Verschiedene Modelle / CE vs. FCC

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

  • Verschiedene Modelle / CE vs. FCC

    Hallo!

    Mir ist aufgefallen, dass es laut Specs verschiedene Modelle gibt. Das japanische Modell mit dem leichteren Akku mal außen vor gelassen gibt es wohl zwei Modelle, eins mit Fokus auf USA und eins für Europa. Diese scheinen auch entsprechend zertifiziert zu sein für FCC bzw CE - allerdings sehe ich zum ersten Mal tatsächlich zwei Modelle dafür. Bisher konnten Spark, Mavic Air/1/2 usw. ja immer FCC UND CE. Da ich meine Quads weltweit nutze stellt sich jetzt die Frage: ist das europäische Modell denn wirklich nur CE zertifiziert und darf damit dann gar nicht in den USA fliegen?
    Umgekehrt auch die Frage wenn ich mir das Teil in USA kaufe und es nur 5.8ghz FCC kann dann darf es im CE Gebiet nicht fliegen. Schlimmstenfalls fehlt das CE Logo und es wird bei der Einfuhr beim Zoll beschlagnahmt.

    Habe bisher kein Review gesehen, das dieses Thema anspricht.

    Hier die Tech Specs von DJI:

    • Max. Übertragungsreichweite (ohne Hindernisse und Interferenzen)
    • Modell MR1SS5
      5,8 GHz: 4.000 m (FCC); 2.500 m (SRRC)
      Modell MR1SD25
      2,4 GHz: 2.000 m (MIC/CE)
      5,8 GHz: 500 m (CE)

    Das MR1SD25 ist also das EU Modell.

    Gruß,
    Pack
  • Warum sollte ich in den USA damit fliegen dürfen? Die kennen das CE nicht an, also darf man das auch nicht...

    Nur weil es weniger Leistung ist, ist es deshalb nicht legal.

    Im Umkehrschluss darf der Ami bei uns nicht fliegen, wenn er keine CE Drohne hat. Oder darf der Texaner bei uns mit ner Knarre rumlaufen nur weil er das in seinem Land darf??

    Ich denke die Mini wird beides an Bord haben. DJI wird einen Weg finden GPS faker in Schacht zu halten.
  • RC-Role wrote:

    GrueneWurst wrote:

    Ich denke die Mini wird beides an Bord haben.
    Nein, eben nicht. Wie der Threadtitel und die technischen Daten schon sagen: Es sind zwei unterschiedliche Modelle (=Drohnen). Also nix mit automatischer Umschaltung per GPS.
    rein spekulativ könnte ich mir vorstellen, dass die Hardware prinzipiell gleich ist und die Funkbänder dann je nach Modell passend konfiguriert (Lötbrücke, Jumper, o.ä.) werden. Und vielleicht kann man das dann sogar selber umbauen...
    Aber um das herauszufinden müssen wir vermutlich noch ~2 Wochen warten, dann sollten die ersten ja so langsam ausgeliefert werden.
    Hinter jeder Ecke lauern ein paar Richtungen...
  • Meine Rede...

    Die Lösung mit beiden Sendebereichen wäre rein Objektiv betrachtet die Beste. Nicht nur die Kosten würden für DJI wahrscheinlich im Rahmen bleiben, sondern jede Drohne wäre in Ihrem Einsatzland auch im zugelassenen Modus unterwegs. Der Ami kann in Europa fliegen und der Europäer in Amerika.

    Die Chinesen mit Ihrem Extra Süppchen (Akkus und was war es noch gleich?) sind es DJI wahrscheinlich auch Wert einzeln betrachtet zu werden.

    Solange die Mini nicht ausgeliefert wurde und es nicht die ersten Hacks von dem Teil gibt, ist alles Spekulativ.

    Ich könnte mir vorstellen, dass die Hardware für US und OUS die gleiche ist, aber die Drohne sich nicht über Fake GPS umlokalisieren kann... Sondern erst abhebt, wenn Drohne und Smartphone sich im gleichen Land befinden.
  • Es geht mir nicht um GPS Fake (hab iPhone da ist das sowieso nur sehr schwer machbar) sondern in der Tat um Reisen.
    Im DJI Forum ist die Frage mittlerweile von DJI beantwortet: es sind wie ich vermutet habe wirklich zwei Modelle mit unterschiedlicher HW. Das FCC Modell kann kein CE und umgekehrt! Legal fliegen (bzw eben nicht) ist da ein Aspekt, der andere ist, dass man ohne CE das Gerät privat ja nicht mal einführen darf.
    Wie es in den USA mit der Nutzung eines CE Gerätes (mit Funk) ohne FCC aussieht weiß ich (noch) nicht, klingt aber alles gerade nach K.O. für mich.

    Vermutlich wissen viele das nicht und kaufen erstmal... oder wollen eh nicht Übersee damit.

    Und nochmal, wenn die HW es könnte gäbe es wohl keine zwei Modelle, auf dem FCC fehlt bestimmt das CE Logo. RC/Kopter sind laut DJI Aussage inkompatibel untereinander.
    Vielleicht mussten sie wirklich Platz bzw die paar Gramm sparen?
  • Pack wrote:

    Es geht mir nicht um GPS Fake (hab iPhone da ist das sowieso nur sehr schwer machbar) sondern in der Tat um Reisen.
    Im DJI Forum ist die Frage mittlerweile von DJI beantwortet: es sind wie ich vermutet habe wirklich zwei Modelle mit unterschiedlicher HW. Das FCC Modell kann kein CE und umgekehrt! Legal fliegen (bzw eben nicht) ist da ein Aspekt, der andere ist, dass man ohne CE das Gerät privat ja nicht mal einführen darf.
    Wie es in den USA mit der Nutzung eines CE Gerätes (mit Funk) ohne FCC aussieht weiß ich (noch) nicht, klingt aber alles gerade nach K.O. für mich.

    Vermutlich wissen viele das nicht und kaufen erstmal... oder wollen eh nicht Übersee damit.

    Und nochmal, wenn die HW es könnte gäbe es wohl keine zwei Modelle, auf dem FCC fehlt bestimmt das CE Logo. RC/Kopter sind laut DJI Aussage inkompatibel untereinander.
    Vielleicht mussten sie wirklich Platz bzw die paar Gramm sparen?
    Das ist gelebte Globalisierung... D.h. für meinen Urlaub außerhalb der EU brauche ich dann eine andere Drohne... Toll gemacht, DJI. So kann man auch Umsatz generieren...

    Post by HdH50 ().

    This post was deleted by Dieselfan: Sry, obsolet. ().