SD-Karte wird in der Phantom 3 Pro nicht erkannt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • SD-Karte wird in der Phantom 3 Pro nicht erkannt

      Moin moin Forum,

      bin seit heute neu hier im Forum und möchte gleich mal mein Problem schildern. Hoffe auf Hilfe von Euch.
      Bin seit 1. Woche Besitzer einer gebrauchten "DJI Phantom 3 Pro" mit dem "GL300C" RC und ein totaler Neuling auf diesem Gebiet.

      Wollte nun probieren, die Phantom zu starten. Als erstes lud ich mir die App "DJI GO" version 3.1.46 auf meinem Andriod-Smartphone (Galaxy S7)
      Nach der Installation erstellte ich mir einen Account bei DJI und meldete mich dort an.
      Danach schaltete ich den RC ein und anschließend die Drohne, Smartphone hatte ich vorher mit dem RC verbunden..
      Dann fing die Konfiguration in der App statt. Kurz danach lud die App schon ein Update auf den RC, was ca. 10 Minuten dauerte. Der RC hat nun die v1.9.3 drauf.
      Irgendwann danach, las ich in der App, das ich noch die Phantom, den Akku und die Kamera Updaten soll.
      Nun hatte ich mir die neueste Firmware v1.11.20 gezogen und das bin-File auf eine SD-Karte ins Root kopiert. Drohne ausgeschaltet, SD ins Gimbal gesteckt und Drohne eingeschaltet, nichts, kein Update fing an.
      Nun bin ich schon die ganzen Tage am lesen und probieren nichts hilft, komme einfach nicht weiter.
      Die Drohne wird nicht vom RC erkannt und lässt sich natürlich nicht bewegen.

      Habe mehrere male versucht, ein Update zu machen, es wird die SD-Karte im Gimbal nicht erkannt. Auch wird kein File auf die Karte geschrieben, wenn ich aktualisieren möchte.
      Die *.bin Datei ist im Root der SD-Karte kopiert. Mehrere verschiedene SD-Karten getestet, nichts. Sind auch alle im richtigen Format formatiert worden.

      Versuche ich den PC und Gimbal per USB-Kabel zu verbinden, wird auch kein neues Laufwerk im PC angezeigt.

      Wo liegt mein eventueller Fehler?
    • Schau mal hier, da gibt es ein paar detailiertere Anleitungen aus dem Forum zum Phantom 3

      Dji Phantom 3 - Anleitungen / Handbuch / FAQ

      Hier habe ich vor Urzeiten über das Update des Phantom 3 Adv/Pro eine ausgiebige Anleitung verfasst.

      Firmware Update für Phantom 3 Advanced / Professional

      Wenn die SD-Karte nicht erkannt wird: Dem Phantom 3 lag seinerzeit eine eigene microSD-Karte bei. Diese unbedingt im Phantom selbst formatieren und dann erst im Rechner mit der .bin-Datei beschreiben.

      Gibt es denoch Probleme, helfen die Ergebniss-/Protokoll-Dateien weiter. Folgender Abschnitt hilft bei der Interpretation

      Firmware Update - Hilfe bei Problemen mit dem Update
    • Danke quadle für Deine Hinweise,

      die Links habe ich schon alle gekannt und habe auch danach gehandelt.

      Aaaber, ich habe die Original SD-Karte nicht. Das andere Problem: Meine ganzen anderen SD-Karten,(Class 10 & UHS 1) werden erst gar nicht im Gimbal von der Drohne erkannt. Auch nicht per USB Kabel vom PC ---> Gimbal.
    • Muss jetzt nicht zwingend die original sein. War nur eine Empfehlung, da diese von der Größe nicht zum Filmen aber zum Updaten gut geeignet ist. Hoffe Du hast nicht all zu große microSD-Karten. Hier noch ein paar Fragen!

