siggi Tiefflieger

  • Männlich
  • aus Wilhermsdorf
  • Mitglied seit 23. Juli 2015
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

  • Dirk.P -

    Hallo
    Ich möchte meinen Phantom 3 im Juli auch mit nach Thailand nehmen.
    Kannst du mir mal ein par Tips geben wie ich ihn dahin bekomme ohne Ärger zu bekommen.
    Habe gehört das es verboten ist in Thailand zu Fliegen.
    Möchte nicht das Risiko eingehen,das die den Kopter am Flughafen einsacken. =O
    Noch einen schönen Urlaub.
    Gruß Dirk

    • siggi -

      Hallo Dirk,

      bin Gestern nach 2 Monaten Thailand wieder gelandet. Mit Copter.

      Es ist nach neuesten Informationen nun doch erlaubt privat Copter mit Kamera zu starten.

      Artikel siehe hier:

      hallomagazin.com/2015/10/02/neues-drohnen-gesetz/

      Also habe ich die Drohne mitgenommen. Ich hatte nirgens ein Problem.

      Flug: WICHTIG NUR im HANDGEPÄCK!
      Nur beim Hinflug in München musste ich den Drohnenrucksack aufmachen. Frage vom Sicherheitsbeamten: Tolles Teil, ist eine professionelle Drohne ode!? Aber kein Problem.
      In Thailand selbst, auch bei Inlandsflügen gar kein Problem.
      Ich hatte mir kurz vor Abflug noch LIPO-Packs besorg, musste sie aber nie verwenden,
      Beim Rückflug (Quatar Airways) haben sie aber die Akkus rausgezogen, etwas komisch angeschaut, dann: no problem.

      Das Fliegen der Drohne selbst war wirklich nie ein Problem. Man sollte halt immer schauen das man die Gesetze einhält. Wo viele Menschen unterwegs sind suche ich mir halt immer einen einigemaßen versteckten Platz um die Drohne in Ruhe und Konzentration zu steuern. Auch in Bnagkok selbst bei den großen Attraktionen würde ich nie eine Drohne starten, da hier so viele Menschen unterwegs sind. Bei einen Wat in Ayutaya bin ich halt erst kurz vor Sonnenuntergang hin, da waren so gut wie keine Menschen mehr zu sehen.
      Aber sonst wurde ich immer, wenn überhaupt, postitv auf die Drohne angesprochen. Selbst als in einen Wat, ich hatte mir ein verstecktes Plätzchen gesucht, als mir beim Landen der Drohne 2 Prister entgegen kamen, gesellten die sich grinsend und neugierig zu mir, schauten in mein Display uns sagten: look, a flight drone! Very nice!
      Auch auf den Hong Islands, ein Naturschutzgebiet, war das Fliegen kein Problem.

      Also halte dich einfach an die Gesetze (Flugplatz, Menschen, Flughöhe usw.), bleibe einfach etwas im Hintergrund und freue dich auf sensationelle Bilder.

      Ich werde die nächsten Tage das aufgenommene Material sichten und dann die eine oder andere Aufnahme posten.

      Viel Spass in Thailand!


      Siggi

    • Dirk.P -

      Hallo Siggi,

      Danke für deine Antwort.
      Ich freue mich schon riesig auf den Urlaub und das ich mit der Drohne super Aufnahmen machen kann.Bin schon fleißig am üben als Neuling.
      Bin gespannt auf Deine Aufnahmen.

      Gruß Dirk

    • Dirk.P -

      Hi
      Ich bins nochmal
      Wenn ich die Internetseite anklicke kommt: Die Seite die Sie suchen,konnte nicht gefunden werden.
      Mach ich was Falsch ?

      Gruß Dirk