Nach Crash an Baum - Gimbal Motor überlastet

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Nach Crash an Baum - Gimbal Motor überlastet

      Hallo,

      ich habe leider meine Drohne schon gegen einen Baum gesetzt. Und das in 15 Meter Höhe, so ein Mist.
      Runter bekommen habe ich sie, allerdings nicht ohne Folgen - habe jetzt ein Problem mit dem Gimbal.
      Der Gimbal schwenkt ab und nach vorn und hinten, reagiert aber auf keine Befehle, zudem erscheint der Hinweis dass der Motor überlastet ist.
      Da dass eh keine Garantie ist habe ich den Copter nun selbst geöffnet und das Kabel für die Kamerasteuerung ausgebaut.
      Mir war dann das ganze aber zu kompliziert, als entschied ich mich für ein neues Gimbal. Hiermit ging gar nichts, die Stecker mehrfach überprüft, der Gimbal wurde aber gar nicht erkannt. Hier wurde mir wohl ein defektes Bauteil mit Kratzer auf der Linse verkauft - das geht zurück.
      Dann habe ich ein neues Kabel bestellt und in den Original Gimbal eingebaut. Hier genau das gleiche, der Gimbal schwenkt ein wenig hin und her und reagiert auf keine Befehle. Den Gimbal neu zu kalibrieren ist nicht möglich, wird bei 5% abgebrochen.
      Ich habe jetzt ein wenig die Platine in Verdacht welche über den Gimbal sitzt.
      Kann das sein dass diese Defekt ist?
      Der Copter stand aufrecht leicht in Schräglage an einem Baum.

      Könnt Ihr einen DJI Reparaturservice in Deutschland empfehlen?

      Gruß

      Ecoboost
    • Schade dass du keine Antwort bekommst. Ich habe das gleiche Problem nach einem Crash. Der Gimbalmotor ist überladen. Trotz einer Kalibrierung der Sensoren über den DJI Assistenten und einer Kalibrierung des Compasses besteht das Problem weiterhin und die Kamera kippt sich immer nach unten.
    • Hallo
      Ich habe meinen Mavic auch leider seitlich in einen Baum gesetzt, was einen Absturz zufolge hatte.
      Äußerlich waren kaum Beschädigung zu sehen, aber es gab auch die Meldung, dass der Gimbal-Motor überlastet ist..
      Ich habe das ganze Gerät über die App von DJI An deren Reparatur Service nach Holland geschickt.
      Ich bin schwer begeistert, nach zehn Tagen hatte ich das Gerät wieder! Es gab vorher eine Informations-mail mit Fotos von den beschädigten Teilen und eine Angabe über die zu erwartenden Kosten. Über eine Fall Nummer konnte ich permanent den Reparaturstatus online nachverfolgen.
      Es wurde der komplette Gimbal mit Kamera ausgetauscht und was ich selber gar nicht bemerkt hatte: ein kompletter beschädigter Propellerarm wurde ebenfalls ausgetauscht. Dazu vier neue Propeller die auch alle Ausbrüche in den Flügeln hatten.
      Alles zusammen knapp 180 €
      Ich kann diesen Service nur empfehlen
      Beste Grüße