Tony's World

ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

  • Tony's World

    Hallo Leute, ich freue mich, Euch, mein Projekt "Tony's World" zu präsentieren - war schon a bisserl mehr Aufwand, als sonst...

    Als mir die Idee zum erstem Mal zugeflogen ist, habe ich gedacht.....hmmm, schwierig bis kaum machbar, zumindest so, dass es vorzeigbar ist.
    Auch mein phantasievoller Schwager Jancsi, war recht skeptisch und sprach die Schwachstellen des Plans klar an.
    Nach einigem hin und her, haben wir beschlossen, eine längere Probeaufnahme zu machen, nach der Begutachtung, haben wir angefangen, an das Projekt zu glauben.

    Die Innenaufnahmen gestalten sich als holprig/langatmig - Respekt an jeden Schauspieler, der locker spielt/spricht - wir hatten aber eine Menge Spaß. Die Außenaufnahmen waren deutlich spannender/entspannter, je nach Location sind wir relativ spontan an die Sache gegangen - ich hatte mir schon vorher Gedanken gemacht, aber wir mussten schon hier und da improvisieren, aber das ist ja auch spannend/kreativ.

    Equipment used..
    GoPro 6B, GoPro 7B, Mavic 2 Pro....und natürlich mein gutes altes Wackelstativ, an dem sich nicht mal ne GoPro befestigen lässt.. :)
    Geschnitten mit Magix Pro, als PlugIns Mercalli, Neat Video und NewBlue Filters benutzt.

    Gedreht, u.A. in Leverkusen, Köln, Düsseldorf, Miami.. :)

    Well, genug erzählt, nehmt Euch Zeit (Länge, gut 14 Minuten), genießt ein Getränk Euer Wahl (Whisky) und taucht ein in die Welt von Tony...klappt natürlich am besten auf big Screen und Sound.. :)

    Anyway, was denkt Ihr?


    Ciao Rob



  • Solche Ideen sollten mir auch mal zufliegen.
    Sehr schönes Video. Stimmt alles. Vom Storytelling angefangen, Beleuchtung, Schnitte und wohltuend keine Übergangsblenden. Einzig der Ton in der Bar war doch unterschiedlich zu dem der anderen Aufnahmen.
    So wie Don Johnson und Philipp Thomas heute aussehen, war es schon besser, die Nahaufnahmen von den beiden rauszuschneiden.
    Toll gemacht. Großes Lob. 5 Sterne.
  • Hi Tony....

    Nice done ! ... die kleine Gangstergeschichte zeigt gute Ansätze und ist Euch gut gelungen. Die Figuren sind gut gespielt, die Dialoge sind zwar teils etwas holprig kommen aber sogar in Deutsch doch gut rüber...

    Für die Waffenszenen (nächstes mal) hätte ich ein paar Anregungen:
    Eine Schalldämpfer-Attrappe lässt sich mit relativ wenig Aufwand herstellen. Man nehme ein Rohrstück (Plastik oder Alu) und stülpt es über den Abschussbecher. Wenn`s noch echter wirken soll kann man das Teil auch auf einer Drehbank herstellen.(Mit durchgehendem Loch damit dann auch das "Mündungsfeuer" zu sehen ist)
    Eine "Nur Ton" Aufnahme für das "Plop" des Schalldämpfers macht ihr dann indem ihr mit der Filmgun in eine Petflasche schiesst.....

    Aber ansonsten: Keep Moving ! .....Weiter so !

    Gruss von der Insel 8)
    love life and life will love you...
  • Hey Rob,

    da habt Ihr Euch ja richtig ins Zeug gelegt, Respekt! Der Streifen ist zwar nicht so mein Genre aber toll gemacht mit vielen aufwändigen Details. Da wirst zwangsläufig mit professionellen Filmen verglichen und kommst gar nicht so schlecht weg - auch ohne die Blutlachen.
    Danke fürs Zeigen, freu mich schon auf die nächste Abwechslung hier von Dir.

    Gruß Role
  • Danke für die weiteren Reaktionen!

    @Guenther J.
    Well, ich würde sagen, dass alle Sequenzen (7), oder Abschnitte ganz ok geworden sind und ich nicht weiß, was ich anders/besser machen würde.

    Bei so einer längeren Geschichte ist man froh, dass alles halbwegs rund/fehlerfrei ist - irgendwann will man auch zum Ende kommen und wenn man dann immer wieder etwas verändert/verbessert, dann ist es halt a bisserl anders, aber ist es wirklich besser?

