eigenen Drohne. Im schlimmsten Fall verursacht der herrenlose Multicopter sogar irgendwo dann einen Sachschaden oder Personenschaden..
      Nur selten kann der Copter wiedergefunden werden..
      Ein FlyAway ist nicht zu verwechseln mit einem Crash / Absturz durch Fehlbedienung in Sichtreichweite.

      Was sind Ursachen für Fly-Aways?

      Ursachen für einen FlyAway sind in den allermeisten Fällen menschliches Versagen (zumindest bei höherwertigen Multicoptern - wie z.B. Dji Phantom, Phantom2, Phantom 2 VISION, FC40 oder Flame Wheel Multicoptern mit Naza-M / Naza-M V2 Steuerung). In der Regel Bedienfehler, falsche Einstellungen, ungenügende Vorbereitung oder Unachtsamkeit.
      Nur in den wenigsten Fällen sind Fly-Aways auf einen technischen Defekt zurückzuführen.

      Technische Defekte kann man kaum vorbeigen - in der Regel nur durch eine Sicht- und Funktionsprüfung vor dem Abflug. Sind alle Stecker fest - sitzen alle Anschlüsse? Sind alle Halterungen fest?
      Die Elektronik der Bauteile oder der Flugsteuerung und Fernsteuerung kann man ohne weiteres nicht prüfen - wie beschrieben ist dies aber auch nur seltenst die Ursache z.B. für einen Dji Phantom 2 Flyaway.

      Menschliches Versagen ist in der Regel bedingt durch:
      • Unachtsamkeit bei den Einstellungen und der Kalibrierung
        Empfehlung: immer auf vollständigen GPS Empfang warten vor dem Start! Kompass regelmäßig kalibrieren: Kompass Kalibrierung (Anleitung) für Naza-M (Dji Phantom, Flame Wheel und andere)
      • Verwechselung der Flugmodi (IOC - Home Lock und Course Lock) bzw. manueller Modus und Failsafe
        Empfehlung: manuellen Modus in jedem Falle in der Naza-M Software deaktivieren! IOC auch deaktivieren, sollte man diesen Modus nicht wirklich brauchen / nutzen!
        Mit den Flugmodi in näherer Entfernung üben und vertraut machen (IOC Home Lock und Course Lock): IOC (Intelligent Orientation Control) aktivieren und verstehen
        Failsafe verstehen und im Notfall einsetzen / manuell auslösen: Den goHome-Modus (Failsafe) verstehen (Naza-M)
      • unsachgemäße Montage / falscher Zusammenbau
      • Unterschätzung des Themas "Funkstörungen"!
        Empfehlung: verstehen, in welchem Frequenzband eure Fernsteuerung arbeitet (Dji Phantom 1 und Phantom 2 auf 2,4 Ghz, Phantom 2 VISION und Phantom FC40 auf 5,8 Ghz)
        Alle Störquellen vermeiden und abschalten (sonstiges WLAN, Bluetooth, andere Fernsteuerungen im Umfeld)

      Wie kann man Fly-Aways vermeiden / vorbeugen?
      • Failsafe einrichten auf der Fernsteuerung und rechtzeitig auslösen falls möglich! (Den goHome-Modus (Failsafe) verstehen (Naza-M))
      • Anschaffung und Montage eines GPS Trackers (Sammelbeitrag zum Thema: GPS-Tracker)
      • saubere Vorbereitung - Analyse von möglichen Störquellen - WLAN / Bluetooth Verbindung der goPro Hero3 Kamera unbedingt ABSCHALTEN!
      • Adresse, Telefonnummer und Name auf dem Kopter anbringen - wasserfest! Z.B. in Form eines Aufklebers auf dem Akku oder per Edding außen!
      Nur bedingt helfen kann die eigene FPV Ausstattung! Man hat zwar das Bild von der Kamera auf dem Monitor / der Videobrille - aber ab einer gewissen Entfernung oder unter einer gewissen Tiefe (Notlandung / Failsafe) bricht die Verbindung ab und man verliert das Bild.

      Wie finde ich den Multicopter wieder?

      Ist der Multikopter ersteinmal komplett weg (außer Sicht-/Reichweite), ist methodisches Vorgehen gefragt!
      • Ersteinmal Ruhe bewaren und nicht wild losrennen.
      • Die eigene Position (Standpunkt) genau merken und markieren!
      • Uhrzeit notieren!
      • Ist man mit FPV geflogen, dann die letzten Bildeindrücke und Landschaftsmerkmale genau merken und notieren! (Was ist FPV?)
      • Möglichst genau die Richtung merken, in die sich der Multikopter entfernt hat! Dazu mehrere markannte Punkte in der gleichen Richtung mit dem Auge suchen und merken. Die Punkte solltenmöglichst weit weg sein. Wenn man keinen brauchbaren Punkt in genau der Richtung findet, dann sucht man sich 2 Punkte, die seitlich auf beiden Seiten in gleicher Entfernung zur gedachten Fluglinie zum Horizont liegen - also ein Punkt rechts und einer links daneben.
      • Dann eine Karte zur Hand nehmen (z.B. die Karte / googleMaps auf dem Handy oder Table)t. Die eigene Position finden und die Flugrichtung anhand der markannten Punkte festlegen.
      • Flugroute bestimmen - wie schnell war der Kopter? Wie viel Akku hatte er noch? Ist er gerade in eine Richtung weggeflogen? Dadurch den Bereich und die Richtung eingrenzen, in die er geflogen sein kann.
      • Suche beginnen
      • Bitte einen Eintrag machen in: Fly-Aways: Sammelbeitrag

      wichtige andere Beiträge: