DLR-Studie zum Einsatz von Drohnen und über Akzeptanz und Vorbehalte

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Interessant das hier in der Studie so tolle Sachen wie die elektronische Identifizierung von Drohnen, die ja die EU in ihrer neuen Drohnenverordnung vorschreiben wird , erwähnt wird. Meiner Meinung nach, mal wieder die übliche propaganda gegen die privaten Drohnen. Im Juni steht dann die EU , als der neue Heilsbringer da, der genau das umsetzt was auch die meisten Bürger wollen.
    • An der Studie an sich ist meiner Meinung nach nichts auszusetzen außer der letzte Teil auf der DLR Internetseite

      DLR wrote:

      in Zusammenarbeit mit dem Institut für angewandte Sozialforschung (infas) erstellt, welches die repräsentative Umfrage im Auftrag des DLR durchführte."
      Für repräsentativ halte ich die Umfrage allerdings nicht.
      Gruß vom Nobier
      Nicht wundern meine Tastatur verliert ab und zu Buchstaben
    • Bemerkenswert ist die Verschiebung der Meinung ins Positive, sobald sich die Leute mit dem Thema beschäftigen bzw. dazu Informationen erhalten. Vielleicht, weil sie realisieren, daß die Drohnen von Menschen gesteuert werden und nicht nur autonom fliegen. Außerdem wurden bei den Umfragen auch nützliche Anwendungsfälle angesprochen, die einen Gegenpol zu den meist negativen Nachrichten darstellen.
      Fly long and prosper.
    • Michael67 wrote:

      gegen den Einsatz bei Medizin und Unfällen sein kann
      Um Anderen in Lebensgefahr zu helfen ist das unnötig und nervt nur. Wenn ich selbst den Knöchel verstaucht habe ist jeder Aufwand gerechtfertigt.

      Die Autobahn in der Nähe gehört abgeschafft und alle Autos dazu. Nur wenn ich beim Einkaufen war, möchte ich bis direkt vor meine Tür fahren.

      Ich bin gegen Fluglärm, und umweltschädlich ist das sowieso. Nur wenn ich in den Urlaub fliegen will .....

      (Vorsicht, Sarkasmus ist durchaus möglich.)
      Fly long and prosper.
    • Genau @MrSpok denn Windräder und Solarkraftwerke braucht auch keiner der Strom kommt ja schließlich aus der Steckdose. Verschandelt nur die Landschaft.

      Ich hätte gern einmal die Umfrage gehabt bevor die Medien das Thema so zerredet haben.
      Gruß vom Nobier
      Nicht wundern meine Tastatur verliert ab und zu Buchstaben
    • Nobier wrote:

      Ich hätte gern einmal die Umfrage gehabt bevor die Medien das Thema so zerredet haben.
      Da hat's noch Keinen so richtig interessiert. Die Meisten halten es eh nur für ein Spielzeug für Freaks.
      Zerredet wurde es erst, als ein paar Unvernünftige Andere gefährdet haben. Aber solche Idioten gab's schon immer und wird es (leider) auch immer geben. X( Ich denke da nur an die Laserpointer und an Backsteine von der AB-Brücke. Zumindest Letzteres hat definitiv schon Menschenleben gekostet.
      Fly long and prosper.
    • Ich frage mich nur, wie überhaupt jemand gegen den Einsatz bei Medizin und Unfällen sein kann. Muss man das verstehen?
      Das ist mangelndes Vorstellungsvermögen und Vertrauen in die moderne Technik. Die Leute glauben wahrscheinlich nicht dass es etwas bringt wenn Rettungskräfte mit Drohnen "spielen", statt mit beiden Händen anzupacken.
      Ich kenne das aus anderen Bereichen. Vielen Menschen fällt es schwer zu verstehen dass es oft schneller geht sich erst einen guten Überblick zu verschaffen und einen Plan zu machen, als Hals über Kopf irgendwo anzufangen.
    • gsezz wrote:

      dass es oft schneller geht sich erst einen guten Überblick zu verschaffen und einen Plan zu machen, als Hals über Kopf irgendwo anzufangen.
      Richtig. In der Ruhe liegt die Kraft.

      Ist bei mir im Job genau so. Alle wollen schnell Ergebnisse sehen. Doch jede Minute, die man sich vorher einen Kopf macht, erspart hintenraus mindestens 10.
      Alles was man vorher nicht bedacht hat bedeutet später viel Nacharbeit.

      Und die Rettungskräfte wissen schon was sie tun und worauf es ankommt. Die werden schon nichts tun, was nur Zeit kostet und nichts bringt.
      Fly long and prosper.
    • Das ist doch das gleiche wie mit dem braunen Gesocks. Die mögen auch nicht was fremd ist. Die sehen auch schon die Apokalypse aufkommen. Denke, ohne jetzt manchen der Drohnenhasser zu nahe zu treten, dass die generelle Angst vor dem Unbekannten bei manchen zu extremen Denkweisen führt. Schade, denn so engstirnig zieht das Leben an einem vorbei.
    • Michael67 wrote:

      Das ist doch das gleiche wie mit dem braunen Gesocks. Die mögen auch nicht was fremd ist. Die sehen auch schon die Apokalypse aufkommen.
      Die Apokalypse kommt ja auch auf - durch das braune Gesocks.

      Meine Meinung: Man muß nicht jeder Mode nachrennen und jeden Hype mitmachen. Ich schau mir die Dinge an und entscheide dann, was für mich interessant ist und was nicht.
      Gleichzeitig muß man aber auch akzeptieren, daß Andere anderer Ansicht sind und auch das Recht darauf haben, solange sie mich dabei nicht gefährden oder wesentlich stören.
      Fly long and prosper.
    • Das alles immer mehr Übertrieben wird sieht man jeden Tag in den Medien. Unterhaltungssendungen müssen immer bunter und verrückter werden sonst sind sie nichts Wert.
      Und auf der anderen Seite führen uns die Medien die bald kommenden apokalyptischen Szenarien in jeglicher Form vor Augen. Das versetzt viele Menschen in Panikstimmung und die reagieren überempfindlich auf Neue was sie nicht kennen.
      Gruß vom Nobier
      Nicht wundern meine Tastatur verliert ab und zu Buchstaben
    • Das ist nun mal so. Wenn die immer nur das Selbe schreiben wird's langweilig. Und langweilige Zeitungen kauft Keiner. Aber die müssen verkaufen, deshalb wird übertrieben und die Wahrheit so verbogen, daß die Leute weiter kaufen.
      Leider unwahrscheinlich, daß sich daran was ändert. Und das ist nicht nur im Bezug auf Drohnen so. Leider.
      Fly long and prosper.