Yuneec Flyaway | Reparatur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Yuneec Flyaway | Reparatur

      Hallo,

      nach mehreren schönen Flügen mit leichten Windböen über einen größeren See hatte ich heute aus unergründlicher Ursache einen sogenannten "Flyaway".

      Der Copter hat sich beim letzten Flug ca. 30 Sekunden nach Start in einer Höhe von ca. 5 bis 10 Meter selbstständig gemacht und flog schräg aufsteigend ohne Reaktion auf irgendwelche Steuerbefehle bergauf mit hoher Geschwindigkeit davon. Auch RTH funktionierte nicht. Davor habe ich zwei Akkuladungen an gleicher Stelle ohne weitere Probleme leer geflogen, wobei der Copter allerdings immer sehr sehr langsam runter kam. Die Stellung stand auf "HASE" :!:

      In der Nähe waren allerdings auch mehrere metallaussehende Rohrleitungen mit einem Durchmesser von ca. 50 cm (ca. 10 m entfernt), ein Metallzaun (ca. 15 m entfernt), eine Messstation (ca. 20 m entfernt) und der Copter zeigte mir vor dem "Flyaway" nach dem Start an, dass der Kompass kalibriert werden muss und der GPS Empfang brach auch sofort ab. :/

      Die Steuerung zeigte mir zudem nach dem Start sofort an, dass ich in den Smart-Modus wechseln muss :!: :?:

      Zum Glück hält sich der Schaden bedingt in Grenzen. Die Kamera und das Landegestell haben keinen Schaden erlitten. Es ist aber ein Ausleger abgebrochen und bei dem anderen Ausleger hat sich die Spange im Ausleger gelöst, so dass der Ausleger nicht mehr einrastet. Die obere Abdeckung hat im Bereich von dem gebrochenen Ausleger einen kleinen Haarriss.

      Nun zu meinen Fragen

      1. Kann mir einer einen Tip zur Reparatur geben, wer Copter gut und günstig repariert?
      2. Sollte ich den Motor auch tauschen?
      3. Kann mir einer an der Steuerung auslesen, was der Grund von dem "Flyaway war?
      4. Kann man die Spange im Ausleger wieder montieren, ober benötige ich hier einen neuen Ausleger?


      Ich denke mal, ohne auslesen der Fluglogdateien wird es schwer möglich sein, den " Flyaway" zu klären.

      LG.
    • 1. Nein.
      2. Glaube nicht. Du kannst die Motoren in der GUI prüfen. Wenn da keine Fehlermeldungen kommen und alle Motoren gleich klingen, dann wäre das für mich OK.
      3. Ja, schicke das ganze FlightLog. Wahrscheinlich kommt da aber heraus, dass es an massiven Compass Calibration Warnings liegt. Die werden auf der ST16 alarmiert, wenn sie länger als 5s andauern und das ist schon heftig. Da hilft nur GPS abschalten.
      4. Ja. ich denke du meinst die Feder im Arm. Die gibt es einzeln. Auch das Gegenstück, der Aluhaken am Rumpf ist als Ersatzteil verfügbar. Da brauchst nicht den ganzen Arm.

      Um die Feder zu wechseln, musst du die kleine Schraube herausdrehen (die ist wirklich klein, als verliere sie nicht).


      Dann durch den Spalt die Federlasche etwas anheben und die ganze Feder nach vorn herausziehen.
      Eine defekte Feder sieht meist so aus. Die Federlasche sollte aber länger sein, wie rot eingezeichnet.

      Einbau in umgekehrter Reihenfolge.

      Gruß HE
    • Danke für die hilfreiche Antwort.

      Dann werde ich mich mal dran machen, alles zu reparieren. Das FlightLog sende ich kurzfristig in den nächsten 1 bis 2 Tagen zu.

      LG.