Bernd Q Beginner

  • from Sankt Augustin
  • Member since Jan 25th 2015
Last Activity

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

  • gasmann -

    die mir aber wir gesagt nichts nutzen, wenn das Handy über Monate in der Ecke liegt und die Akkus kaputt gehen. Versteht mich nicht falsch, aber ich bin Hobbyfotograph und nutze die Drohne ausschließlich sporadisch im Urlaub, wenn ich mal ein Übersichtsbild machen möchte, was nur aus der Luft möglich ist. Habe ich das Bild gemacht, kommt die Drohne sofort wieder in die Kiste! Ich bin KEIN Hobbyflieger und habe auch kein Interesse daran, stundenlang einer Drohne beim fliegen zuzuschauen und mich daran zu erfreuen. Wenn ich mal einen Fisch essen möchte, muss ich ja auch nicht gleich Angler werden! Die Hobbyfliegerei interessiert mich generell nicht, für mich ist eine solche Drohne nur Mittel zum Zweck und ein fliegender Fotoapparat, um mal ein spezielles Foto machen zu können. Dieser Einsatzzweck rechtfertigt daher nicht den Kauf eines zusätzlichen Handys, da ist es für mich besser, z.B. eine Parrot Anafi, oder eine Hubsan Zino zu kaufen, denn deren APPs laufen auf allen meinen Handys problemlos. Ist Schaden drum, denn die kleine Mavic wäre ansonsten perfekt gewesen, denn alle anderen sind deutlich größer und schwerer, aber ist nunmal leider nicht zu ändern. Sorry also, aber wir haben vermutlich unterschiedliche Auffassungen von der Notwendigkeit und Nutzung einer Drohne. Gruß Jürgen

  • gasmann -

    Danke für den Tipp. Genau da liegt ja das Problem, denn man weiß ja leider nicht, welches Handy tatsächlich funktionieren würde, ausser den paar in der Liste aufgeführten Modellen. Da Samsung S10 und Huawei P30 nicht eben zu den Billighandys zählen und ich zudem eigentlich kein solches Handy brauche, ist diese Lösung aber eher 2. Wahl. Da ich nur absoluter Gelegenheitsflieger im Urlaub bin und meine Drohnen oftmals monatelang nicht benutze, kommt hinzu, das bei einem Handy mit Festakku, wie es viele davon sind, vermutlich rasch der Akku kaputt wäre. Es macht für meinen Bedarf auch eher wenig Sinn, sich für eine 500,- Euro Drohne zusätzlich ein 1000 Euro Handy zu kaufen, nur um sie nutzen zu können. Trotzdem Danke für die Hinweise. Gruß Jürgen

    • Bernd Q -

      Wir reden da im Moment über einen Preis von 75,99 EUR