Rooster-Maiden + GoPro Test

    • eigenes Video

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Rooster-Maiden + GoPro Test

      Moin moin! :)

      Ich war eben vor der Arbeit noch kurz im hiesigen Park und hab den Rooster mit den neuen HAKRC-ESCs getestet. So weit, so gut, fliegt sich richtig klasse. Auch kaum Propwash, nur die Nase zieht er etwas hoch beim Gas geben. Sollte mit ein paar Einstellungen an den PIDs noch auszumerzen sein.
      Ein anderes und hier wichtigeres Thema ist die Footage aus der GoPro. Ich hatte ja gedacht, dass bei der "Baumhänger"-GoPro was defekt sei nach den wochenlangen Abhängen in einer Astgabel, denn so manche Aufnahmen waren irgendwie verwaschen, besonders bei schnellen Moves oder wenn viele Bilddetails zu sehen sind (Bäume z.B.). Doch genau das gleiche Phänomen habe ich auch bei der "neuen", die heute mal drauf geschnallt wurde.
      Schaut mal bitte bei 0:54 oder 1:09....diese verwaschenen, ja förmlich breiartigen Aufnahmen kommen so schon aus der Session5, da hat YT keine Aktien drin. Fliege ich mit den falschen Einstellungen, so dass "sowas" bei rum kommt? Oder spielt hier auch das Licht (vorm Sonnenaufgang) mit rein? So langsam bin ich ratlos...denn ich meine mit diesen Einstellungen immer schon geflogen zu sein ohne solch ein verwaschenes Rauschen erzeugt zu haben.

      Aufnahmen heute mal unbearbeitet...flugtechnisch nichts besonderes, einfach nur um euch zu zeigen, was ich meine. Vorspulen auf 0:49, da geht der Flug los.

      Meine GoPro-Einstellungen:

      Any suggestions? ?(
      Wer auch immer die Domain mutterallerprobleme.de gekauft und auf die offizielle Website der CSU umgeleitet hat: Chapeau!
    • Unabhängig dem GP-Thema ... schön gezwirbelt :D

      Einstellungen finde ich grundsätzlich in Ordnung ... ich persönlich würde zwar 1080p @ 60 FPS ... Superview ... kein Restlicht ... Weißabgleich native ... Farbe matt ... Auslöser 1/120 ... ISO 400 und Schärfe niedrig wählen ... aber das ist zum einen Geschmacksache zum anderen, wie viel man in die Post stecken möchte :)

      Bis auf die ISO 1600 ... das kann schon auch was mit der Schärfe zu tun haben, also im Sinne, dass es bezüglich des Lichts und der automatischen Verschlußzeit (Auslöser) zu Problemen bei der Schärfe kommt.
      Auch wenn ich mich da mittlerweile mehr eingelesen habe, kann ich da aber nur fachsimpeln ... habe ein ähnliches Problem, auch mit meiner neuen GP ... nur das es nicht stetig ist, sondern nur ab und zu (geht viele Lipos einwandfrei, und dann ist einer dabei, da ist das dann so) ... war da jetzt im GP-Support-Forum und die haben gemeint, ich soll da mal den technischen Support anschreiben, was ich allerdings noch nicht gemacht habe :saint: ... zusätzlich ist mir das Display gecrasht, worduch ich nicht mehr an das WLAN PW ran komme, das wollen die auch schauen, ob die das i-wie fixen können (zumindest mir das PW mitteilen können) ... heißt aber am Ende, dass ich die wohl einschicken muss.

      --> gut worauf ich hinaus will ... bei mir hat das nach einem echt heftigen Crash gegen Beton angefangen ... das konnte anscheinend sogar nicht mal die GP ab ... die RC3 würde jetzt wahrscheinlich im Müll liegen :rolleyes: ... hattest Du auch einen heftigen Crash bevor das anfing?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Masterdid ()

    • Masterdid schrieb:

      1080p @ 60 FPS ... Superview ... kein Restlicht ... Weißabgleich native ... Farbe matt ... Auslöser 1/120 ... ISO 400 und Schärfe niedrig
      Das probier ich das nächste mal...auch wenn ich null im post mache außer schnibbeln und nen Titel reinzuhauen. Mal gucken :)

      Heute hab ich noch mal beide Cams getestet, kein Unterschied zwischen der "Neuen" und der, die wochenlang im Baum hing. Und auch keine solchen Ruckler, wie im Video bei Dämmerung. Und ich glaub, da liegt eher der Fehler...mit den Einstellungen und dem knappen Tageslicht früh morgens bekomme ich diesen unschönen Effekt.
      Beim Rooster heute vormittag sahen die Aufnahmen wieder ganz gut aus. Nur durch einen etwas losen Arm, den ich vor Ort nicht fixen konnte, leichtes Jello drin. Akkusaugmonster, der PUDA Rooster mit den 5x4,3-Props.

      Wo ich dich gerade lese: heute auch fast nen Kiss-Re-Maiden gehabt. Leider aber wohl der TBS-VTX futsch, derbes Krisseln bereits nach 10m. Kommt also noch... ;) :P
      Wer auch immer die Domain mutterallerprobleme.de gekauft und auf die offizielle Website der CSU umgeleitet hat: Chapeau!
    • Ja, kann gut sein ... dann auf jeden mal am ISO Schrauben ... und an der Verschlusszeit.
      Verschlusszeit sollte immer doppelt so hoch sein wie fps ... also bei 60 fps dann 1/120.

      Die Lichtverhältnisse an sich waren die besten für die GP 5 Session ... die macht tatsächlich beim Sonnenauf- und untergang die besten Bilder ... außerhalb kommen dann eben die verschiedenen ND-Filter ins Spiel, wenn man das möchte.

      Gut, Du hattest ja zusätzlich zu dem hohen ISO-Wert auch noch Restlicht an ... das würde ich auch noch ausschalten.

      Ist definitiv auch noch mal ne Wissenschaft für sich, und viel rum probieren. Bei mir klappt’s aber ganz gut mittlerweile.

      Achso, wenn Du keine oder kaum Post möchtest, darfst Du die Werte von mir nicht verwenden ... damit hast Du zwar die meisten Bearbeitungsmöglichkeiten, aber dafür auch die aufwendigste Post ;)

      KISSer ... ja sehr schön, wäre ja auch schad drum ... wenn’s nicht taugt Bescheid geben :D