      • Bekommst Du ohne Update zugriff auf die Drohne?
      • Kannst Du auch nicht von der App aus Formatieren?
      • Schreibt der P3P eine .txt-Datei auf die Karte nach dem Starten des Phantom?
        • Wenn nichts geschrieben wird, stimmt entweder etwas mit dem Format der Karte nicht, beim letzten Update ist was bzgl. dem FW-Modul welches für den SD-Kartenleser zuständig ist schief gelaufen, oder die Hardware hat eine Schuss.

      • Was zeigt die kleine LED im Gimbal-Gehäuse?
      • Macht der Gimbal irgendwelche Geräusche?
      • Ist evtl. ein FW-Update mit LED-Blinken und Gimbal-Tönen gestartet und wurde vorzeitig abgebrochen?
      • Was sagt die App über den FW-Stand von Flugmodell und RC.
      Evtl. hat die der Verkäufer übers Ohr gehauen! Was sagt er dazu?
    • quadle schrieb:

      Muss jetzt nicht zwingend die original sein. War nur eine Empfehlung, da diese von der Größe nicht zum Filmen aber zum Updaten gut geeignet ist. Hoffe Du hast nicht all zu große microSD-Karten. Hier noch ein paar Fragen!

      • Bekommst Du ohne Update zugriff auf die Drohne?
      • ---Nein, ich kann nur einige Daten in der App ablesen!
      • Kannst Du auch nicht von der App aus Formatieren?
      • ---Nein, kann ich nicht! Die App sagt mir immer Karte hat 0 MB.
      • Schreibt der P3P eine .txt-Datei auf die Karte nach dem Starten des Phantom?
      • ---Nein, der P3P erstellt keine *.txt Datei auf der Karte!
        • Wenn nichts geschrieben wird, stimmt entweder etwas mit dem Format der Karte nicht, beim letzten Update ist was bzgl. dem FW-Modul welches für den SD-Kartenleser zuständig ist schief gelaufen, oder die Hardware hat eine Schuss.

      • Was zeigt die kleine LED im Gimbal-Gehäuse?
      • ---Die LED leuchtet überhaupt nicht!
      • Macht der Gimbal irgendwelche Geräusche?
      • ---Nein, macht keine Geräusche, nur beim einschalten der P3P richtet sich der Gimbal aus!
      • Ist evtl. ein FW-Update mit LED-Blinken und Gimbal-Tönen gestartet und wurde vorzeitig abgebrochen?
      • ---Nein, bei mir nicht! (Eventuell beim Verkäufer?)
      • Was sagt die App über den FW-Stand von Flugmodell und RC.
      • ---Die App zeigt folgendes: App 3.1.46, Version 1.4.10+, Remote Controller 1.9.3, Basic Fly Safe Database 01.00.01.09, Fly Controll SN 03Z059xxxx
      • --- In gelber Schrift: Aircraft is in Attitude mode, so that it will not hover. Please fly with caution.
      • Und in roter Schrift: Firmware Upgrade Required, Aircraft - Camera - Battery Update Required
      Evtl. hat die der Verkäufer übers Ohr gehauen! Was sagt er dazu?
      --- Ich kann diesen Schlingel nicht erreichen, er meldet sich nicht.
    • Das hört sich nicht gut an, vermutlich wurde bei einem fehlerhaften Update ausgerechnet das Modul mit Zugriff auf die SD-Karte abgeschossen. Es gibt eine Service-Datei von DJI mit der man den P3P zurück setzen kann, dass wird in Deinem Fall jedoch nicht bringen. Am besten zurück an den Verkäufer oder mal mit DJI in Niederlauer telefonieren.