    Es ist schon recht rund/vorzeigbar geworden und auch der Look gefällt mir ganz gut, natürlich immer dran denkend, dass es "nur" mit GoPro (und Mavic 2P) aufgenommen ist.

    Heute Abend ist Premiere in der Familie, auch mein Schwager hat es nie komplett gesehen, immer nur die einzelnen Sequenzen - ich finde durch die teilweise unterschiedlichen Abschnitte wird es nicht langweilig.

    Wie bei fast allen Vids, die ich mache, habe ich den Eindruck "Hmm, besser geworden, als erwartet"


    Ciao Rob
  • Ich sehe das gar nicht so als Film/Video, sondern mehr als Kunstwerk und über Kunst lässt sich
    bekanntlich ja nicht streiten.
    Alleine für die ganze Arbeit die da drin steckt hast du meinen allerhöchstens Respekt, ich hab dir gerade eben auch einen - Daumen nach oben - auf YouTube gegeben.

    Mach weiter so… :thumbsup:
  • Ehrliche Einschätzung oder ist nur wieder Lobgesang angesagt ???

    Ich fange mal mit Ehrlich an ;)

    Der Ton ist einfach Grottenschlecht, ist viel zu leise und der Ton kommt rüber als wenn die Synchronsprecher nicht die Tonspur nicht treffen.
    Die Schauspielerische Leistung :D ist wie sie ist, in jeder Einstellung ist zu erkennen, dass hier Laien am Werk sind.

    Teilweise wiederholen sich immer wieder die selben Schnitte, für mich Einfallsloser Videoschnitt.

    Das ganze Video macht den Eindruck als wenn jemand versucht seine Aufmerksamkeitsdefizit auszuleben, dieses typische pubertierende
    "Schau mal was ich habe" :D :D :D :D Geprotze


    Von der Story her, war der Gedanke nicht schlecht, die Umsetzung dafür schlecht, denn die Story geht aufgrund des immer wieder im Mittelpunkt stehenden Charakters verloren, mir scheint als lebt hier jemand seine Profilneurose aus.


    Mein Beitrag dazu ist wohl schwer zu ertragen, aber wenigstens ehrlicher als so mancher Lobgesang ;)
  • RC-Role wrote:

    Genau das habe ich über dich gedacht, als ich deinen Beitrag gelesen habe.
    Geht es hier um das Video ? oder geht es hier um Personen ?


    Ich wüsste nicht das meine Person hier zur Kritik gestellt habe ?

    Wenn ich ein Video zur Kritik hier einstelle und nach Kritiken frage, dann ja dann können Sie mich kritisieren.

    Ansonsten geben Sie ihre Meinung zu dem Video ab, lassen mir aber meine Meinung und vor allem werden Sie nicht persönlich !

    Oder steht hier der Videoersteller unter Welpenschutz und man darf im Forum nur positives Feedback geben, egal was für ein Schrott gefilmt wird ??
  • mercruiser wrote:


    "Schau mal was ich habe" :D :D :D :D Geprotze

    Mal Ehrlich, Deine Rezension kannst Du Dir irgendwo hinschieben, sachlich ist Sie in jedem Fall nicht. Manchmal sollte man besser die Schn…e halten!

    Einfach Dinge aufzuzählen was man als Schlecht empfindet, dass kann jeder. Am besten dann gar nichts weiter dazu sagen, sonst käme ja noch jemand hinter die Ahnungslosigkeit die man als Rezensent hat. Hat irgend etwas von einer politischen Partei, die auch immer sagen was andere Falsch machen ohne auch nur den Ansatz zu zeigen, wie es denn besser sein könnte.

    Zu den von Dir zitierten Laien-Darstellern. Zum einen sind es erst mal auch als solche zu sehen. Zum anderen ist das auch ein Stielelement, genau so vor die Linse zu treten. Ich finde es stark solche Projekte zu machen und auch (angesichts des Wissens solcher absolut dümmlichen Rezensionen) mutig, diese offen in einem Forum zu zeigen und sich den Kommentaren zu stellen.

    Ob es mein Stiel ist? Ist absolut irrelevant! Wenn es mir nicht gefällt hinterfrage ich erst einmal was der Künstler (und genau als das erachte ich den Ersteller eines solchen Werkes) mit diesem Machwerk erzielen wollte. Bin ich der Meinung, dass ich verstanden habe und ich könnte etwas zur einer Verbesserung beitragen, dann geben ich dem Schöpfer einen Hinweis bzw. Tipp. Gefällt es mir dann immer noch nicht, halte ich mich zurück, denn es kann auch sein, ich habe es nicht verstanden.

