Avata Firmware auf 01.2.0000 updaten und FCC Hack behalten? Downgrade möglich?

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Avata Firmware auf 01.2.0000 updaten und FCC Hack behalten? Downgrade möglich?

      Bekomme heute die Avata und habe wichtige Frage:
      Würde gerne die Avata auf die neuste FW aktualisieren. Habe jedoch den FCC Hack als Datei auf SD Karte.
      Funzt dieser Hackd auch noch nach dem Update?
      Funzt dann wenigstens noch der Drone-Tweaks Hack mit modifizierter Fly app?
      Für den Fall der Fälle, kann ich notfalls mit Assistent 2 die FW downen?

      Danke für Eure Mühe
      weiblich: Immer und überall ein wunderschönes Drohnenflugerlebniss - männlich: Ausleger- und Gimbalbruch
    • Habe geupdated auf 01.02.0000, jetzt Mega gefrustet:

      °Da die Reichweite der Avata doch arg begrenzt ist, habe ich den angeblich funzenden ham_cfg_support durcheführt. Keine Verbesserung!
      Habe dann den Drone-Tweaks angewandt, doch böse böse Falle: Es tauchte der Fehler „Drohnen ID Fehler“ auf und schwupps war Avata geblockt, wenn nicht permanent Verbindung zur FlyApp, Gps usw. besteht.
      Schlimmer Auswuchs von Kontrollietis, schaut mal ins DJI Forum unter „Drone ID error“


      Abhilfe geht nur mir erneuter Verbindung zur original fly app, mit Holpersteine.
      Drone-tweaks würde ich jetzt nicht mehr empfehlen f. Avata
      weiblich: Immer und überall ein wunderschönes Drohnenflugerlebniss - männlich: Ausleger- und Gimbalbruch
    • Hallo Spektrumflyer,
      verzweifele langsam.
      Avata nochmal refreshed auf 01.02.0000, Goggles V2 auf 01.6000
      Karte in goggles formatiert.
      Leere Datei „ham_cfg_support“ ohne txt im Root der Goggles erstellt.
      Goggles neustart, doch kein FCc Mode.
      Was mache ich falsch?
      weiblich: Immer und überall ein wunderschönes Drohnenflugerlebniss - männlich: Ausleger- und Gimbalbruch
    • Hmmm, vielleicht kann ich Dir helfen.

      Habe es ebenfalls tagelang ohne Erfolg versucht, der Trick bei mir war die SD Card nach dem Beschreiben am Notebook nicht einfach nur herauszuziehen,
      sondern über die Taskleiste davor " Hardware sicher entfernen und Medium auswerfen " anzuklicken, hat dann sofort funktioniert.
    • bekomme nun nächste Woche wohl auch endlich meine Avata, die ich an einem Black Friday Deal geschossen habe^^.

      Ich bin noch etwas verwirrt bezüglich der neusten Firmwares. Im Internet sind die englischsprachigen Foren voll mit Beiträgen darüber, dass man die Avata nach dem Update nur noch mit dem Handy-Brille verbunden fliegen kann.

      Aber wenn ich das richtig verstanden habe trifft dies nur auf Amerika zu?

      Denn das würde mich schon sehr nerven, wenn mann immer das Handy verbinden müsste. Ist es bei uns disbezüglich "save" die neuste Firmware zu laden?
    • Moin,
      ich würde mit dem update auf 01.02.00.00 sehr, sehr vorsichtig sein.
      Habe es (leider) selbst durchgeführt und werde jetzt wahrscheinlich die avata zurückschicken, um dann nochmals eine neue zu bestellen, die dann hoffentlich noch auf 01.02.00.00 ist.
      In die neuste FW der Avata hat DJI ne Menge verborgenes Zeugs reingepackt, gibt Vorgeschmack auf Kommendes, Stichwort Remote ID.
      Nach dem Update konnte ich nicht mehr fliegen, Fehler: „Drohne ID Fehler“ mit Erläuterung, dass Smartphone mit Goggles zu verbinden sei.
      Ganz toll, wenn in Innenräumen ohne GPS geflogen werden soll.
      Wenn Drohne und Handy dann mit genug Satelliten versorgt sind, verschwindet die Meldung nach Neustart, kommt dann meist nicht wieder, nach längerer Zeit aber schon.