      DJI Europe GmbH

      Industrie Straße 12
      D-97618 Niederlauer
      Tel.: +49 (0) 9771 / 1773 000
      Mail: support.eu@dji.com

      Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9:00-15:00 Uhr
    • Sooo, habe gerade mit der DJI Europe GmbH telefoniert. Der Mitarbeiter sagte mir dort ich müsse die P3P einschicken. Nun stehe ich daher und weiß nicht so Recht was ich machen soll? Die P3P habe ich mit folgendem Inserat gekauft:
      Dji Phantom 3 Professionell
      Habe sie jetzt seid zwei Jahren und verkaufe sie wegen zu wenig Benutzung. Hat kleine gebrauchs Spuren jedoch nichts großes. Fliegt noch wie Neu.


      Nun tut's das Teil nicht und beim Auspacken habe ich festgestellt, das an einem Arm, auf der Unterseite vom Motor Risse im Gehäuse sind. Der Verkäufer meint, es wären Gebrauchs spuren, für mich ist es eine Beschädigung. Er will die P3P natürlich nicht zurück nehmen und auch nichts vom Preis nachlassen.

      Was würdet Ihr denn in so einem Fall machen?
    • Ich weiß jetzt nicht, was Du bezahlt hast. Meist rentiert es sich nicht deshalb ein Rechtsstreit anzustreben. Zumal der Ausgang ungewiss ist, da er auch behaupten kann, bei Ihm war alles i.O. und Du hättest beim Update einen Fehler gemacht.

      Die Haar-Risse im Bereich an den Schrauben der Motorhalterungen sind ein bekanntes Problem, die bei den ersten Chargen mit teilw. zu dünnem Kunstoff, aufgetreten sind. Das sind eindeutig keine Gebrauchsspuren. Es wurde seinerzeit von DJI im Rahmen der Gewährleistung das Gehäuse vorbehaltlos getauscht. Hätte Dein Vorbesitzer daruf reagiert, wäre es für Ihn ohne kosten gewesen. Das einfach weiter zu reichen ist nicht in Ordnung.

      Wenn Du über PayPal mit Käuferschutz gekauft dann würde ich diesen mit entsprechender Erläuterung in Anspruch nehmen.
    • Danke für Deine Antwort quadle,

      habe für die P3P 350,00 € bezahlt, per PayPal mit Käuferschutz. Hänge mal nen paar Bilder von den Rissen an.

      Ist die P3P denn schon so alt? Habe mir mal die *.DAT Dateien vom Kopter angeschaut, die älteste ist 1,5 Jahre alt. Könnte man aus diesen *.DAT Dateien eventuelle Rückschlüsse von einem fehlerhaften Update schließen oder auslesen?
      Bilder
      • ph1.jpg

        37,3 kB, 576×768, 32 mal angesehen
      • ph2.jpg

        39,06 kB, 576×768, 33 mal angesehen
      • ph3.jpg

        49,02 kB, 576×768, 43 mal angesehen
    • Das sieht Übel aus und hat definitiv nicht mit Gebrauchsspuren zu tun. Ist aber jedes mal derselbe ausleger? So sah mein P3P nach 1,5 Jahren und ca. 100 Akkuladungen bei weitem nicht aus. „habe sie seit 2 Jahren“ heißt ja auch nicht, dass er sie neu gekauft hat.

      Der P3P ist im Mai 2015 präsentiert worden. Im Frühjahr 2016 kam der P4 als Nachfolger heraus. Ob danach noch P3Ps produziert wurden, glaube ich nicht. Es können natürlich noch Lagerbestände danach verkauft worden sein. Ob die .dat-Dateien eine Hinweis auf das letzte FW-Update geben, kann ich nicht sagen, glaube jedoch nicht. Auch nicht aufs Alter des P3P, da die .dat-Dateien rel. Umfangreich ist und der Speicherplatz auf der internen SD-Karte begrenzt ist, werden wohl die ältesten Einträge überschrieben.

      In dem Fall würde ich Käuferschutz beantragen, wer weis was noch alles nicht Funktioniert. 350,- € war ja auch kein Schnäpchen. Die Reperatur bei DJI wird mit Sicherheit auch nicht günstig werden.
    • Mhm, Dein "C" vom RC deutet eigentlich auf ein neueres Modell hin. Oder der Vorbesitzer könnte sie auch seinerzeit bei DJI getauscht haben.
      Stell mal bitte ein Foto der Motoren ein. Damit kann man ungefähr das Alter abschätzen.

