Drohne kippt beim Start nach vorne

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Drohne kippt beim Start nach vorne

      Hallo zusammen,

      da leiht man sich für den Urlaub einmal eine Drohne (von meinem Vater - gab es neu zu Weihnachten) und direkt gibt es Probleme :(

      Vielleicht kennt ja jemand das Problem & kann mir/uns helfen:

      • Nach dem ersten auspacken startete die Drohne jeweils ohne Probleme.
      • Nun habe ich sie mit im Urlaub und sie kippt beim Start quasi nach vorne. Die beiden vorderen Propeller berühren vor der Kamera den Boden und die Drohne geht aus. Eine Fehlermeldung erscheint (leider war ich zu langsam zu fotografieren). Fehlermeldung lautete ca. prüfen ob Propeller richtig montiert sind oder aufgrund Motor…(?) sich an DJI wenden.
      • was ist neu seit dem Urlaub: die Drohne hat einen Gummi- Propellerschutz bekommen. Dh so ein graues Gummi Ding, welches um den Körper und die eingeklappten Arme nebst Propeller gewickelt wird. Dies sitzt schon recht fest.
      Nun meine Frage: woran könnte die plötzliche Fehlermeldung liegen? Kann es sein, dass die „Arme“ oder die Propeller verbogen sind durch den „Schutz“? Mein Vater hat seit den letzten Flügen keine Propeller gewechselt oä. Falsch abgebaut können diese daher nicht sein - vorher lief ja alles.

      Ich wäre unglaublich dankbar für Erfahrungen, Tipps oder Ideen wie man diesen Fehler beheben kann. Wenn nötig kann ich auch nochmal die Fehlermeldung durch einen Startversuch „produzieren“ und hier posten.

      Vielen lieben Dank und beste Grüße
      Julia
    • Hallo,

      ja, die Propeller können sich durchaus dauerhaft verbiegen, wenn längere Zeit ein größerer Anpressdruck drauf lastet. Ob die Verformung so groß ist, dass der Start nicht klappt, kann ich mir aber kaum vorstellen. Bei einer Verformung, wenn sie denn nicht so groß ist, dass sie schon ins Auge sticht, drehen die betroffenen Motoren höher oder niedriger, je nach Art der Verformung. Das heißt also, dass die Elektronik das in gewissen Grenzen ausregeln kann.

      Ich würde jetzt mal eine Sichtprüfung machen. Einfach mal ein neues Ersatzpropellerblatt so neben die montierten halten, dass man die Propellersteigung vergleichen kann. Wenn da ein Unterschied mit bloßem Auge sichtbar ist, müssen die Blätter ausgetauscht werden.
      Gruß
      Peter
    • Julia.k.w. wrote:

      Hi Marco,

      danke für die Antwort. Hätte ich auch direkt dran denken können

      Leider lässt mein Handy ein hochladen von Fotos grade nicht zu (kann am Internet hier in SA liegen). Hier aber einmal der Link von dem Schutz bei Amazon amzn.eu/d/aD29Rik
      Das ist ein Transportschutz. Zum Fliegen muss dieser natürlich ab.
      • Wenn Sie diese Nachricht nicht erhalten haben, melden Sie sich bitte beim Absender.
    • Julia.k.w., hast du im ausgeschaltetem zustand der Drohne mal geprüft ob sich alle 4 Motoren gleichmäßig leichtgängig drehen lassen?

      Und auch bei verwendung eines Propellerschutzes ruhig mal die Props genauer anschauen
      • Wenn Sie diese Nachricht nicht erhalten haben, melden Sie sich bitte beim Absender.
    • Wenn die Drohne nach vorne kippt fallen mir gleich zwei Möglichkeiten ein.
      • Propeller sind vertauscht.
      • Start der Drohne auf einer Schräge.


      Beides würde ich aber hier erst mal ausschließen.
      Es ist unwahrscheinlich dass man die Propeller nach dem letzten Flug getauscht hat.
      Wenn dann fliegt man ja meist auch sofort.
    • @Julia.k.w.

      1:
      Falsch montierte Zusatzfüße / Landegestell führen auch zu einem wegkippen.
      Hast du da was angebracht?


      2:
      Da ein Foto der Drohne nicht möglich ist, schreibe mal, was du auf den Rotorblättern siehst bzw. kontrolliere, dass alle an richtiger Position sitzen



      Der Bogen, dass ist die Propellermarkierung. So ein Blatt muss also am Arm mit Markierung montiert sein.
      Bei meiner ist am Arm keine Markierung, deshalb mal auf diesem Weg.


      Unten links und oben rechts sind die je 2 Propellerblätter MIT Bogenmarkierung zu montieren.
      Unten rechts und oben links entsprechend OHNE Bogenmarkierung.

      Das kannst du zur Sicherheit mal prüfen.




      @'All
      Hat einer von euch eigentlich eine Mini 3 pro mit Markierungen auf den Armen?
      --
      Gruß, Ingo
      ..
      Mini 3 Pro, Macbook Air M2

      The post was edited 3 times, last by TimDJI ().

    • Ich war mir sicher dass ich an der Mini 3 Pro eine Markierung gesehen habe.

      Ich glaub das war auch der Grund warum ich sie gefunden habe.

