Verbindung getrennt - POI Flug - Crash

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Verbindung getrennt - POI Flug - Crash

      Hi,

      ich sammel meine ersten Erfahrungen und hier hab ich eine heftige:

      Ich flog im ländlichen mittels POI um eine Mühle. . . als die Drohne hinter der Mühle war, riss die Verbindung ab.. .

      seht selbst:



      Alles nochmal gut gegangen, viel gelernt....

      P.S.: Die Ursache für den Verbindungsabbruch war sehr wahrscheinlich, das das Smartphone seinen Kanal suchte, denn ein ordentliches Verbindungskabel (statt das Orig.-Flachbandkabel) zw. RC und Smartphone hab ich genutzt....

      LG Krawinski
    • Tja, Fliegen lernen und Gefahrensituationen gedanklich üben, um im Ernstfall richtig zu reagieren!
      Bei einem echten Verbindungsabbruch ist der Kopter nicht mehr steuerbar, der Mavic wäre je nach Voreinstellung in einem solchen Fall auf seine vorgegebene RTH-Höhe aufgestiegen und nachhause geflogen oder wahlweise einfach an Ort und Stelle senkrecht runtergekommen um zu "landen".
      Das Einzige was bei Dir wohl verloren ging, war die Verbindung zwischen Sender und Smartphone, das ist kein Grund um panisch zu reagieren.
      Am Sender gibt es die Pause-Taste um ein programmiertes Flugmanöver unabhängig von der App abbrechen zu können. Alternativ kann man auch kurz in den Sport-Modus schalten. Und in einem Notfall über Gelände mit Hindernissen steigt man erst mal höher, um mit Sicherheit nicht mit einem Hindernis zu kollidieren.

      Gruß Gerd
    • Mal ne Frage: war es zufällig mit einem Android Handy?
      Ich hatte das auch mal ganz am Anfang. POI und er kreiste und kreiste.... alles neugestartet und irgrendwann fing er sich.
      Meine mich zu erinnern, dass bei den Flugdaten "Interferenzen" angezeigt wurden, die ich beim eigentlichen Flug nicht gesehen habe.
    • Krawinski schrieb:

      Ich flog im ländlichen mittels POI um eine Mühle. . . als die Drohne hinter der Mühle war, riss die Verbindung ab.. .


      P.S.: Die Ursache für den Verbindungsabbruch war sehr wahrscheinlich, das das Smartphone seinen Kanal suchte, denn ein ordentliches Verbindungskabel (statt das Orig.-Flachbandkabel) zw. RC und Smartphone hab ich genutzt....
      Ein Verbindungsabbruch ansich ist kein Grund für ein solches Fehlerbild.

      Rein theoretisch braucht die Drohne keine Verbindung um ihren POI-Flug fortzuführen. Bei Verbidnungsabbruch sollte zur Sicherheit aber einfach das vordefinierte Verhalten eintreten, d.h. entweder auf der Stelle hovern oder aber einen RTH ausführen.

      Für mich sieht es aber irgendwie so aus, als ob die Drohne im ATTI-Modus war, d.h. gar keine GPS-Unterstützung mehr hatte und deswegen gedriftet ist. Was sagt denn das Flugprotokoll?
    • Hallo,

      boah das war aber wirklich sehr spektakulär. Wenn die hier seitlich in Richtung Flügel geflogen wäre dann Shit happens.
      Mir ist meine Mavic 1 seitlich in einen Baum geflogen, ging leider nicht so gut aus.
      Habe mich sehr darüber geärgert aber was will man machen.
      Habe sie als Ersatzteilträger verkauft und mir nun die Mavic 2 geholt. In der Hoffnung das die ganzen Sensoren ihr bestes im Falles des Falles leisten.
      Aber das Video ist wieder mal ein Beweis dafür dass immer unvorhergesehenes passieren kann und eine Haftpflichtversicherung ein zwingendes muss ist.

      Gruß

      Ecoboost