      Messungen direkt an der Drohne belegen, dass sie mit hoher Leistung auf 2,4GHZ sendet, sobald die Props an sind, machte sie vorher nicht, vermutlich funkt sie Remote ID Signale.
      Es ist schon verwunderlich, dass in dem Teil 2,4G Hardware verbaut ist, das hätte doch gut zur Reichweitensteigerung verwendet werden können!

      Wer mehr wissen will googelt mal nach „drone id error“

      Hat mich viel Zeit und Mühe gekostet, fühle mich vonDJI voll veräppelt, sorry is so.
      weiblich: Immer und überall ein wunderschönes Drohnenflugerlebniss - männlich: Ausleger- und Gimbalbruch
    • Birdie wrote:

      Moin,
      ich würde mit dem update auf 01.02.00.00 sehr, sehr vorsichtig sein.
      Habe es (leider) selbst durchgeführt und werde jetzt wahrscheinlich die avata zurückschicken, um dann nochmals eine neue zu bestellen, die dann hoffentlich noch auf 01.02.00.00 ist.
      In die neuste FW der Avata hat DJI ne Menge verborgenes Zeugs reingepackt, gibt Vorgeschmack auf Kommendes, Stichwort Remote ID.
      Nach dem Update konnte ich nicht mehr fliegen, Fehler: „Drohne ID Fehler“ mit Erläuterung, dass Smartphone mit Goggles zu verbinden sei.
      Ganz toll, wenn in Innenräumen ohne GPS geflogen werden soll.
      Wenn Drohne und Handy dann mit genug Satelliten versorgt sind, verschwindet die Meldung nach Neustart, kommt dann meist nicht wieder, nach längerer Zeit aber schon.

      Messungen direkt an der Drohne belegen, dass sie mit hoher Leistung auf 2,4GHZ sendet, sobald die Props an sind, machte sie vorher nicht, vermutlich funkt sie Remote ID Signale.
      Es ist schon verwunderlich, dass in dem Teil 2,4G Hardware verbaut ist, das hätte doch gut zur Reichweitensteigerung verwendet werden können!

      Wer mehr wissen will googelt mal nach „drone id error“

      Hat mich viel Zeit und Mühe gekostet, fühle mich vonDJI voll veräppelt, sorry is so.
      Also das mit dem Update "Remote ID" eingeführt wurde ist ja kein Geheimnis.
      Das steht sogar im offiziellen "Changelog".
      Ich frage mich also von was für "verborgenen" Sachen du sprichst?

      Deshalb habe ja auch ich gefragt wie sich das bei den Drohnen in unseren Breitengraden verhält.
      Und scheinbar ist es ja so, dass es uns (zumindest im Moment) noch nicht betrifft.

      Was natürlich schon sein kann ist, dass die Avata erstmal ein paar GPS Daten benötigt, bevor sie die Remote ID Freigibt bei uns. Denn ohne GPS, kann sie nicht Wissen ob wir in Amerika sind oder in Europa, und kann somit auch nicht Wissen ob Remote ID nun pflicht ist oder nicht.

      Allerdings ist das ja jetzt nicht so ein problem. Dann gehst du halt erstmal kurz raus. Damit die Drohne merkt dass du in Europa bist^^

      Die Frage ist natürlich wie lange es noch dauert bis die Remote ID Regelung auch bei uns kommt? (wäre aber wohl ein Thema für nen neuen thread)

      Was das Update angeht. Eigentlich würde ich es schon gerne mitnehmen. Denn 10 Bit Farben sind schon was feines!

      Morgen kommt meine Avata. Dann kann ich evtl. berichten ob das Teil nach dem update erstmal GPS Signal wollte^^
    • Hab das update gestern auch durchgeführt und mich noch gefreut das bei mir nicht die ID meldung kommt.
      Heute mal den flight simulator gestartet mit Handy,Brille und controller um bissle zu üben...... gegen später wollt ich dann mit der Avata draußen fliegen gehen, plötzlich kommt die ID Meldung.

      Jetzt bereu ich es doch auch ein bisschen :( aber warum ging es gestern? liegt das daran das ich brille und controller mit dem flight simulator verbunden hatte ? Seltsam ?(
    • Die Meldung kam bis jetzt nur einmal und danach nicht mehr, zur Zeit also kein Problem. Ob das Update in Zukunft unerwünschte Auswirkungen hat, wird man erst später sehen. Ich denke, es werden noch einige Updates für die Avata folgen. Die müsste man dann natürlich auch ignorieren.
    • was genau muss man eigendlich machen wenn die meldung kommt ? Handy an die btille anschließen und nur die fly app starten ? Kann man dann die motoren von der Avata starten !?