      Die Markierung liegt an dem Huckel kurz vor dem Motor.
      Allerdings ist der Ring dort nur als glatter Bogen an gebracht ohne irgend eine Erhebung.

      Habe es nur nach längerer Suche auf einmal blitzen sehen.

      Versuche erst gar kein Foto anzuhängen. Wird schwer sein das bei der Mini 3 auf das Bild zu bekommen.

      @TimDJI such noch mal ganz genau. Dann wirst Du auch die Markierung auf Deiner finden... :)
    • Ja, die Markierung ist wirklich kaum zu erkennen, aber man sieht sie gut im Streiflicht, weil es zwar keine Erhebung ist, aber eine Vertiefung, wenn ich das richtig erkenne. Also eine Taschenlampe flach drauf halten, dann sieht man es auch mit alterschwachen Augen.

      Allerdings wird das hier nicht das Problem sein. Die Drohne flog vorher und die Props wurden nicht demontiert. Wie sollen sie da vertauscht sein?

      Vielleicht könnte man ja mal in den Logdateien nach weiteren Fehlermeldungen suchen.
      Gruß
      Peter
    • Ich hatte das auch mal vor Jahren plötzlich bei einer DJI Drohne.
      Zum Glück am letzten Tag der Reise im Ausland. Müsste glaube noch einen Thread hier im Forum dazu geben.
      Wurde sofort von DJI auf Garantie ausgetauscht.
      Hatte keine Fehlermeldungen, keine Ahnung was es damals wirklich war. Sensoren waren auch alle i.O.

      Propeller zu verformen ist fast nicht möglich, auch wenn diese Jahre lang druck in der Tasche bekommen.
      Aber auch wenn diese so stark verformt wären, oder Teile am Propeller fehlen würden, würde der Controller es ausgleichen und das Teil würde fliegen, überhaupt nicht gut, aber ohne Absturz.

      Würde in diesem Fall nicht lange fackeln und ein Fall bei DJI öffnen.
      Anschließend schaut sich DJI die Logs innerhalb von Tagen an und wenn es kein Kundenverschulden ist, gibt es meist sogar eine komplett neue Drohne. Davor einfach die Logs zu DJI synchronisieren.
    • Chipmunk wrote:

      Ja, die Markierung ist wirklich kaum zu erkennen, aber man sieht sie gut im Streiflicht, weil es zwar keine Erhebung ist, aber eine Vertiefung,....
      .....
      Allerdings wird das hier nicht das Problem sein. Die Drohne flog vorher und die Props wurden nicht demontiert. Wie sollen sie da vertauscht sein?
      ..ich habe mich nochmal gemüht, ihr habt Recht, das habe ich gestern im dunkeln nicht gesehen.




      Und ja, das dachte ich zuerst auch aber es könnte sich auch so lesen, als wenn Zuhause nach dem Auspacken alles gut funktionierte und im Urlaub dann nicht.
      Ich habe an Papa gedacht, der dann doch noch einmal dran rumgeschraubt hat, wenn nicht um so besser und ein Blick auf die Markierungen sichert das ab.
      --
      Gruß, Ingo
      ..
      Mini 3 Pro, Macbook Air M2
    • gnorf wrote:

      Versuche erst gar kein Foto anzuhängen. Wird schwer sein das bei der Mini 3 auf das Bild zu bekommen.
      Ich hab das mal bei meiner Mini 3 Pro übernommen :)

      Es ist keine erhebung oder vertiefung, sondern eher eine glatte stelle auf dem ansonsten eher rauen Kunststoff.
      Images
      • IMG_20230106_151754_hdr.jpg

        229.98 kB, 1,024×768, viewed 20 times
      • IMG_20230106_151835_hdr.jpg

        217.51 kB, 1,024×768, viewed 20 times
      • Wenn Sie diese Nachricht nicht erhalten haben, melden Sie sich bitte beim Absender.
    • .... und nur al zum vergleich: Die beiden Arme der Mini 3 Pro ohne die Markierung.
      Images
      • IMG_20230106_154003_hdr.jpg

        153.22 kB, 768×576, viewed 16 times
      • IMG_20230106_154042_hdr.jpg

        179.7 kB, 768×576, viewed 12 times
      • Wenn Sie diese Nachricht nicht erhalten haben, melden Sie sich bitte beim Absender.
    • Hallo zusammen, danke für die ganzen Tipps & Nachrichten :)

      vorab: ich bin weder in Saudi noch in Sachen - mich hat es für 3 Wochen ins schöne Südafrika verschlagen

      Ich hatte schon mit meinen Vater telefoniert & gefragt, ob er da mal rumgeschraubt hatte. Ist nicht der Fall. Die Propeller mit dem „Strich“ sind auch an den richtigen Armen montiert - hatte das grade noch einmal überprüft.

      ich werde gleich nochmal versuchen sie zu starten damit ich die Fehlermeldung nochmal sehe. Vielleicht hat ja jemand das schon mal gesehen

      Es kommt übrigens die Fehlermeldung 30252


      @Chipmunk:
      Wie komme ich an die Logdateien? Brauche ich dafür einen Laptop?

      @S T E F A N: vielleicht ist das eine Idee. Habe es meinen Vater schon vorgeschlagen.

      Viele Grüße
      Julia

      The post was edited 1 time, last by B69 ().

      Post by Julia.k.w. ().

      This post was deleted by B69: doppelt ().