      Wenn Du mich fragst, sieht der Riss nach einem Rempler aus.
      Die Risse, die @quadle anspricht, stellten sich m.W. filigraner und nicht so weit um die Einhausung herum dar.
    • Habe mir die P3P nun nochmals genau angeschaut. Es sind keine weiteren Risse, Abschürfungen, Kratzer oder sonstiges zu sehen. Für mich sieht es auch nach einer zu fest angezogenen Schraube aus. An der Schraube selber, kann man nichts erkennen.

      Bei denn .DAT Dateien sind ja immer die neuesten gespeichert. Die ältesten werden wieder überschrieben, sobald der Speicher voll ist, das ist richtig. Es sind ja auch die neuesten drauf und zwar die .DAT Dateien, seit ich die Drohne besitze und eingeschaltet habe und die .DAT Dateien vom Vorbesitzer, das ist die letzte Datei von Mitte März 2018.

      Könnte man anhand des Aufklebers etwas heraus bekommen, vlt. Herstellungsdatum oder so etwas?

      Hänge nochmal Bilder an.
      Bilder
      • ar1.jpg

        41,3 kB, 576×768, 32 mal angesehen
      • ar2.jpg

        38,95 kB, 576×768, 31 mal angesehen
      • mo1.jpg

        54,91 kB, 576×768, 29 mal angesehen
      • mo2.jpg

        48,04 kB, 576×768, 28 mal angesehen
      • mo3.jpg

        46,18 kB, 576×768, 30 mal angesehen
      • t1.jpg

        60,96 kB, 576×768, 37 mal angesehen
    • Die Motoren jedenfalls sind schon von der neueren Ausführung des Phantom 3 Pro. Auch die RC mit läßt auch daruf schließen. Auf dem Aufkleber oben rechts steht die ganauere Modell-Ausführung. Wann der Copter zum ersten mal Registriert wurde und damit die Garantie zum laufen begonnen hat, kann nur DJI aus der Serien-Nummer heraus lesen.

      Ist jetzt alles viel wenn und aber. Letztendlich wird das genaue Datum bzw. Modellbezeichnung auch nicht weiter helfen. Evtl. könnte man aus den Motoren und der RC-Bezeichnung heraus lesen, dass es sich um eine Modell der neueren Chargen des P3P handelt wo schon der werkseitige Fehler mit den zu dünnen Gehäuse beseitigt wurde und wie @Dieselfan resümiert es sich um einen „Rempler“ handelt.

      Alles reine Spekulation und egal wie die ausgehen wird oder was sonst noch rauskommen wird, welche Version eine P3P das ist oder wie alt er ist, das ganze ist ein Fall für den Käuferschutz von PayPal wenn Du Dich nicht andersweitig mit dem Verkäufer einigen kannst. Ich würde da auch gar nicht mehr viel machen, denn man könnte Dir mit fortschreitenden Aktionen und Zeit einen unsachgemäßen Umgang mit dem P3P unterstellen.

      P.S.: Falls das alles gut ausgeht, könnte ich Dir evtl. einen guten Gebrauchtdeal bzgl. eine P3P vermitteln. Aber bring erst einmal das jetzige ins Reine.
    • quadle schrieb:



      P.S.: Falls das alles gut ausgeht, könnte ich Dir evtl. einen guten Gebrauchtdeal bzgl. eine P3P vermitteln. Aber bring erst einmal das jetzige ins Reine.
      Hallo quadle,

      möchte heute auf Dein Angebot zurück kommen.

      Das Thema hier, ist für mich abgeschlossen. Hatte den PayPal Käuferschutz eingeschaltet, P3P ist an den Verkäufer zurück gegangen und warte nun auf Erstattung des Kaufbetrages.