    Und um Ehrlich zu sein, ich bin mir sicher, Du hast es nicht verstanden oder dies Gabe sich dann einfach zurück zu nehmen geht Dir vollkommen verloren.

    Von daher gebe ich Dir zumindest in einem Punkt absolut recht.

    mercruiser wrote:



    Mein Beitrag dazu ist … schwer zu ertragen, …

    The post was edited 1 time, last by quadle ().

  • mercruiser wrote:

    Der Ton ist einfach Grottenschlecht,
    Richtig klasse ist der Ton nicht. Aber grottenschlecht? Jedenfalls nicht so schlecht, wie deine Kommentare.
    Ein guter Ton ist nur mit einem guten Ton-Equipment zu erreichen. Mehrere Richtmikrofone an Angeln (inclusive Trägern) und/oder auf hohen Stativen. Zusätzlich Mikrofone an diversen Kameras sowie möglichst noch Aufnahmegeräte (Zoom xxx).
    Wer hat so etwas?
    Wer kennt Schauspieler, die so etwas mitmachen?
  • mercruiser wrote:

    ist nur wieder Lobgesang angesagt ?

    mercruiser wrote:

    ehrlicher als so mancher Lobgesang

    mercruiser wrote:

    darf im Forum nur positives Feedback geben, egal was für ein Schrott gefilmt wird ?

    immer langsam mit den Pferden, über Geschmack lässt sich nicht wirklich sinnvoll streiten ... diejenige die das Video gut finden habe ebenso ein Recht auf Ihre Meinung wie diejenigen die es schlecht finden; und wenn sie es gut finden muss es nicht zwangsweise unreflektierter Lobgesang sein, nur weil Du anderer Meinung bist.

    Du kannst gerne konstruktive Kritik am Video äußern aber halte Dich bitte zurück was Kritik an den Personen betrifft die eine andere Meinung zum Video geäußert haben wie Du denn wie Du selbst so schön sagtest:

    mercruiser wrote:

    Geht es hier um das Video ? oder geht es hier um Personen ?
    ;)
    "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
  • Es wird emotional und persönlich hier; finde ich aber etwas daneben.

    Man sollte sich einfach mal folgendes bewusst sein:
    Unsere "Fernseh" und "Kino-Film" Wahrnehmung hat sich in den letzten Jahren (oder sogar Jahrzenten) soweit verändert das auch aufwändig produzierte Filme (oder Serien) nichts besonderes mehr darstellen, da jederzeit und überall verfügbar. Es steckt in den meisten aber trotzdem viel Arbeit und vor allem viel Geld drin. (Letzteres hat aber nicht jeder Filmemacher) ;(

    Wenn eine Produktionsfirma wie z.B Netflix professionelle "Drone-Shots" haben möchte, engagieren sie dafür einen Spezialisten der mit ausgebildeten Mitarbeitern und Equipment (das in den 6 stelligen Dollarbereich geht), anrückt...(Stichwort: Freefly, Red etc.)
    Wenn SFX Szenen mit Waffen und Einschüssen, oder Explosionen, Brand-Inszenierungen etc. angesagt sind, wird dies auch von einem spezialisiertem Team ausgeführt.
    Netflix bekommt so exzellentes Material und bezahlt dafür auch mehrere tausend oder sogar zehntausende Dollars pro Drehtag.

    Es ist überhaupt kein Vergleich mit einem kurzen Clip der von einem kleinen Team in der Freizeit gedreht wurde und als "Independent Low Budget Production" zu bezeichnen ist.

    @mercruiser
    Sicher kann man hier in einer Kritik gewisse Sachen bemängeln; besser aber wär: Tips geben wie man es besser machen könnte....aber wenn man nix davon versteht; Klappe halten.... X/
    love life and life will love you...

    The post was edited 3 times, last by DroneZone ().

  • Meins ist es jetzt auch nicht unbedingt, aber das selbe trifft auch auf Filme von Netflix, Amazon oder Kinofilme mit einigen Millionen Budget zu, ist eben Geschmacksache.

    Nichtsdestotrotz Respekt für die Arbeit, ich will gar nicht wissen wie viel Zeit du reingesteckt hast. :D
    DJI Mavic Air 2 Fly More Combo