Sven Schumacher Drohnen-Profi

  • Männlich
  • 49
  • aus Ladenburg
  • Mitglied seit 28. November 2016
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

  • Sven Schumacher -

    kein ding ;)

  • Maverick21 -

    Super und vielen Dank nochmal.

  • Maverick21 -

    Hi Namensvetter. Wenn du Zeit hättest wäre es super. Ich gebe die mal meine Telefonnummer. Kannst ja mal durchrufen wenn du Bock hast. Den Rest erkläre ich dir dann.
    Lg Sven
    015122350100
    Kann auch zurück rufen oder WhatsApp.

  • Quacks4711 -

    Hallo Sven,
    Du hast in einem Beitrag geschrieben, dass es normalerweise kein Problem ist eine Genehmigung zum Fliegen an Bundeswasserstraßen zu bekommen. Welchen Weg müsste ich denn wählen um beispielsweise am Elbufer im Kreis Stade fliegen zu dürfen. Über die Elbe möchte ich eigentlich gar nicht. Mir würde das Ufer schon reichen ;)

    Vielen Dank
    Gruß
    Quacks

    • Sven Schumacher -

      In dem Fall ist das dort zuständige Wasser und Schiffartsamt zuständig. Am besten dort mal anrufen und sich durchfragen. Wenn man denen das vernünftig erklärt und die den Eindruck haben, dass man kein Idiot ist, dann sind schon mal die Grundlagen geklärt ;) In meinem Fall reicht es jetzt wenn ich per email die Anfrage an den Sachbearbeiter richte und der antwortet dann auch per email, innerhalb 24h. Allerdings können die auch auf einem schriftlichen Antrag bestehen und auch Gebühren verlangen... und das kann auch Wochen dauern. Kommt halt drauf an wen du da erwischst und wie das Amt die Regeln auslegt.

    • Quacks4711 -

      Danke schön und schönen Abend

  • Sven Schumacher -

    Ja, ich bin da auch deine Ansicht. Wenn der betroffene Tower das abnickt sollte niemand anderes was dagegen haben.
    Auch die besserwisser kenne ich gut und kann in der Regel gut damit umgehen. Leider haben Drohnen mit Kamera einen übertrieben schlechten Ruf. Ich muss oft erst den Leuten auf dem Bildschirm zeigen, dass man eben NICHT damit aus der Luft in den Ausschnitt schauen kann und z.B. wunderschöne Aufnahmen von der Landschaft möglich sind... dann sind einige plötzlich sogar recht angetan, die vorher gemault haben.

    Aber es kann einem schon ein bisschen den Spaß nehmen, wenn man immer rechtfertigen muss, was man tut, auch wenn man gar nichts böses im Sinn hat.

    • djcookie989 -

      Ist schon nervig das auch in den Medien TV und Co. immer nur übertrieben schlecht über die coole Technik berichtet wird , aber das ist wohl typisch DE Haubtsache man hat was zu Jammern.. ;)

  • croco1968 -

    hi , will das jetzt nicht in diesem thread weiter erläutern da OT, aber meine erfahrung mit den besserwissern ist jene.

    erst mal dumm zeug reden und warten, wenn dann kontra kommt ,schwanz einziehen und ruhig sein. glaub mir ,ich flieg dort seit 1984 und es gab noch nie eine diskussion, dies aber auch nur weil die kommandanten dort wirklich eier in der hose haben und dazu stehen was sie sagen ( die meisten selbst modellflieger oder paragleiter) sonst würde das nicht funzen.lg andreas

    • Sven Schumacher -

      Schon klar ... wenn man bestimmt auftritt und sicher weiß, dass man im Recht ist ziehen die besserwisser wieder ab. Aber es NERVT ... ich will nicht jedem Heini gegenüber rechtfertigen müssen was ich tue. Das muss ich ja auch nicht wenn ich Auto fahre... da kämer keiner auf die Idee mich zu fragen ob ich das darf ... Aber wenn ich eine Drohne fliege werde ich böse angesehen oder sogar verbal angegangen. Das ist wirklich nicht normal.

    • Photgraph_BW -

      Doch, das ist normal. Normal hat ja nichts damit zu tun, ob es einem gefällt. Die ersten Autos, noch mit Dampf betrieben, unterlagen eine Weile der Vorschrift, dass ein Mann mit einer roten Fahne zur Warnung vornweg laufen musste. Den gibt es jetzt nicht mehr. Und das Drohnenphänomen ist eben in einer solchen Frühphase. Die Leute hatten damals Angst vor dem feuerspeienden Ungetüm obwohl wahrscheinlich seinerzeit niemand tatsächlich zu Schaden gekommen ist. Und die damaligen Fahrer hätten ihrem Frust bestimmt in Foren Luft gemacht aber das Internet war seinerzeit ja auch in der Frühphase...