Bietmeister Tiefflieger

  • Männlich
  • aus 66128 Saarbrücken
  • Mitglied seit 22. September 2016
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

  • Bietmeister -

    So, das war ja eine kurze Karriere! Obwohl ich mir ziemlich viel durchgelesen habe, war die Praxis mit der MJX 101 doch etwas schwerer!
    Alle Flugversuche gingen erbärmlich in die Hose, weil ich mit der Steuerung so gar nicht klar kam!
    Die ersten Versuche auf einem großen Parkplatz im Süden Frankreich endeten alle mit Abstürzen aus geringer Höhe.
    Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass das Teil nie machte, was ich wollte.
    Einfach Gas geben und das Teil würde sich nur nach oben und nach unten bewegen, erfüllten sich nicht!
    Nach links, höher, rechts, tiefer usw.
    Trimmen hat auch nicht so geklappt. Also ein Drohnenflugnaturtalent bin ich definitiv nicht!

    Der nächste Flug endete in einem Garten, bekam die Drohne nicht mehr zu sehen und sie stürzte ab! Konnte sie aber wiederfinden.
    Der nächste Flug- das Ding stieg und stieg, obwohl ich Gas wegnahm.
    Dann ein Drift nach links- weg .
    Bis heute nicht wiedergefunden.

    Das hat zwar Spaß gemacht, wenn das Teil mal abhob, bin aber ernsthaft am Überlegen, ob ich nochmal 150€ in den Sand setze.

    Hätte vielleicht vorher fragen sollen- was und wie übe ich am besten, ohne jedesmal eine Drohne zu verlieren.

    Habe zwar überall Zettel ausgehängt- aber morgen fahre ich heim und meine Drohne liegt wohl in einem Garten oder hängt im Baum.

    Also bitte ich um ein paar grundlegende Tipps!! Nochmal investieren oder bleiben lassen. Angeblich soll die MJX ja einfach zu fliegen sein.
    Danke euch!