      Wenn man nichts macht, laufen paar sekunden ab an dem OK Button, wenn die sekunden abgelaufen sind verschwindet die ID Meldung, dann sieht man die live aufnahme von drr Avata, allerdings ist links und rechts ein großer teil etwas verpixelt uns nur der mittlere teil ist scharf, so wie wenn man fliegt und die verbindung wird schwächer.......das war vorher nicht der fall...... kann das sein das wenn man es ignoriert, sie eine schwächere sendeleistung hat !?

      Durch das senden der ID weiß DJI usw. wo man überall unterwegs ist, wie hoch man fliegt und ob man einen FCc Hack drauf hat usw. Oder seh ich das falsch ?
    • MaveFPV wrote:

      Durch das senden der ID weiß DJI usw. wo man überall unterwegs ist, wie hoch man fliegt und ob man einen FCc Hack drauf hat usw. Oder seh ich das falsch ?
      ihr solltet aufhören zu viel in diese Remote ID hinein zu interpretieren.

      Erstmal ist DJI sowieso egal ob mann FCC hacks drauf hat. Wenn die das unterbinden möchten, hätten sie es schon längst getan.

      Es kommt nicht von ungefähr das die FCC hacks dermassen simpel sind!

      Ihr könnt glauben was ihr mögt. Aber das ist Absicht von DJI. Wenn die dürften, würden sie die Drohnen wohl auch direkt mit FCC hack ausliefern. Aber das dürfen sie halt nicht xD.

      Bei Remote ID selbst ist zu verstehen wie ein kennzeichen an deinem PKW.
      Nicht mehr und nicht weniger.

      Übet Remote ID kann mann dich und dein Standort identifizieren.

      Aber vermutlich wird nicht jeder der jetzt mal 5 sekunden zu hoch geflogen ist gleich verzeigt.
      Es geht vielmehr um die Allgemeine Sicherheit in der Luft.

      Ich habe prinzipiell nichts gegen Remote ID. Mich stört dabei nur der Handy zwang. Könnte man nicht die ID direkt in der Drohne und Brille speichern. Und dann aufs Handy verzichten? Mit dem home point hätte mann ja die Standort daten vom piloten zumindest grob sowieso!
    • Wie bereits mehrfach in diesem Thread erwähnt:
      Es gibt weder einen Smartphone-Zwang in Europa, noch wird hier irgendeine ID von der Avata ausgesendet. Die Goggles müssen einmal nach dem FW-Update an die Fly App, um einmalig die Location zu verifizieren, das war es. Steht auch so im Status Menü. Alles andere ist ein US-"Problem", bei uns viel Lärm um Nichts.

      The post was edited 1 time, last by skyscope ().

    • @Skyscope: Ich schätze Deine Beiträge, muß Dir aber bei der ID_ Problematik widersprechen.
      Du hast im Prinzip recht, jedoch muß bei mir, nach Verbindung Drohne (bei mir V2") Goggles, zusätzlich einmal Verbindung mit Flyapp hergestellt werden, um Drohne freizugeben.
      Dabei muß Handy zwingend GPS Verbindung haben, oft und völlig intransparent auch noch Verbindung zum Internet.
      Drohne ID ist dann noch solange aktiv, bis Drohne genügend Sats hat. Danach Neustart der Drohne zwingend, dann ist Drohne ID erstmal weg, kommt jedoch erratisch nach Betriebspausen wieder.
      Und da wird es KEIN US - Problem, denn wer z.B. in Innenräumen (z.B. Lost Places) oder Gebirgsschluchten ohne GPS und Netz fliegen will, hat u.U. Pech gehabt, die Drohne bleibt blockiert. Alles selber ausführlich getestet.
      Ob die Avata nun irgendwelche IDs aussendet, habe ich nicht behauptet, sondern vermutet, da die Drohne nach Start der Motoren mit großer Feldstärke im 2,4GHZ Band funkt, was, wie ich schrieb zeigt, dass die Avata sendemäßig auch 2,4Ghz bedienen kann.
      Aber wer weiß, vielleicht bessert DJI insofern nach, dass 2,4GHZ wie bei der FPV zu Reichweitensteigerung verwendet wird, wo sich dann natürlich die Frage stellt ob die Goggles 2 2,4GHZ kann.
      weiblich: Immer und überall ein wunderschönes Drohnenflugerlebniss - männlich: Ausleger- und Gimbalbruch

      The post was edited 1 time, last by Birdie ().